Forum: Panorama
Internationaler Sorgerechtsstreit: "Ich spreche jeden Tag mit deinem Foto"

Die*Iranerin Bahare Balvasi lebt in Augsburg, ihre neunjährige Tochter Hatsi Hunderte Kilometer entfernt in den Niederlanden -*zum Wohl des Kindes, wie die Behörden*behaupten. Doch warum können sich Mutter und Kind*dann nicht sehen? Aus reiner Beamtenwillkür? Ein Gericht muss jetzt entscheiden.

Seite 2 von 9
tgb 01.11.2011, 08:57
10. Sie arbeiten nicht zufällig beim Jugendamt Augsburg?

Zitat von Horstino
1. Die gute Frau hat sich vermutlich nachdem sie bemerkt hat, dass sie hier mangels Berechtigung kein Asyl bekommt in die illegal in die Niederlande begeben umd ihr Glück da erneut zu versuchen. Sie hat die internationale Verwicklung also selber verursacht. ...
Schämen Sie sich!
Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie keine Kinder haben?

Beitrag melden
lilly2011 01.11.2011, 09:14
11. @Männer

über was genau diskutiert ihr hier? Über ein kleines Mädchen, dass schwer krank war und keinen Vater mehr hat und vielleicht doch lieber bei seiner Mutter wäre als irgendwo? Oder über verletzten männlichen Stolz?
Schämt euch, es geht um die Kinder, nicht um Väter. Immer.

Beitrag melden
buutzemann 01.11.2011, 09:22
12. Ich schäme mich nicht.

Zitat von lilly2011
über was genau diskutiert ihr hier? Über ein kleines Mädchen, dass schwer krank war und keinen Vater mehr hat und vielleicht doch lieber bei seiner Mutter wäre als irgendwo? Oder über verletzten männlichen Stolz? Schämt euch, es geht um die Kinder, nicht um Väter. Immer.
Gerade, weil es um die Kinder geht, sind die aktuellen Zustände deutscher Amtsentscheidungen gegen Väter ein solch großes Desaster. Und was den hier vorliegenden Fall betrifft: Eine Mutter, die mehrere Suizidversuche hinter sich hat, ist offensichtlich mit der Erziehung ihres Kindes überfordert. Die Entscheidung für eine Pflegefamilie ist daher absolut nachvollziehbar.

Beitrag melden
Spitzbuebisch 01.11.2011, 09:24
13. Naja

Zitat von lilly2011
über was genau diskutiert ihr hier? Über ein kleines Mädchen, dass schwer krank war und keinen Vater mehr hat und vielleicht doch lieber bei seiner Mutter wäre als irgendwo? Oder über verletzten männlichen Stolz? Schämt euch, es geht um die Kinder, nicht um Väter. Immer.
Ich denke mal, dass Kinder bei suizidgefährdeten Eltern schlecht aufgehoben sind. Gewaltätige Partnerschaft, Suizidversuche und das soll alles zum Wohl des Kindes sein?
Vielleicht ist das Kind bei Pflegeeltern besser dran.

Beitrag melden
mischpot 01.11.2011, 09:27
14. Es ist möglich

weil wir eben nicht in einem funktionierenden Rechtsstaat leben. Beamte mechanisch nach Schema F den Dienstanweisungen folgen ohne Ihr Hirn einzuschalten, folgen. Wer so handelt weiß nicht was er da anrichtet das kann für die Betroffenen bis zum Suizid enden. Das ist ein Beispiel was Beamtenwillkür anstellen kann. Beamte gehören für Ihr Handeln zur Rechenschaft gezogen, daß ist doch kein Freibrief und der Mensch ist doch keine Ware. Und die Verantwortlichen flüchten sich alle. Ich wünsche Frau Balvasi und Ihrer Tochter ein baldiges Happy End.

Beitrag melden
tgb 01.11.2011, 09:29
15. Auch wenn das Thema hier vielleicht nicht hingehört,...

