Forum: Panorama
Kampf gegen die Krankheit: Jobs bereute alternative Krebs-Therapie

Es ist seine letzte Botschaft an die Welt: Kurz vor seinem Krebstod bedauerte Steve Jobs,*nicht früher auf die moderne Medizin vertraut zu haben. In seiner offiziellen Biographie*erscheint der Apple-Gründer als ständig Suchender, der bis fast zuletzt keine*Schwächen*preisgeben wollte.

Seite 28 von 37
Sozial-Romantiker 22.10.2011, 02:14
270. Apple vs. Android

Sehr lustig, dass man bei Apple offenbar meint, man könnte alles und jeden verklagen, weil andere ähnliche Ideen entwickeln und damit mehr Erfolg haben könnten als Apple. Alles, worauf Apple Anspruch erhebt, haben zuvor schon andere entwickelt. Apple hatte nur mehrmals das Glück, dass verschiedene Bedigungen wie Design oder die Preisentwicklung für Flash-Speicher und TFT-Displays gerade günstig waren, um für den Massenmarkt taugliche Produkte anbieten zu können. Apple hat selbst Konzepte wie das der Maus oder der grafischen Benutzeroberfläche bei anderen Firmen abgekupfert. Gleiches gilt für das Tablet-Design und diverse Entwicklungen bei MP3-Playern oder Smartphones.

Aber wehe, irgendeine Firma entwickelt Produkte, die denen von Apple ähnlich sind, z.B. Samsung mit dem Galaxy Tab 10.1. Dann wird gleich global - auch schonmal mit manipulierten Bildern - vor den Gerichten rumgeheult und der Wettbewerb behindert. Insbesondere, wenn es darum geht, dass Konkurrenten Produkte anbieten, die einen ähnlichen oder höheren Funktionsumfang als Apple-Produkte aufweisen und zugleich auf freien Systemen wie Android basieren, so dass sich die Leute nicht mehr von Apple und deren Mist-Software iTunes im iTunes Store gängeln und abzocken lassen müssen. Pech für Apple, denn die Zukunftsaussichten für iOS-Produkte sind ebenso massiv beschränkt wie die Zukunftsaussichten von Steve Jobs bei seiner Krebsdiagnose.

Beitrag melden
furzinsbettbiskracht 22.10.2011, 02:52
271. ..

Zitat von acitapple
schon erstaunlich welche bedeutung zwei solche köpfe wie jobs und gates ihren partnerinnen zugestehen...
bei aller kreativitaet hatten die vielleicht ein sexuelles defizit. Wenn ich mir melinda gates so anschaue, "nu ja ja, nu nee nee". Wobei das letztere ueberwiegt.

Beitrag melden
furzinsbettbiskracht 22.10.2011, 02:58
272. .

Zitat von taiga
Oh weh, Steve, das gehört eigentlich zum Allgemeinwissen, dass alternative Medizintherapien bei Krebs HÖCHSTENS als Begleitgaben zur Schulmedizin einzusetzen sind. Wer allein auf die sog. "Naturheilkunde" setzt, hat verloren.
Ein Freund sagte mir: "Einnahme von kolloidalem Silber haette ihn retten koennen". Viele Menschen trinken das taeglich als Allheilmittel unf schwoeren darauf bis sie schwarz werden.

Beitrag melden
furzinsbettbiskracht 22.10.2011, 03:08
273. .

Zitat von royalmitkaese
Mal ganz davon abgesehn, dass ich keine Ahnung habe was Sie mit ihrem zweiten Satz sagen wollen, folgendes: Psychosomatisch bedingter Krebs??? Haben Sie dazu eine Quelle die kein Blog oder Forum ist? Quasi eine zuverlässige..
Zur krebserkrankung kommt es durch viele ausloesefaktoren und deren gewichtung auf das individuum.
Wenn jemand Google den Atom-Krieg wegen Android erklaert, koennte das ein ausloesungsfaktor mit hoher gewichtung sein.
Eine bessere antwort kann ich auch nicht bieten.

Beitrag melden
furzinsbettbiskracht 22.10.2011, 03:12
274. .

