Forum: Panorama
Kaltluft aus Skandinavien: Winter verlängert bis Ostern
DPA

Zum kalendarischen Frühlingsanfang bleibt das Wetter in Deutschland grausig: Im Norden und Nordosten liegt eine dicke Schneedecke, auch im Rest der Republik lässt der Winter kaum locker. Wer wissen will, wie es in den nächsten Tagen weitergeht, muss stark sein.

Seite 2 von 12
Ienz 20.03.2013, 16:27
10. Wetter vs Klima

Es gibt sie also noch, die Leute, die den Unterschied ziwschen Wetter und Klima nicht kennen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_meinemeinung 20.03.2013, 16:27
11. Also, ...

Zitat von sysop
Zum kalendarischen Frühlingsanfang bleibt das Wetter in Deutschland grausig: Im Norden und Nordosten liegt eine dicke Schneedecke, auch im Rest der Republik lässt der Winter kaum locker. Wer wissen will, wie es in den nächsten Tagen weitergeht, muss stark sein.
Also, vor dem Klimawandel war es wärmer im Frühling...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas P. 20.03.2013, 16:28
12. Und genau deshalb...

Zitat von spon-facebook-1425926487
Also in München hat es heute etwa 12 Grad und wenigstens etwas Sonne.. :-)
ziehe ich auch jetzt von Niedersachsen ins schöne Bayern. Im Norden wird man ja langsam depressiv und im Süden hat es zumindest immer ein paar Grad mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratschbumm 20.03.2013, 16:45
13. Wir haben 10 Grad plus, der Flieder treibt

Zitat von sysop
Zum kalendarischen Frühlingsanfang bleibt das Wetter in Deutschland grausig: Im Norden und Nordosten liegt eine dicke Schneedecke, auch im Rest der Republik lässt der Winter kaum locker. Wer wissen will, wie es in den nächsten Tagen weitergeht, muss stark sein.
Pfirsiche schieben die ersten Blüten aus den Knospen.
Es ist Frühling.
Wo ? In Westdeutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackwatcher 20.03.2013, 16:47
14. Im Grunde genommen

..existieren in unseren Breitengraden doch gar keine vier Jahreszeiten. Es sind deren zwei: das Winter- und das gemässigte Halbjahr. Alle die den Frühling verherrlichenden Attribute beziehen sich auf eine zu vernachlässigenden Zeitdauern (3-5 Wochen) und verdienen es nicht, als "Frühling" bezeichnet zu werden. Der Winter dauert wesentlich länger, mit z.T. ersten Schneefällen im Oktober und letzten im April/Mai.
Deshalb bezeichne ich Herbst/Winter als das "kalte Halbjahr" und den Frühling/Sommer als das "gemässigte Halbjahr" - Punkt aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwik-e-mart 20.03.2013, 16:51
15. Kaum zu glauben,

dass immer noch ein paar Flitzpiepen ständig ihre Unkenntnis zur Schau stellen müssen. Noch einmal: Der Klimawandel bedeutet nicht, dass wir tropische Winter haben werden! Das Gegenteil ist der Fall - unser Klima wird wesentlich kontinentaler werden. Extreme Winter vs. extreme Sommer. Begreift es doch endlich mal! Anstatt sich nur halbwegs schlau zu machen wird immer wieder der selbe Mist aus der selben Ignoranz kolportiert. Es ist schier nicht zum Aushalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KlausErmecke 20.03.2013, 16:55
16. CO2 wirkt!

Dank CO2 wird die Erde überhaupt erst bewohnbar warm. (Also ist im Augenblick wohl gerade keins da!)

Ein paar Foristen im SPIEGEL glauben immer noch fest an die Erderwärmung - und reagieren dann wutschnaubend, wenn man ihnen die Schneebälle an die Ohren wirft!

Für diejenigen, die sich angesichts der Perspektivve des Eiersuchens im Frost endlich Gedanken machen, haben wir gerade etwas publiziert: www.ke-research.de/downloads/Treibhaus.pdf .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thirdhand 20.03.2013, 16:59
17. oh man

Zitat von lupenreinerdemokrat
Bin mal auf die statistischen Taschenspielertricks gespannt, wie dieses Jahr mal wieder in ein neues Wärmerekordjahr von unseren Klimatologen verwandelt wird, um den Teufel der Klimaerwärmung an die Wand zu malen.... Nur existiert diese leider lediglich in ein paar eng abgegrenzten Regionen des Nordatlantik. Ansonsten wäre sie ein Segen, wenn sie denn kommen würde....
Was, vor ihrer Hasutür hat es heute geschneit? Na dass ist dann ja der ultimative Beweis, dass es sie globale Klimakatastrophe nicht gibt.

Dass in einigen Teile Europas (vom Rest der Welt ganz zu schweigen) bis zu 90% (!!!) der Ernte ausgetrocknet sind und bis zu 40% der Waldflächen ausgebrannt ist - das interessiert Sie nicht.

Auch nicht dass das schmelzen der Polarkappen zur Abkühlung des Golfstroms und damit einer allgemeinen abkühlung in unserem Teil Europas kommen kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser75 20.03.2013, 17:07
18. Wer weiß?

Die besten Ski-Langläufer kommen demnächst aus dem hohen Norden,wenn's in den nächsten Jahren so weiter geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jgrjgr 20.03.2013, 17:14
19. Eieiei, was ein misantropisches Gejammere...

das SPON hier wieder pflegt.
Sarkasmus anstelle Lebensfreude, mannomann.
Man weiß hier gut wie man in Deutschland populär wird udn bleibt, nech? ;)

Viel Spaß dabei weiter - ebenso im wunderbaren Schnee, der bald vom herrlichen Frühling abgelöst wird, solange es noch Jahreszeiten gibt :)))
So what.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12