Forum: Panorama
Katholische Kirche: Vatikan zerschlägt Mixas Comeback-Hoffnungen

Walter Mixa kämpft mit harten Bandagen: Der frühere Augsburger Bischof drängt zurück in den Kirchendienst. Er wirft Mitbrüdern vor, ihn unter Druck gesetzt zu haben, freiwillig sei er nicht gegangen. Der Vatikan hält eine Rückkehr des 69-Jährigen jedoch für äußerst unwahrscheinlich.

Seite 2 von 5
filosof69 16.06.2010, 20:21
10. Der Starrsinn eines alten Mannes

Auch wenn der Verdacht sexueller Gewalttaten sich zerschlagen hat: die eidesstattlichen Erklärungen der einstigen Heimkinder über erhebliche Misshandlungen bestehen ebenso weiter wie der Nachweis finazieller Unregelmäßigkeiten und die Tatsache, dass Mixa verharmlost und gelogen hat. Gründe genug für einen Rückstritt vom Amt eines Bischofs. Dass der Druck aus den eigenen Reihen derart erhöht werden musste, spricht lediglich für die Arroganz, Selbstsicherheit und Uneinsichtigkeit des alten Mannes. Mit den - durchaus nicht spektakulären - Rechercheergebnissen der WELT im Rücken nun aber in Augsburg wieder aufzutauchen und sich in Rom um Rehabilitation zu bemühen, ist schlicht dreist. Aura und Ruf, die Mixa seit langem umgeben, lassen befürchten, dass demnächst weitere unappetitliche Details seiner Lebensführung in die Öffentlichkeit gelangen. Ein vom Steuerzahler gut bezahlter Ruhestand jenseits von Amt und Öffentlichkeit ist bereits mehr als der alte Mann verdient hat.

Beitrag melden
deb2006 16.06.2010, 20:28
11. .

Zitat von sysop
Walter Mixa kämpft mit harten Bandagen: Der frühere Augsburger Bischof drängt zurück in den Kirchendienst. Er wirft Mitbrüdern vor, ihn unter Druck gesetzt zu haben, freiwillig sei er nicht gegangen. Der Vatikan hält eine Rückkehr des 69-Jährigen jedoch für äußerst unwahrscheinlich.
Wenn Mixa UNrecht getan worden ist, dann muss es auch möglich sein, dass er rehabilitiert wird. Wenn also an den Vorwürfen gegen ihn nichts dran ist, dann ist er aufgrund einer Intrige aus dem Amt gedrängt worden. Wenn.

Im Zweifel also noch immer für den Angeklagten - auch wenn er Mixa heisst!

Beitrag melden
frantonis 16.06.2010, 20:43
12. Intrige gegen Mixa

Man kann zu Mixas theolgischen Einstellung stehen wie man will.

In diesem Fall hatte es eine Intrige mit Mobbing gegen ihn gegeben.

Man bezichtigte ihn des Mißbrauchs, obwohl die Anschuldigung aus der Luft gegriffen war.

Diese Mißbrauchskarte zieht häufig, wird von mancher Frau auch in Ehescheidungsprozesse angewendet.

Unter diesen Umständen müsste Mixa Rehabilitiert werden, denn der Anklagepunkt, der beim Rücktritt eine entscheidende Rolle gespielt hat, erwies sich als Verleumdung.

Hier wäre eine Entschuldigung der Drahtzieher angebracht.

Warum er seine Wohnung nicht bewohnen darf ist schleierhaft, denn eine fristlose Kündigung lässt sich nicht mit dem Mietrecht vereinbaren.

Beitrag melden
oliver twist aka maga 16.06.2010, 20:54
13. ...

