Forum: Panorama
Klimaschock: ICE - Hitzedesaster vergrätzt Bundesregierung

Jetzt greifen Bundesminister ein: Nach der Klimakatastrophe bei der Bahn mahnt Verkehrsminister Ramsauer eine schnelle Überprüfung der Züge an. Der Schienenkonzern sucht noch nach dem Fehler - und gibt jetzt weitere Ausfälle der Kühlanlagen zu. Wie sind Ihre Erfahrungen mit der Bahn?

Seite 85 von 225
hman2 15.07.2010, 14:30
840. Verstehen

Zitat von dirk w.
Einen Zug ohne Fenster habe ich noch nie gesehen, aber sie scheinen gern ungenau zu sein. Über die Autobahn ist schon Eva gestolpert.
Heutige Zügen haben keinerlei zur Temperaturregulierung geeignete Fenster.
Sie haben mich schon verstanden. Wenn nicht, dann kann ich Ihnen auch nicht helfen.

Beitrag melden
hman2 15.07.2010, 14:32
841. Fenster

Zitat von nmm
Blödsinn: man könnte die Fenster so bauen, daß sie sich, wenn der Zug steht, eben doch öffnen ließen.
Man könnte sie auch so konstruieren, dass man sie zwar öffnen, man aber nicht den Kopf rausstrecken könnte, und sogar so, dass keine Bildzeitung eingeklemmt werden kann.

Beitrag melden
hman2 15.07.2010, 14:36
842. Cebit

Zitat von Betonia
Ob die Bahn schon mal daran gedacht hat, die Fahrgäste zu zählen? Und dann eventuell zu den Stoßzeiten den einen oder anderen Zug mehr einzusetzen? Oder kommt da keiner auf solche "innovativen" Ideen?
Nein, sowas wäre ja innovativ.

Bestes Beispiel: Cebit. Jedes Jahr aufs Neue ist die Bahn überrascht "huch, es ist ja Cebit". Keine Verstärkungen, noch nicht mal ein einziger ICE der aus München kommend um neun am Messegelände ist... und wenn ich erst an den ungeheizten (!) Bahnhof Messe-Laatzen denke (der wohlgemerkt eine Heizung hat, sie wird nur nie verwendet)...

Beitrag melden
katzenjäger 15.07.2010, 14:37
843.

Zitat von Robert Rostock
...In ihren Ländern waren die (abgesehen von einzelnen Fernzügen) Monopolisten. Es war eben nicht so, wie jetzt gefordert wurde, dass auf einer Strecke mehrere Züge verschiedener Gesellschaften in Konkurrenz zueinander unterwegs waren.
...was bei einer Fernreise auf das gleiche Tarifwirrwarr hinausläuft. Teilen sich diverse Anbieter die gleiche Strecke - viel Spaß bei der Preisauswahl. Fuhr' man zu Länderbahnzeiten quer durch das heutige Gebiet der Bundesrepublik - durfte man ein Bündel Fahrkarten bei sich führen bzw. bei Wechsel auf eine andere Bahn eine neue lösen, auch nicht viel besser.

Zitat von Robert Rostock
... Und nun kam mein Einwand, dass die Wagen beim ICE2 relativ einfach an- und abgekoppelt werden können, und dass ich es für ziemlich schwierig halte, die durchgehende Klima-Leitung auch noch koppelbar zu gestalten.
Ihnen und dem verehrten User murrle01 ist wohl das System der Schaku nicht bekannt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Scharfenbergkupplung

Mit diesem System werden die Fahrzeuge mechanisch und pneumatisch miteinander verbunden - ob auch elektrisch, ist nicht erkennbar.

Zitat von
Und ich meine auch in den letzten Tagen Verlautbarungen der DB gehört zu haben, dass das Problem nicht nur die eigentliche Klimaanlage ist, sondern die gesamte Bordelektronik.
Gemußtmaßt wird nicht nur in diesem Strang in den letzten Tagen viel, wo bleiben beweissichere Analysen?

Zitat von
Abgesehen davon halte ich es schon für plausibel, dass beim Einbau identischer Anlagen in jedem einzelnen Wagen diese ...
...sie halten es für plausibel, andere, zu denen auch ich zähle, nicht.

