Forum: Panorama
Kardinal hilft Obdachlosen: Und es ward Licht
Fabio Grimaldi/ AP

450 Menschen ohne Strom? "Geht nicht", sagte ein Kardinal, der früher mal Elektriker war, und löste das Problem auf eigene Faust. Nun demonstriert Italiens Rechte gegen ihn.

Seite 1 von 4
curiosus_ 14.05.2019, 15:35
1. Stimmt

Und die Stadt Rom hat wissen lassen, man werde gemeinsam mit den Betroffenen eine Lösung suchen. Aber in der Stadtverwaltung regiert ja die Lega auch - noch - nicht.

Da regieren die 5 Sterne. Trotzdem wurde der Strom abgestellt und die Bewohner sind Hausbesetzer. Wo soll da der Unterschied sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giftzwerg 14.05.2019, 16:04
2.

1. Gesetze gelten auch für die Kirche. Diese hätte ja auch die Kosten für den Strom übernehmen und das Problem so legal lösen können, wollte aber wohl keinen finanziell riskanten Präzedenzfall schaffen.
2. "Rauschgiftopfer" ist ja auch eine tolle Formulierung, die suggeriert, Drogenabhängige trügen nicht selbst die Verantwortung für ihre Sucht, sondern seien irgendwie nur Opfer und gezwungen worden. Irgendwann is auch ma jut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cobaea 14.05.2019, 16:12
3. künftige Rechnungen zahlt der Vatikan

Der Strom wurde von der wurde von der Acea, dem städtischen Stromlieferanten abgestellt - und die Cinque Stelle Stadtregierung in Rom ist auch nicht gerade dafür bekannt, besonders organisiert zu sein. Klar ist das Haus "besetzt". Dass Obdachlose kein Geld für die Stromrechnung haben, dürfte auch der Acea klar sein. Als die Acea nach dem Wieder-Einschlaten des Stroms mit Anzeige drohte, erklärte der vatikanische Almosenmeister, dass er für seine Tat «die volle Verantwortung» übernehme: Deswegen habe er beim Stromverteiler auch seine Visitenkarte hinterlassen. Und auch für Salvini hatte er eine gute Nachricht: «Als Almosenmeister werde ich, wenn nötig, die künftigen Stromrechnungen des besetzten Hauses begleichen. Auch diejenigen Salvinis, wenn er es wünscht.» Mal sehen, ob Salvini seine Stromrechnungen künftig vom Vatikan begleichen lässt...
(www.tagblatt.ch/international/wie-ein-kardinal-italiens-innenminister-gegen-sich-aufbringt-ld.1118722)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 14.05.2019, 16:28
4. Achja,

Zitat von giftzwerg
1. Gesetze gelten auch für die Kirche. Diese hätte ja auch die Kosten für den Strom übernehmen und das Problem so legal lösen können, wollte aber wohl keinen finanziell riskanten Präzedenzfall schaffen. 2. "Rauschgiftopfer" ist ja auch eine tolle Formulierung, die suggeriert, Drogenabhängige trügen nicht selbst die Verantwortung für ihre Sucht, sondern seien irgendwie nur Opfer und gezwungen worden. Irgendwann is auch ma jut.
1. Das war eine Protestaktion. Die kaum soviele Wellen geschlagen hätte, wenn der Bischof einfach die Rechnung bezahlt hätte. Nur mit solchen Aktionen kann man doch ein Problem, das seit Jshren besteht, in die Öffentlichkeit bringen. Und wenn der Bischof die Rechnung bezahlt (was er übrigens auch jetzt angekündigt hat) ändert das nichts an den Zuständen.
2. Ein Suchtkranker ist immer auch ein Opfer. Natürlich hat man irgendwann einmal freiwillig das Zeug genommen, Aber in dem Moment, wenn es zur Sucht geworden ist, kann man eben nicht mehr einfach austeigen. Vor allem, wenn man auch nicht das Umfeld, Familie, Beruf etc hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spaceagency 14.05.2019, 16:38
5. Elektroherd

Herr Schlamp, jetzt wohnen Sie schon lange in Italien. Niemand wirklich niemand kocht mit Strom in Italien sondern mit GAS. Entweder aus dem äusserst grossen verzweigten Netz, das bis in letzte calabrische Bergdorf reicht oder eben mit Gasflaschen. Aber Elektroherde? Das sollten Sievwissen, denn seit erfolgtem abgeschlossenen Atomausstieg gibt es in Italien in der Regel 3.3 Kw Anschluss pro Wohnung und die verkocht man nicht wenn man Gas hat....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aec 14.05.2019, 16:43
6. Matteo, und was ist mit CasaPound?

CasaPound, die neofaschistische Bewegung, besetzt schon seit Jahren ein Haus in Rom und hat mittlerweilen mehr als 300'000 € an unbezahlten Stromrechnungen. Dazu sagt der scheinheilige Savini natürlich nichts. Aber wenn die Kirche hier die Kosten übernehem soll, dann wird doch sicherlich die Lega gerne für CasaPound einspringen, oder? Aber die Lega hat vermutlich selbst kein Geld, nachdem sie 49 mio. € an Steuergeldern unterschlagen hat, welche sie nun über die nächsten 80 Jahre (!!) zurückzahlen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giftzwerg 14.05.2019, 16:44
7.

Zitat von Schartin Mulz
1. Das war eine Protestaktion. Die kaum soviele Wellen geschlagen hätte, wenn der Bischof einfach die Rechnung bezahlt hätte. Nur mit solchen Aktionen kann man doch ein Problem, das seit Jshren besteht, in die Öffentlichkeit bringen. Und wenn der Bischof die Rechnung bezahlt (was er übrigens auch jetzt angekündigt hat) ändert das nichts an den Zuständen. 2. Ein Suchtkranker ist immer auch ein Opfer. Natürlich hat man irgendwann einmal freiwillig das Zeug genommen, Aber in dem Moment, wenn es zur Sucht geworden ist, kann man eben nicht mehr einfach austeigen. Vor allem, wenn man auch nicht das Umfeld, Familie, Beruf etc hat.
1. Ich wiederhole (als gläubiger Christ): Die Kirche steht nicht über dem Gesetz. Sonst könnte sie auf Basis alttestamentarischer Texte auch wieder Sklaverei und die Todesstrafe ausführen oder "Reichtum umverteilen".
2. Wenn ich durch eigene Handlungen in eine Lage gerate, bin ich kein Opfer. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 14.05.2019, 16:48
8.

In dem Haus halten sich doch sicher nicht nur Tippelbrüder und Rauschgiftopfer auf. Von was lebt der große Rest der Hausbewohner eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herhören 14.05.2019, 16:55
9. Klasse

Wenn die Kirche tut, wofür sie steht, nämlich barmherzig sein, nötigt mir das Respekt ab. Wenn sie dabei noch die Rechtsradikalen provoziert und sie zu Aktionen bringt die deren ganze Kleingeistigkeit zeigen und ihnen somit die Maske vom Gesicht reißt, mit der mühsam die menschenverachtende Gesinnung kaschiert wird, so ist das einfach nur klasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4