Forum: Panorama
Katholische Kirche: Diese Bistümer wollen ihr Vermögen offenlegen
imago

Die katholische Kirche in Deutschland gibt sich transparent: Nach SPIEGEL-Informationen wollen 13 Bistümer demnächst ihre Finanzen veröffentlichen - und damit dem Beispiel Köln folgen.

Seite 4 von 4
meischer 21.02.2015, 16:16
30. Würzburg

auskunft nicht möglich. so so. das sollte mal ein Unternehmen der steuer erzählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 21.02.2015, 16:57
31. ...............

Geld und Ausübung weltlicher Macht sind die wichtigsten Intrumente der Kirchen immer schon gewesen(kath. und evang.).
Und die Geistlichkeit wird alles tun und mit jedem Politiker kunkeln, damit das auch in Zukunft so bleibt.

Und die Menschen ?
Mundus vult decipi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 21.02.2015, 22:00
32. 6,- € stimmen sicher

Zitat von salmo-nelli
Gemeinnützig? Hier in Köln verwaltet die katholische Kirche ihr Immobilienvermögen knallhart. In einem Fernsehbeitrag sah ich vor kurzem, wie ein Kölner katholischer Würdenträger unwidersprochen behaupten dürfte, die Kirche vermiete ihre Wohnungen aus sozialen Gründen zu einem Quadratmeterpreis von 6 Euro. Das ist unwahr, tatsächlich holt man heraus, was der Markt nur gerade eben hergibt. Mir ist ein Fall bekannt, in dem Mieter einer kircheneigenen Wohnung in Köln eine Kaltmiete von 10 Euro bezahlen, Altbau, eher einfach saniert (PVC-Böden), keine Luxuswohnung, zuzüglich stolzer Nebenkostenvorauszahlungen. Wie sich das mit christlichen Grundprinzipien verträgt, weiß der liebe Himmel...
Natürlich stimmen die 6,- €/qm denn Priester lügen nicht. Sie sagen nur nicht die ganze Wahrheit und damit lügen sie.
Also wie viele Wohnungen zu diesem Preis gibt es? Wo liegen sie? Wer ist der Mieter? Wie viele Quadratmeter besitzt die Kirche, zu welchen Preisen? Werden ALLE Wohnungen von der Kirche verwaltet oder auch von externen Unternehmen?
Also alles simple Fragen die ein richtiger Reporter hätte stellen müssen!

Wer erinnert sich noch an den ADAC Skandal? Da wurden doch auch billigste Kredite für Häuser von Führungskräften vergeben. Und es gibt genug Belege, dass Führungskräfte so zu günstigen Wohnungen kommen. Wird oft auch bei der Einstellung geklärt um zum Umzug anzureizen.
Übrigens die 6 und die 10 ergeben einen Durchschnittpreis von 8,-.

Hier finden Sie eine gute Überschlagsrechnung auf Basis der Zahlen von 1933 - das erste/letzte Mal als diese Daten erhoben wurden und da schlackert man sprichwörtlich mit den Ohren.

Die Story im Ersten: Vergelt's Gott
Der verborgene Reichtum der katholischen Kirche
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/swr/08092014-story-im-ersten-vergelts-gott-100.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flyingclown 22.02.2015, 13:26
33. Lustisch

wie weit wir im 21.Jahrhundert sind. Ein Milliardenschwerer Weltkonzern muss noch nicht mal Vermögenssteuer zahlen, geschweige denn Einkommenssteuer. Laizismus, Säkularisierung, hahaha, lieber zahlt der Staat noch zweistellige Milliardenbeträge an die Kirche. Da wird immer nach außerirdischer Intelligenz gesucht, wahrscheinlich weil`s auf der Erde mit dem Denken nicht weit her ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4