Zitat von deb2006
Wenn Mixa UNrecht getan worden ist, dann muss es auch möglich sein, dass er rehabilitiert wird. Wenn also an den Vorwürfen gegen ihn nichts dran ist, dann ist er aufgrund einer Intrige aus dem Amt gedrängt worden. Wenn. Im Zweifel also noch immer für den Angeklagten - auch wenn er Mixa heisst!
Ich sehe es als unmöglich an. Soll denn das Bistum nie zur Ruhe kommen? Warum gibt dieser alte Mann nicht einfach Ruhe und zieht sich in ein Kloster zurück. Vielleicht sollte er einfach mal nicht an Mixa denken...

Beitrag melden
Junijetzth 16.06.2010, 22:39
14. Schade

Zitat von sysop
Walter Mixa kämpft mit harten Bandagen: Der frühere Augsburger Bischof drängt zurück in den Kirchendienst. Er wirft Mitbrüdern vor, ihn unter Druck gesetzt zu haben, freiwillig sei er nicht gegangen. Der Vatikan hält eine Rückkehr des 69-Jährigen jedoch für äußerst unwahrscheinlich.
Schade eigentlich, der Unterhaltungswert wäre hoch gewesen.

Beitrag melden
d.dave 16.06.2010, 22:49
15. @deb2006

Zitat von deb2006
Im Zweifel also noch immer für den Angeklagten - auch wenn er Mixa heisst!
Dazu müsste es erst zu einem Gerichtsverfahren kommen. Der Weg steht ihm immer noch frei.

Beitrag melden
Regulisssima 16.06.2010, 22:50
16. Schweizer Psychiater

Die Empfehlung der Kurie an Herrn Mixa, sich wieder in Behandlung zu begeben, ist sicher richtig.

Beitrag melden
Schwaighof 16.06.2010, 23:10
17. Mixa s Meinung !

Ich bin sicher kein Liebling der kath. Kirche, aber muß dieser Mann noch den letzten Rest des bereits zerschlagenen Porzellans nieder machen.
Wieviele Leute sind wegen Mixa der kath. Kirche davon gelaufen ?
Er war ja auch schon vorher in seiner Meinung eine pikante Persönlichkeit.
War es eigentlich edel, in einem Waisen-Kinderheim in Schrobenhausen Gelder für Dinge zu verwenden, die ganz und garnicht den Kindern zum Vorteil wurden, sondern zur zu seinem ganz perönlichen Ego.
Ab in die Anstalt oder ins Kloster.
Ende !

Beitrag melden
johndoe2 17.06.2010, 00:34
18. Bitte geben Sie einen Titel...

Zitat von frantonis
Man kann zu Mixas theolgischen Einstellung stehen wie man will. In diesem Fall hatte es eine Intrige mit Mobbing gegen ihn gegeben. Man bezichtigte ihn des Mißbrauchs, obwohl die Anschuldigung aus der Luft gegriffen war. Diese Mißbrauchskarte .....
heißt du zufällig mixa mit nachnamen. lies dir doch mal post #11 durch. besser kann man es nicht zusammenfassen.

Beitrag melden
spiegel-hai 17.06.2010, 08:05
19. .

Zitat von sysop
Walter Mixa kämpft mit harten Bandagen: Der frühere Augsburger Bischof drängt zurück in den Kirchendienst. Er wirft Mitbrüdern vor, ihn unter Druck gesetzt zu haben, freiwillig sei er nicht gegangen. Der Vatikan hält eine Rückkehr des 69-Jährigen jedoch für äußerst unwahrscheinlich.
Der Papst wird "'nen Teufel tun", ihn wieder einzusetzen. Als er den Rücktritt annahm, waren mit Sicherheit alle rechtlichen Aspekte geprüft. Darüberhinaus handelt es sich ja bei Mixa für den Papst nicht gerade um einen Unbekannten.
Die Erleichterung wird, nehme ich an, groß gewesen sein, zumal es außerordentlich schwierig ist, einen Bischof als solchen wieder loszuwerden - schon die Weihe war mE ein Irrtum.

Nein, Mixa kommt nicht wieder.

Beitrag melden
Seite 2 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!