Zitat von Hubert Rudnick
So ergeht es Leuten, die immer gerne auf Scharlatarne hören und müssen dann mit dem eigenem Leben bezahlen. Aber so viel wie ich weiß ist gegen Bauchspeichelkrebs nur sehr wenig zu machen. Ich hatte auch schon ein Krebsleiden durchzumachen, hatte Hodenkrebs im Endstadium, im gesamten Körper waren die Metastasen schon auf dem Vormarsch und durch die moderne Krebstherapie ist es den Ärzten gelungen meim Leben zu retten, obwohl man mir hinter sagte, dass ich imgrunde schon abgeschrieben war. Ich habe nie daran gedacht mich den moderen Therapien zu entziehen,ich machte auch all die leiden einer Chemotherapie mit, zusätzlich führe ich ein sehr gesundes Leben und trotzdem hat mich nun nach zwanzig Jahren eine anderer Krebsart erneut erobert, mal sehen, ob ich wieder erneut Glück haben werde. Ich bin dafür, dass wir die Erkenntnisse der modernen Krebstherapien auch annehmen und wenn es dann doch mal schief gehen sollte, dann war eben nichts mehr zu machen. HR
Ich wuensche Ihnen von ganzem Herzen erneut Erfolg.

Beitrag melden
furzinsbettbiskracht 22.10.2011, 03:30
275. irgendwo haben Sie Recht...

Zitat von Janedoe
Meine Mutter hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs und wurde AUSSCHLIESSLICH Naturheilkundlich behandelt. Sie ist heute gesund und geheilt (Diagnose war vor 14 Jahren!). Die Ärzte sagten ihr damals das wäre eine sehr aggressive Form, die Lebenserwartung lag laut unterschiedlich konsultierter Ärzte bei 5-8 Monaten. Wieso sie im übrigen geheilt wurde lässt sich auch wissenschaftlich sehr gut erklären. Scharlante sind nur Ärzte sonst niemand. Aus meiner Sicht sind unsere Schulmediziner Vollidioten was ganzheitliche Erkrankungen betreffen. Das sind gute Handwerker die ein Bein oder eine Vene flicken können. Mit Heilung hat unsere Schulmedizin nichts zu tun. Naturheilkunde lässt sich bis ins Detail sehr gut erklären, genauso lassen sich kausale Zusammenhänge 1000fach beobachten. Schulmedizin= Geld machen und abartiges Geschäft mit Menschenleben.
mein Vater ging zu einem Kardiologen. Der verschrieb ihm ein Mittel. Mein Vater las die Packungsbeilage und reklamierte beim Kardiologen, er habe ein Nierenleiden und das Medikament sein kontraindiziert.
Der Kardiologe antwortete: "waren Sie wegen Ihres Herzens oder Ihrer Nieren bei mir".
Mein Vater verstarb an Nierenversagen.

Beitrag melden
straff&locker 22.10.2011, 03:31
276. so gesehen...

Tja 100:1 richtig gesetzt... vermutlich.

Beitrag melden
Gaiwa 22.10.2011, 03:50
277. Wie wahr

Zitat von Ulrich Vissering
Sie sind wirklich ein klasse Beispiel für einen Teilnehmer der einen Unfug an den anderen reiht. Mal abgesehen davon, dass es unsinnig ist die Pharmaindustrie pauschal zu verurteilen, denn ohne industrielle Fertigung ist der enorme Zugewinn für unsere Gesundheit, der mit der modernen Medizin einhergeht, überhaupt nicht realisierbar, die grundsätzliche Schulung des Arztes findet nicht auf industriegesponserten Veranstaltungen sondern in der universitären Ausbildung statt, und wenn Sie meinen, dort würde keine kritische Wahrnehmung für die Versprechungen zu diversen Präparaten vermittelt, dann dokumentiert das nur aufs neue, dass Sie einfach keine Ahnung haben. Ebenso wie Sie im Übrigen nichts von Psychosomatik verstehen, Hamers Quatsch hat da nämlich nichts verloren. Wenn ich lese was der Wikibeitrag zu Hamer zu antisemitischen Kommentaren von ihm berichtet, wird mir wirklich übel so etwas dann als Alternativmedizin verkauft zu bekommen. Fakt ist, es gibt keine Alternative zu einer wissenschaftlich begründeten, überprüfbaren Medizin. Darunter fallen sogar diverse Bereiche der Naturheilkunde, auch diesbezüglich ist eine Trennung Alternativmedizin/Schulmedizin völlig unsinnig.
Amen. Dem ist eigentlich kaum was hinzuzufügen.

