Forum: Panorama
"Kinder des Regenbogens": Zehntausende Norweger singen Volkslied gegen Breivik
AP / Scanpix

Mit bunten Regenschirmen, Rosen und norwegischen Flaggen zogen sie los: Rund 40.000 Menschen haben sich in Oslo zu einem Protest gegen Anders Breivik versammelt. Die Menschenmasse sang ein dem Attentäter verhasstes Volkslied.

Seite 1 von 10
alexbln 26.04.2012, 15:13
1.

tolle aktion.
genaus das richtige für diesem wahnhaften schwachkopf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mamasliebling 26.04.2012, 15:20
2. Da können wir etwas lernen

Die Norweger sind ein Volk, dass mich fasziniert. Friedlich demonstrieren sie gegen so einen Irren. In Deutschland hätte man vermutlich mit hau drauf reagiert.
Liebe Norweger vielen Dank für dieses tolle Vorbild!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackus 26.04.2012, 15:27
3. idiotisch

Zitat von sysop
Mit bunten Regenschirmen, Rosen und norwegischen Flaggen zogen sie los: Rund 40.000 Menschen haben sich in Oslo zu einem Protest gegen Anders Breivik versammelt. Die Menschenmasse sang ein dem Attentäter verhasstes Volkslied.
Der ganze Medienrummel ist doch eh schon im Sinne Breiviks. Und nun noch eins draufgesetzt. Idiotisch.
Das wird dem sowas von egal sein, was da gesungen wird - aber es gibt wieder Medienpräsenz.
Das ist wie beim Marketing - auch Negativreklame ist Reklame. Hauptsache das Produkt kommt in die Schlagzeilen. Einen grösseren Gefallen könnte man Breivik kaum tun. So wird dem das Lied sogar noch gefallen.
Egal, wer diese Aktion organisiert hat - viel gedacht haben die dabei nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 26.04.2012, 15:30
4. ...

Zitat von Fackus
Der ganze Medienrummel ist doch eh schon im Sinne Breiviks. Und nun noch eins draufgesetzt. Idiotisch. Das wird dem sowas von egal sein, was da gesungen wird - aber es gibt wieder Medienpräsenz. Das ist wie beim Marketing - auch.....
...ich denke auch, dass man ihn einfach schweigend übergehen sollte. Warum wird ihm noch eine Bühne geboten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfrid 26.04.2012, 15:35
5.

1. Der Mann heisst nicht Pete Seegers, sondern Pete Seeger.

2. Sicherlich nicht zufällig saß er wegen seiner kommunistischen Umtriebe in den USA im Knast. Kann mich auch noch gut erinnern, wie er das SED-Regime bis zuletzt mit seinen Auftritten in der DDR unterstützte.

3. Ein "Volkslied" ist etwas anderes als ein Folksong.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnMcGully 26.04.2012, 15:43
6.

Zitat von Fackus
Der ganze Medienrummel ist doch eh schon im Sinne Breiviks. Und nun noch eins draufgesetzt. Idiotisch. Das wird dem sowas von egal sein, was da gesungen wird - aber es gibt wieder Medienpräsenz. Das ist wie beim Marketing - auch Negativreklame ist Reklame. Hauptsache das Produkt kommt in die Schlagzeilen. Einen grösseren Gefallen könnte man Breivik kaum tun. So wird dem das Lied sogar noch gefallen. Egal, wer diese Aktion organisiert hat - viel gedacht haben die dabei nicht.
Ich denke wir dürfen getrost den Norwegern überlassen wie sie mit dem Typen umgehen. Anders Breivik ist seit Prozessbeginn wieder alleinig in den Schlagzeilen. Umso wichtiger, dass sich jetzt die Bevölkerung auch zu Wort gemeldet hat. Und lieber auf diese sympathische Art und Weise als miesepetrig deutsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix_bach 26.04.2012, 15:43
7. aua zum zweiten

und was hat das mit dem Lied zu tuen? Natuelich ist ein Folksong ein Volkssong, was denn sonst? Volksmusik ist nicht gleich Musikantenstadl

Zitat von Alfrid
1 2. Sicherlich nicht zufällig saß er wegen seiner kommunistischen Umtriebe in den USA im Knast. Kann mich auch noch gut erinnern, wie er das SED-Regime bis zuletzt mit seinen Auftritten in der DDR unterstützte. 3. Ein "Volkslied" ist etwas anderes als ein Folksong.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trondesson 26.04.2012, 15:45
8.

Zitat von Fackus
Der ganze Medienrummel ist doch eh schon im Sinne Breiviks. Und nun noch eins draufgesetzt. Idiotisch. Das wird dem sowas von egal sein, was da gesungen wird - aber es gibt wieder Medienpräsenz. Das ist wie beim Marketing - auch Negativreklame ist Reklame. .....
Und wer wird Ihrer Meinung nach auf welche Weise einen Nutzen daraus ziehen?
Durch diese Aktion haben die Organisatoren genau das erreicht, was sie wollten: sie haben Breivik im Rahmen der Legalität gedemütigt.
Wie das Breivik oder irgendjemandem sonst nützen soll, wissen auch nur Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gazettenberg 26.04.2012, 15:46
9.

Zitat von sysop
Mit bunten Regenschirmen, Rosen und norwegischen Flaggen zogen sie los: Rund 40.000 Menschen haben sich in Oslo zu einem Protest gegen Anders Breivik versammelt. Die Menschenmasse sang ein dem Attentäter verhasstes Volkslied.
Lustig, dass bei Spiegel Online die Menschen, die die Bildunterschriften machen, nie die zugehörigen Artikel lesen, sonst wüsste derjenige, wer wohl der Mann mit der Gitarre auf dem Foto ist. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10