Forum: Panorama
Jagdsaison in Alabama: US-Familie fängt 450-Kilo-Alligator
AP/ AI.com

Ein Monster, aus dem Wasser gefischt mit "Gottes Gnade": In Alabama hat eine US-Familie einen 450 Kilogramm schweren Alligator gefangen und getötet. Nach eigener Aussage verdanken die Jäger den Erfolg aber einer höheren Macht.

Seite 5 von 6
andre_22 18.08.2014, 23:43
40.

Zitat von marienkäfer
Mit diesen Argument werden auch Drogen verkauft! Von irgendwas muss man ja leben.
Der unterschied ist aber der das Drogen Illegal sind und Aligatorjagd nicht!:) Ja genau, von irgendwas muss man ja leben, vorallendigen da unten ist nicht viel Auswahl an Jobs! Und um sie weiter zu schocken! Die fangen und essen da nicht nur Aligatoren sondern auch Ochsenfrösche, Schlangen, Schnappschildkröten usw usw.! Die leben da von allem was so kreucht und fleucht!:)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mangeder 19.08.2014, 03:30
41.

Das beweist mal wieder eindrucksvoll die wissenschaftlichen Studien, die alle belegen dass Menschen umso dümmer sind, je religiöser, konservativer und tradioneller sie denken: http://www.sueddeutsche.de/wissen/iq-und-politische-einstellung-konservative-sind-weniger-intelligent-1.13440

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 19.08.2014, 04:10
42. welche höhere Macht hätte Zeit und Lust,

sich ausgerechnet um die Alligatrprobleme dieser Leute zu kümmern?
Hinter jedem Furz eine höhere Macht zu sehen, ist eins der ungelösten Probleme der Menschheit. Bildung und Wissensvermittlung, über den Stand der Erkenntnis sind immer weiter im Rückstand. Diese Grundproblem wäre lösbar und hätte ungeahnte positive Folgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mohsensalakh 19.08.2014, 07:20
43. Typisch Ami: sofort töten!

Zitat von sysop
Ein Monster, aus dem Wasser gefischt mit "Gottes Gnade": In Alabama hat eine US-Familie einen 450 Kilogramm schweren Alligator gefangen und getötet. Nach eigener Aussage verdanken die Jäger den Erfolg aber einer höheren Macht.
Ein seltenes Prachtexemplar aus unserer göttlichen Natur wird mit "Gottes Gnade" von den heilgen Amis einfach getötet. Die Amis schiessen auf alles, was sich bewegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egal 19.08.2014, 08:01
44. Bibelbelt

Der religiöse Wahn großer Anteile der Menschen auf diesem Erdball macht mir ehrlich Angst. Ich verstehe nicht, dass so viele Menschen nicht sehen, dass Religionen einzig zur Manipulation von Massen aus den jeweiligen Taufen gehoben wurden und heute noch als solche missbraucht werden. Die primitiven Erklärungen und Metaphen werden geschluckt, nur weil einem versprochen wird, nach dem Tod nicht tot zu sein. Wie jämmerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s342 19.08.2014, 08:05
45. Irr,Sinn?

Solange man keinen 450-Kilo US-Amerikaner da rausgefischt und getötet hat, ist ja alles ok. Ist ja nur ein gefährliches Krokodil, das kann man ruhig aus Langeweile töten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fonso 19.08.2014, 08:07
46.

"Ohne Gottes Gnade hätten wir das nie schaffen können."
Warum eigentlich dieser ironische Unterton? Bezweifelt die Red. das etwa? Selbstverständlich haben die das nur dank meiner Gnade geschafft. Ich hatte das allerdings schon bei ihrer Erschaffung von ca. 5.000 Jahren mal vorgehabt. Nur hatte ich damals den Fotoapparat noch nicht erschaffen und es deswegen aufgeschoben...
Mein nächstes Vorhaben: aus der Erdscheibe endlich mal eine schöne Kugel formen. Von der man dann nicht mehr so leicht runterfällt wie von den Scheibenrändern. Die Hölle quillt nämlich langsam über.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ahukahnshow 19.08.2014, 08:46
47. töten von geschutzen tieren in names eines gottes,wo sind wir?

ich weiß das die leute dort die alligartoren ja essen,aber was das mit dem christen gott zutun haben soll bleibt mir schleierhaft,da ich glaube das das nach ihrer Bibel sogar verboten ist ,reptilien zuessen.einfach nur schade um das tier,den so große sind sehr selten und halten die populationen im griff,und das fleisch von einem soalten tier ist bestimmt mit allen möglichen schwermetallen und giften belastet,na dann guten hunger..wurg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frommerstop 19.08.2014, 10:00
48. vor allen Dingen verführt

Zitat von egal
Der religiöse Wahn großer Anteile der Menschen auf diesem Erdball macht mir ehrlich Angst. Ich verstehe nicht, dass so viele Menschen nicht sehen, dass Religionen einzig zur Manipulation von Massen aus den jeweiligen Taufen gehoben wurden und heute noch als solche missbraucht werden. Die primitiven Erklärungen und Metaphen werden geschluckt, nur weil einem versprochen wird, nach dem Tod nicht tot zu sein. Wie jämmerlich!
diese Einstellung: Es ist Gottes Wille (ersatzweise kann man auch Allah un Jahwe nehmen) dazu sich in seine Situation zu ergeben und einzufügen. Da gehen Antrieb und Wissensurst verloren; die Araber waren und bis zu unserer Aufklärung in der Kultur und Wissenschaft haushoch überlegen---die jahrhundertelange Beeinflussung durch den Islam hat sie dahin gebracht wo sie heute sind. Aber auch im Islam wird sich eine Art der Aufklärung durchsetzen die den Islam weicher macht...hoffe ich doch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre_22 19.08.2014, 10:36
49. Entweder können einige nicht lesen

..... oder haben eine sehr merkwürdige Sicht der Welt!

Die Leute da unten sind sehr religiös, nicht mehr und nicht weniger! Eine Aussage wie die mit Gottes Gnaden, heisst da unten nicht mehr wie " Unglaublich,das wir es geschafft haben das Riesenvieh aus dem Wasser zu zerren! Geschützt sind die Aligatoren auch nicht, es gibt für Sie Lizenzsierte Fangquoten die von der Wildschutzbehörde festgelegt werden! Die Leute jagen da nicht aus Sportlichen Gründen sondern aus Wirtschaftlichen, mal ganz davon Abgesehen, das diese Arbeit nicht ungefährlich ist!

Also wo sehen hier einige ein Problem! Die Aligatorenjagd in Alabama, mississippi und co. ist im Prinzip nichts anderes als die Jagd hier auf Rehe und Hirsche ausser das die Aligatoren eben anders gejagd werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6