Ich frage mich seit Jahren wieso Homöopathie ect. beispielsweise in Apotheken verkauft werden darf.

Eltern die bei ihren Kindern Krebs mit Fasten oder Kräutertee behandeln wollen sollte man diese sofort wegnehmen und die "Heilpraktiker" vor Gericht zur Verantwortung ziehen. Die ganzen alternativen Heilmethoden definieren sich ja quasi dadurch, dass die Ergebnisse weder reproduzierbar sind, noch erklärbar, noch dass die Theorie dahinter überhaupt existiert oder Sinn macht.

Mir persönlich sind ehrlich gesagt schon Ärzte suspekt die in ihrer Praxis Akupunktur anbieten.

Beitrag melden
moex 22.10.2011, 03:52
278. Traurig

Zitat von Janedoe
Meine Mutter hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs und wurde AUSSCHLIESSLICH Naturheilkundlich behandelt. Sie ist heute gesund und geheilt (Diagnose war vor 14 Jahren!). Die Ärzte sagten ihr damals das wäre eine sehr aggressive Form, die Lebenserwartung lag laut unterschiedlich konsultierter Ärzte bei 5-8 Monaten. Wieso sie im übrigen geheilt wurde lässt sich auch wissenschaftlich sehr gut erklären. Scharlante sind nur Ärzte sonst niemand. Aus meiner Sicht sind unsere Schulmediziner Vollidioten was ganzheitliche Erkrankungen betreffen. Das sind gute Handwerker die ein Bein oder eine Vene flicken können. Mit Heilung hat unsere Schulmedizin nichts zu tun. Naturheilkunde lässt sich bis ins Detail sehr gut erklären, genauso lassen sich kausale Zusammenhänge 1000fach beobachten. Schulmedizin= Geld machen und abartiges Geschäft mit Menschenleben.
Ich kann jedesmal nur den Kopf schütteln,wenn die Heilpraktikerfraktion zum Thema Medizin das Wort ergreift.Allein am Begriff "ganzheitlich" erkennt man sie in der Regel schon.Naturheilkunde,im Gegensatz zu Homöopathie,hat dabei ja noch eine gewisse Berechtigung,weil sie nachweislich heilen kann und schließlich zum Teil auch wichtige Medikamente aus Pflanzen gewonnen werden.Aber schwere Krankheiten wie Krebs allein mit Pflanzensäften und Kuren heilen zu wollen grenzt für mich an Voodoo.Armes Deutschland,wo in der Gesellschaft noch oft Wissenschaft verleugnet und dem Aberglauben Tür und Tor geöffnet wird.

Aber die ganzen Chemiker,Biologen und Pharmazeuten und generell die Wissenschaft ist ja sowieso voreingenommen und gekauft von der Pharmalobby...

Beitrag melden
furzinsbettbiskracht 22.10.2011, 04:22
279. Sehr geehrter hoher Herr

Zitat von michael1974
Schreiben Sie doch bitte die Anredepronomen groß, dann kann man die postings besser lesen und verstehen. Ansonsten habe ich keine Zahlen verwendet, ich verstehe Ihre Frage also nicht. Mein Vergleich ist ansonsten bombenfest, das dürfen Sie ruhig zugeben.





jemand der darauf besteht, mit "Sie" grossgeschrieben angeredet zu werden, ist in unserer globalen Welt bereits untherapierbar, also klinisch tot.
Hi there, soon I break together and make myself out off the dust. You fool.
Binden Sie das bitte in Schweinsleder und haengen sichs uebers Bett und furzen "Sie" bis kracht.

Beitrag melden
Seite 28 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!