Forum: Panorama
Kachelmann nach Freispruch: Ein Interview, ein Buch, eine Schlacht

Fast ein Jahr lang hat er geschwiegen, nun hat Jörg Kachelmann sein erstes Interview gegeben. Mit der "Zeit" sprach er über den Prozess, die Frauen, sein geplantes Buch - und kündigte einen juristischen Feldzuge gegen all jene an, die Unwahrheiten über ihn verbreitet hätten.

Seite 1 von 56
Thorbjoern 09.06.2011, 07:09
1. Snörkel. der alte Gnupf

Wenn ich den Inhalt eines ZEIT-Artikels erfahren will, kann ich doch gleich die ZEIT lesen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koltschak 09.06.2011, 07:17
2. Ich wünsche Herrn Kachelmann Alles Gute in seinem weiteren Leben...

....Auf den "Rachefeldzug" sollte er aber verzichten.

Ein Buch "Mannheim" sollte in dieser Hinsicht genügen.

Seine Wut ist sehr verständlich, aber ich wünschte er könnte das neue Leben mit seiner Frau genießen.

Rache verhärtet das Herz. Rache, Rechenschaft oder wie auch immer das entsprechende Wort heißen mag, sind kein Lösung.

So schwer es auch fällt, "Vergebung" ist die Tür in die Zukunft.

Ansonsten ein guter Bericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mirko D. Walter 09.06.2011, 07:26
3. re

Na das klingt doch mal nach einem Kämpfer. So ist das richtig. Agieren statt reagieren - er kann es jetzt wieder und es klingt schwer danach, dass er genau das jetzt auch wieder tun wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unermuedlich 09.06.2011, 07:29
4. Knast

"Wenn in deutschen Knästen alle Häftlinge tot umfallen würden, die Taten zugegeben haben, die sie nicht begangen hatten, wären die Knäste halb leer."
Vielleicht nicht halb leer, aber auch 10 % wären mir zu viel. Gerichte sollten unvoreingenommen untersuchen. Geert Wilders erster Richter wollte Zeugen gegen ihn manipulieren. Darum konnte er wegen Befangenheit abgelehnt werden.
In meinem Bekanntenkreis gibt es kaum jemanden, der Kachelmann für schuldig hält. Darum verstehe ich nicht, dass er so viele Freunde verloren hat. Ich wünsche ihm und auch den weniger prominenten, die in die Mühlen der Justiz geraten sind, alles Gute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forumkommentatorin 09.06.2011, 07:39
5. .

Zitat: "Wenn ich Gefängnis alle Insassen freigelassen würden, die zum Geständnis einer Tat gezwungen wurden, wären unsere Gefängnisse halbleer."

Diesem Medienmenschen müsste man das Forum entziehen. Offensichtlich ist er persönlichkeitsgestört oder ihm ist sein schwacher Bekanntheitsgrad zu Kopf gestiegen.

Seine Äußerung, er habe Frauen verarscht, ist peinlich. Mit Ende 40 benimmt er sich wie ein neurotisches Kind. Nach diesem Interview glaubt man an seine Psychopathologie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeitmax 09.06.2011, 07:39
6. Sehr interessant

- und wäre als Interview besser mit Frau Friedrichsen geführt worden!
Er hat Fehler gemacht, ihm ist übel mitgespielt worden - etwas mehr Einsicht zu zeigen, warum ihm dies geschehen konnte, wäre noch besser gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 09.06.2011, 07:40
7. oh wie furchtbar

Sehen wir ihn jetzt in jeder Talkschow?
Bringt er auch die Peitsche mit?

Was für ein wundersames Deutsch, oder hatte er einen Kumpel dabei?
----Was sollte ich auch mehr sagen als die kurze Wahrheit: 'Ich war es nicht!'----

----Das Schlimmste sei gewesen, dass seine Kinder mit hineingezogen worden seien---

Seine ??
---So habe der Schweizer bisher selbst in größtem Stress – als er nämlich erfuhr, dass seine Kinder gar nicht seine eigenen sind, sondern ihm als Kuckuckskinder untergeschoben wurden und er um sein Sorgerecht kämpfen musste – nie mit Gewalt reagiert---

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrysalis 09.06.2011, 07:40
8. auf Rachefeldzug..

Armes Opfer Kachelmann,da kommen einem ja die Tränen...
Nur ganz nebenbei räumt er ein, Menschen verarscht zu haben....ein Kavaliersdelikt, oder wie??
Und sein angekündigter Rachefeldzug zeigt, wes Geistes Kind er ist und wie wenig er gelernt hat. Es wäre etwas Bescheidenheit und Demut angesagt, denke ich. Ob er Vergewaltiger ist oder nicht, Gewalt hat er seinen Geliebten angetan, wenn auch nicht mit dem Messer, so doch mit seiner Selbstherrlichkeit und Verlogenheit. Das ist der eigentliche Verrat, denke ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt G 09.06.2011, 07:50
9. Bisher.....

....stand ich Kachelmann neutral gegenüber.

Ich fürchte, jetzt wird er unsympathisch.

Kurt G

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 56