Zitat von lilly2011
über was genau diskutiert ihr hier? Über ein kleines Mädchen, dass schwer krank war und keinen Vater mehr hat und vielleicht doch lieber bei seiner Mutter wäre als irgendwo? Oder über verletzten männlichen Stolz? Schämt euch, es geht um die Kinder, nicht um Väter. Immer.
so kann ich durchaus nachvollziehen, was die Väter hier im Forum bewegt. Viele Frauen scheinen zu denken, dass Kinder keine Väter brauchen. Würden sie an ihre Kinder denken, dann würden sie diesen nicht die Väter vorenthalten. Und ja, auch Väter haben Gefühle und Sehnsucht nach ihren Kindern. Väter sind nämlich nicht nur Erzeuger.

Beitrag melden
spiegel-hai 01.11.2011, 09:37
16. der übliche Betroffenheitsjournalismus

Zitat von sysop
Die*Iranerin Bahare Balvasi lebt in Augsburg, ihre neunjährige Tochter Hatsi Hunderte Kilometer entfernt in den Niederlanden -*zum Wohl des Kindes, wie die Behörden*behaupten. Doch warum können sich Mutter und Kind*dann nicht sehen? Aus reiner Beamtenwillkür? Ein Gericht muss jetzt entscheiden.
so ganz unschuldig scheint mir die Mutter an dem Desaster nicht zu sein. Und daß Beamten nach Gesetzen und Verordnungen entscheiden und nicht nach Sentimentalität und Bauchgefühl, ist klar und dient letztlich der Rechtssicherheit, auch wenn dieser Fall vielleicht (!) gewisse Schwächen internationaler Vereinbarungen aufweist. Warum bitte soll sich ein Beamter mit irgendeiner "mutigen" Entscheidung in einer übersichtlichen Lage aus dem Fenster lehnen, wenn er ziemlich sicher sein kann, daß die ihm Wochen oder Monate später um die Ohren fliegt.

Im übrigen ist der Artikel zwar nett rührseelig, zur Beurteilung hätte die Redaktion doch vielleicht mehr als die üblich betroffen Empörten hören sollen.

Beitrag melden
Gertrud Stamm-Holz 01.11.2011, 09:47
17. nun

Zitat von buutzemann
Und was den hier vorliegenden Fall betrifft: Eine Mutter, die mehrere Suizidversuche hinter sich hat, ist offensichtlich mit der Erziehung ihres Kindes überfordert. Die Entscheidung für eine Pflegefamilie ist daher absolut nachvollziehbar.
Glauben Sie nicht, dass die Frau durch ihre instabilen Bedingungen und der Furcht um ihre Zukunft erst diesen Wunsch nach Suizid entwickelt hat?
Durch stabile Rahmenbedingungen und Rechtssicherheit hätte sich das wohl vermeiden lassen. Oder korrigieren. Auch zum Wohle des Kindes. Grade zum Wohle der Tochter.
Durch die Schubserei von links nach rechts gehts der Frau mit Sicherheit nicht besser. Das Mädchen hat so weder Vater noch Mutter. Was natürlich das Ziel der Übung ist. Möglichst viel Schaden anrichten. Das Jugendamt hätte durchaus kontrollieren können, man muss nicht vorbeugend Mutter und Tochter trennen. Das geht mit mehr Gefühl.

Beitrag melden
VaterohneSohn 01.11.2011, 09:51
18. "Eine Katastrophe für die Mutter-Kind-Beziehung"

Wie rührend....
So oder so ähnlich ergeht es hunderttausenden von Vätern Tag für Tag!

Ich selbst kämpfe um meinen Sohn, welcher mittlerweile 4 1/2 Jahre alt ist.
Es ist mir mit Hilfe deutscher Gerichtsbarkeiten und den Jugendämtern gelungen ihn in dieser Zeit stolze 6 Stunden zu sehen !
So liebe Autorin, ich hoffe Sie sind jetzt ähnlich erregt, wie über den äußerst fragwürdigen Fall über welchen Sie sehr einseitig berichterstatten.

Beitrag melden
michag75 01.11.2011, 09:53
19. Ich kann dazu nur folgendes sagen.

Gesunder Menschenverstand und Beamte egal in welchem Land passen nicht zusammen.

Beamte arbeiten nur nach Gesetzesvorlage und genauso reden die auch.

Beitrag melden
Seite 2 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!