Forum: Panorama
Katholische Kirche: Vatikan zerschlägt Mixas Comeback-Hoffnungen

Walter Mixa kämpft mit harten Bandagen: Der frühere Augsburger Bischof drängt zurück in den Kirchendienst. Er wirft Mitbrüdern vor, ihn unter Druck gesetzt zu haben, freiwillig sei er nicht gegangen. Der Vatikan hält eine Rückkehr des 69-Jährigen jedoch für äußerst unwahrscheinlich.

Seite 5 von 5
ramuz 18.06.2010, 19:32
40. Nun ja...

Zitat von GM64
Wer so viele Termine hatte, der hat keine Zeit Geld auszugeben.
Richtig: der konnte es nur zu hause versaufen.
Zitat von
Denke nicht, dass es das Geld ist.
falsch gedacht, denke ich.
Zitat von
Ich denke Mixa war ein sehr guter Bischof
falsch gedacht, weiss ich.
Zitat von
dessen Werte Vorstellungen leider nicht dem Mainstream entsprochen hatten.
Vorstellungen waren dem Mainstream hier wurscht, sein Handeln war kriminell, unmoralisch und unchristlich.
Zitat von
Un wie die Bischöfe selber mit Mixa umgegangen sind ist ein Skandal.
Wieso das denn??? Sie gingen so mit ihm um wie mit dem geringsten seiner Schäfchen: Gnadenlso und unbarmherzig, katholisch eben.
Zitat von
Ich denke die Kirche hat viel mehr Leute durch den Relativismus der anderen Bischöfe verloren als durch Bischof Mixa.
falsch gedacht, denke ich.
Zitat von
Dass man ihn jetzt als Verrückten darstellt, den man vor sich selber schützen muss, ist sehr ekelhaft.
Man stellt ihn nicht als verrückt dar, sondern als jemand, der psychologischer Hilfe bedarf, wie andere egozentrische, misshandelnde, stehlende Alkoholiker eben auch.
Zitat von
Was unterscheidet die Kirche noch von den Zuständen in einem Betrieb?
Das ist einfach: in anderen Betrieben wird ethisch gehandelt und die Gewinnmaximierung OFFIZIELL zum Handlungsziel erklärt. Und was ist diese Organisation denn anderes als ein reinstens profitorientierter Betrieb .. ohne jetzt Betriebe beleidigen zu wollen, denn die handeln mit weniger kriminellem Eifer.

Zitat von
falsch gedacht, denke ich."Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, womit kann man es wieder salzig machen? Es taugt zu nichts mehr; es wird weggeworfen und von den Leuten zertreten."
Blöder Spruch ... Salz verliert seinen Geschmack niemals, egal in welcher Form es vorliegt.

Zitat von
Die Guten haben sich schon vor langer Zeit von der Kirche abgewandt.
Wow... da hat aber einer das Recht zur Unterscheidung der Guten von den Bösen sich genommen.

Beitrag melden
mundi 18.06.2010, 19:44
41. Ein Nebenschauplatz wird eröffnet

Zitat von bennoko
Es sind einige Katholiken, die an Jungfrauengeburt glauben. Dass es aber Menschen als Heilige gibt, die man verehrt, und mögliche Zeichen (Wunder) die auf eine höhere Gewalt zurückgehen, hat nihts mit Realitätsverlust zu tun, sondern ist nichts unmögliches. Dawkins hingegen wäre eher das Gegenteil der Jungfrauengeburtanhänger - hat etwas Wahnsinniges ;-)
Dabei dachte ich, in diesem Forum geht es um den Fall Mixa.
Die Diskussion treibt seltsame Blüten!

Beitrag melden
mundi 18.06.2010, 19:47
42. Binsenweisheit

Zitat von deb2006
Wenn Mixa UNrecht getan worden ist, dann muss es auch möglich sein, dass er rehabilitiert wird. Wenn also an den Vorwürfen gegen ihn nichts dran ist, dann ist er aufgrund einer Intrige aus dem Amt gedrängt worden. Wenn. Im Zweifel also noch immer für den Angeklagten - auch wenn er Mixa heisst!
Das Ei des Kolumbus. Die Leute diskutieren aber gerne.

Beitrag melden
MonaM 20.06.2010, 08:47
43. Mitschuld

Zitat von thammbe
Welch ein suboptimales Bodenpersonal hat heute die katholische Kirche!
Das hatte sie früher auch schon, nur wagte es damals niemand, am Lack der "ehrwürdigen" Herren zu kratzen. Das ist ja eine der wesentlichen Ursachen für die jahrzehnte-, jahrhundertelange erfolgreiche Verschleierung von Verbrechen durch moralisch und menschlich inkompetentes Kirchenpersonal. Alle, die im Zivilbereich die selbstherrliche Machtanmaßung der Scheinheiligen in Schwarz und Purpur toleriert und mitgetragen haben, trifft eine Mitschuld an den Verbrechen und am Gesamtversagen der Kirche.

Beitrag melden
Seite 5 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!