Forum: Panorama
Kalifornien: Neuer Fall von Polizeigewalt in den USA
AP

Wenige Tage nach den tödlichen Schüssen auf einen wehrlosen Mann in den USA hat ein TV-Sender einen neuen Fall von Polizeigewalt gefilmt. Bei einer Festnahme verprügelten zehn Polizisten einen Verdächtigen - mit Fäusten und Knüppeln.

Seite 1 von 17
observerlbg 11.04.2015, 09:21
1. Nu ma gut!

Das Gewaltpotential in den USA ist nun mal deutlich höher als in good old Europa. Das ist ein gesellschaftliches Problem und nicht an schlecht ausgebildeten Polizisten dingfest zu machen. Seht euch die Dokumentationen von Michael Moore an und ihr werdet begreifen.

Beitrag melden
Karl Lauer 11.04.2015, 09:32
2.

Zitat von observerlbg
Das Gewaltpotential in den USA ist nun mal deutlich höher als in good old Europa. Das ist ein gesellschaftliches Problem und nicht an schlecht ausgebildeten Polizisten dingfest zu machen. Seht euch die Dokumentationen von Michael Moore an und ihr werdet begreifen.
Naaaja. Das mag stimmen, aber müssen Sie doch zugeben, dass nur 9 Wochen Ausbildung (und teils noch weniger) dann auch nicht geeignet sind eventuelle Missstände aufzufangen. Insofern bedingt sich das schon gegenseitig.

Ich versuche mir stets zu vergegenwärtigen, dass hier und dort nicht vergleichbar ist -- dennoch, bei solchen Bildern, wie die sofort losprügeln, als wäre es eine Räuberbande, wird man doch fassungslos.

Beitrag melden
Karl Lauer 11.04.2015, 09:33
3.

Naaaja. Das mag stimmen, aber müssen Sie doch zugeben, dass nur 9 Wochen Ausbildung (und teils noch weniger) dann auch nicht geeignet sind eventuelle Missstände aufzufangen. Insofern bedingt sich das schon gegenseitig.

Ich versuche mir stets zu vergegenwärtigen, dass hier und dort nicht vergleichbar ist -- dennoch, bei solchen Bildern, wie die sofort losprügeln, als wäre es eine Räuberbande, wird man doch fassungslos.

Beitrag melden
riderman2.0 11.04.2015, 09:35
4. Guten -

Schutzengel und passende Hautfarbe gehabt.

Beitrag melden
_Hirn_Tod_ 11.04.2015, 09:38
5. @observerlbg

Welche Doku meinst du von Michael Moore, ich würde die mir gerne anschauen!

Danke!

Beitrag melden
michelpartei 11.04.2015, 09:40
6. Stacheln Medien indirekt Politiker gegen Polizisten auf ?

Man fragt sich warum wird in den Medien rauf und runter
von Amerikanischen Polizisten berichtet, die Gewalt gegen vermutliche Täter angewendet haben? Polizeigewalt gibt es doch auf unseren ganzen Planeten.

Man kann die Spur ,Medien Politik bei uns genau verfolgen. Gibt es einen Anschlag wie in Paris, schon warnen Politiker bei uns , es droht auch bei uns diese Gefahr.

Verprügeln Amerikanische Polizisten einen vermutlichen Täter oder töten ihn , schon müssen Deutsche Polizisten
ihren Namen offen bei uns tragen. Gerade in Hamburg
wo die Polizei sich zwei starken Feinden gegenüber sieht ; Die Politik ROT/GRÜN und diesen schwarzen Block ! Nun sollen auch Hamburger Polizisten mit Namensschild auftreten. Dann ist mit Anzeigen ob wahr oder gelogen zu rechnen.

Dazu die Arbeit in Hamburg als neue Gewalthauptstadt Verhältnis Einwohner /Straftaten , die unter ROT/GRÜN noch steigen wird.

Dann will man auch noch Olympia! Aber unsere Polizei
ist jetzt schon durch Stellenabbau überfordert.

Wie will man hunderttausende Besucher zu Olympia bei uns in Hamburg schützen?

Passiert was, ist natürlich wieder die Polizei dafür verantwortlich.

Beitrag melden
Bueckstueck 11.04.2015, 09:43
7. Hallo, gehts noch!?

Zitat von observerlbg
Das Gewaltpotential in den USA ist nun mal deutlich höher als in good old Europa. Das ist ein gesellschaftliches Problem und nicht an schlecht ausgebildeten Polizisten dingfest zu machen. Seht euch die Dokumentationen von Michael Moore an und ihr werdet begreifen.
Jetzt erkläre uns doch mal inwiefern bei einem unbewaffneten, mit 8 Schüssen niedergestreckten oder einem einzelnen, von 10 Polizisten verprügelten das "Gewaltpotenzial" hoch genug sein kann um diese Polizeigewalt zu rechtfertigen.

Zu zehnt kann man einen Mann auch überwältigen ohne ihn zusammenzuschlagen. Das beweisen gute Polizisten rund um die Welt jeden Tag - auch in den USA.

Beitrag melden
sun.warrior 11.04.2015, 09:43
8. Hallo Marvel

Trotzdem hat man einem am Boden liegenden nicht in die Eier und gegen den Schädel zu treten.

Beitrag melden
rakete_5000 11.04.2015, 09:44
9. @marvel Master

...sollte Dein Beitrag ernst gemeint sein, müsste man dir blanke Dummheit unterstellen. Es ist wohl klar das es nicht Polizistne obliegt zu urteilen. Einen Flüchtigen zu fassen und zu sichern ja, ihn mit Schlägen und Tritten zu malträtieren, nein. Das würde Marvel wohl auch so sehen...er bewies seinerzeit jedenfalls mehr Geist als Du hier aufbringst. Fazit: nochmal hinsetzen, nachdenken was du da von die gibst und sollte der gleiche Quatsch aus Deinem Gehirn kommen wollen, diese Gedanken stoppen und an was shönes denken, Blumen oder so. Das hilft im allgemeinen gegen Negativität und je nach Übungsgrad öffneten deinen Geist. Gegen Dummheit hilft es allerdings nicht. MfG

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!