Forum: Panorama
Keks-Diebstahl bei Bahlsen: "Klauen ist keine Krümelmonster-Attitüde"
dapd

Wer hat den vergoldeten Keks von der Bahlsen-Zentrale gestohlen? Das Krümelmonster, wenn man einem Erpresserbrief glaubt. Wie viel kriminelle Energie steckt in dem Star aus der "Sesamstraße"? Fragen an Douglas Welbat, den Mann hinter dem Monster.

Seite 5 von 7
absolutes vakuum 30.01.2013, 19:51
40. wie jetzt?

hat das krümelmonster nicht ständig im vorbeigehen kekse oder kuchen bei ernie geklaut?
vieleicht sollte balsen sich das lied"hätt ich dich heut erwartet" von ernie zu herzen nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hafermeister 30.01.2013, 19:56
41. Muhaha!

Ich sehe keine, aber wirklich gar keine Probleme darin, bestimmte Straftaten lustig zu finden und mich köstlich darüber zu beömmeln. Wenn Menschen eine Investmentbank ausrauben wollen, oder Ladendiebe gegen eine geschlossene Tür rennen, muss ich leider schmunzeln. Hier ist nur Sachschaden entstanden und die Chance für eine herrliche Win-Win-Situation wird vertan, wenn es ein Herr Bahlsen nicht schafft, sich medienwirksam generös zu zeigen. Mein Sohn und ich ebenfalls lagen schon mehrfach im Kinder-KKH Bult und Freikekse wären für die armen Krümel da toll!!

Meines Erachtens zeigt uns der Mundräuber Krümelmonster hier zuckersüß den Spiegel in dieser auf Gewinnmaximierung ausgelegten Gesellschaft. Mehr solcher Robin Hoods bitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 30.01.2013, 20:08
42. DER Experte

Zitat von AusVersehen
Wenn Bahlsen etwas humorvoller handeln würde, hätten sie zu einem Spottpreis eine gigantisch originelle Werbung.
Indem Bahlsen das Krümelmonster in seine Werbung einbezieht:

"Bahlsen Kekse - so gut, da wird das Krümelmonster kriminell."

oder

"Wie gut sind Bahlsen Kekse - fragen wir DEN Experten."

Aber: Bei der Panne, die der Bahlsen-Chef zieht, ist eine solche Aktion mit ihm nicht zu machen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 30.01.2013, 20:18
43. De Beukelaer

Zitat von dietmarbrach
Vielleicht sollten die Spiegel-Leser die sich, wie ich, über diese Geschichte amüsieren die Story nutzen um selbst ein kleine Spende an eine Kinderstation im nächsten Krankenhaus zu spenden.
Mach' ich gern, angesichts der Panne, die Herr Bahlsen zieht, aber mit Keksen von De Beukelaer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf m. 30.01.2013, 20:48
44. Wenn Bahlsenkonkurrenten...

...jetzt schlau sind, dann kaufen sie für die Kinder die Kekse und zahlen als Dritte das "Lösegeld" bzw. die Lösekekse und machen eben damit PR, wenn Bahlsen es nicht kapiert und das ganze laut deren Werbeabteilung auch keine Werbeaktion von B. sein sollte. Dem müßte Bahlsen auch nicht zustimmen und es wäre rechtlich definitv unbedenklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muguet 30.01.2013, 20:49
45. Spendenaktion

Zitat von dietmarbrach
Vielleicht sollten die Spiegel-Leser die sich, wie ich, über diese Geschichte amüsieren die Story nutzen um selbst ein kleine Spende an eine Kinderstation im nächsten Krankenhaus zu spenden. Nicht nur in Hannover könnten kranke Kinder ein bisschen mehr Zuwendung gebrauchen, als es die knappen Budgets der Krankenhäuser zulassen. Ich bin sicher, das wäre ganz im Sinne des Krümelmonsters. Der Firma Bahlsen wünsche ich natürlich das sie ihren Keks mit allen 52 Zähnen unversehrt zurück erhält. Und vielleicht springt dafür dann sogar noch ein bißchen mehr an sozialem Engagement raus, als Krümelmonster erwartet.
Krümelmonsterspendenaktion hier: Kruemelmonster Spendenaktion - von L. Bensel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kh- 30.01.2013, 20:55
46. Wenn der Keks nicht wieder auftaucht,

könnte man ihn durch eine Krümelmonster-Figur ersetzen. Das sieht bestimmt ganz schön aus und Hannover hätte ein neues Wahrzeichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ponkimonkoro 30.01.2013, 21:01
47. Wahrscheinlich...

investiert Bahlsen demnächst Hunderttausende um in einer Kampagne den entstandenen Imageschaden wieder auszubessern. Das hätten sie mit ein bisschen Humor auch günstiger haben können :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
combobombo 30.01.2013, 21:06
48. Quatsch

Im übrigen großer Unsinn, was der Herr Welbat da erzählt! Das Krümmelmonster klaut Kekse zu jeder erdenklichen Möglichkeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nicola54 30.01.2013, 21:56
49. Werbung

Zitat von sysop
Wer hat den vergoldeten Keks von der Bahlsen-Zentrale gestohlen? Das Krümelmonster, wenn man einem Erpresserbrief glaubt. Wie viel kriminelle Energie steckt in dem Star aus der "Sesamstraße"? Fragen an Douglas Welbat, den Mann hinter dem Monster.
Eine bessere Reklame kann sich Bahlsen doch nicht wünschen. "Werbespots" allerorten, ohne dass es was kostet :) Wahrscheinlich haben die den Keks selbst klauen lassen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7