Beitrag melden
dale_gribble 15.07.2010, 14:38
844.

Zitat von brotzeitholer
im bus mag das ja stimmen, aber im ice bei über 200 kmh können sie halt leider aus vielerlei gründen keine fenster zum öffen einbauen. haben sie schon mal ein autofenster bei 200 kmh geöffnet?
Autofenster kann man auch bei 250 km/h öffnen. Ist halt ein wenig unangenehm. Wenn Sie einem entgegenkommenden Auto begegnen (tunnelmässig mit einem Abstand von <2m), dann pfeift's Ihnen allerdings die Trommelfelle 'raus...
Luftklappen mit ordentlicher Dämpfung wären aber mehr oder weniger problemlos möglich.
In Autos, die weit über 200 km/h fahren geht das doch auch.

Beitrag melden
desktopper 15.07.2010, 14:41
845. Prima Antwort!

Zitat von Betonia
Das von jemand anderem Erschaffene übrigens auch nicht. Aber es funktioniert.
Was für eine prima Antwort! Klasse! :-)

Beitrag melden
Pinarello 15.07.2010, 14:44
846.

Zitat von adama.
Ist es Kostenbewußt an 365 Tagen mit einer Hyper-Dyper-Super-Hight-Tech Luxusklimaanlage zu fahren die nur an 2-3 Tagen im Jahr benötigt wird? Ich dachte Bahnfahren wäre ökologisch? Bei den Ansprüchen jedenfalls nicht mehr lange.
Sie wollen oder können da was nicht verstehen, die ICE´s aller Baureihen können nur mit Klimaanlage funktionieren, weil ohne Klimaanlage nichtmal ein Furz frische Luft in die Wagen kommt.
Keine funktionierende Klimaanlage, kein zulässiger Verkehr mit Reisenden, so einfach ist das, von daher gesehen müßte die Bahn ja von Haus aus gute zuverlässige und eher überdimensionierte Klimaanlagen eingebaut haben, von der regelmäßigen Wartung durch Werkstättenpersonal gar nicht erst zu reden, genau daran scheint es zu happern, denn jeder eingesparte Arbeitsplatz bringt dem Werkstättenchef und seinem Personalleiter am Jahresende eine dicke Prämie.

Beitrag melden
dale_gribble 15.07.2010, 14:45
847.

Zitat von nmm
Blödsinn: man könnte die Fenster so bauen, daß sie sich, wenn der Zug steht, eben doch öffnen ließen.
Das wäre dann aber ein Sicherheits- und Regelungstechnischer Alptraum...

Beitrag melden
hirsnemehism 15.07.2010, 14:47
848.

Zitat von Lobhudel
Da Sie ja so gerne wissen, wie die Klimaanlage in deutschen ICEs funktionieren KÖNNTE, hier der Link für Sie wie sie in den TGVs funktioniert. Viel Spaß beim Übersetzen, was ich bei Ihren Kühlschrankfachbeiträgen ja auch tun mußte.
Wo sehen Sie einen Kühlschrankfachbeitrag?
Der Forist, den Sie zitieren, hat nur die Energieversorgung der Anlagen beschrieben!
Kein Wort zur Klimaanlage als solcher!

Beitrag melden
DieAnna 15.07.2010, 14:49
849. Deutsch

Zitat von murrle01
Wenn Sie mir nicht sagen können, auf welchem Weg Sie die Strecke zurück gelegt haben
Wie soll ein Normalmensch vulgo: Passagier/Fahrgast das denn bitte beurteilen können, welche Strecke man fährt? Ich kann die Bahnhöfe benennen, an denen wir hielten, das ist aber auch schon alles. Ansonsten sieht alles immer gleich aus - Bäume, Häuser und Felder und ab und an mal eine Durchfahrt durch einen Bahnhof, zu schnell, als dass sich die Schilder lesen ließen.

Zitat von
Mein (ehemaliger?) Arbeitgeber,- soll wohl bedeuteten Sie zweifeln meine Aussagen an?-
Nein dann hätte ich "Arbeitgeber" mit einem "?" geschmückt. Ehemaliger soll heißen, dass ich mir nicht sicher war, ob bei all den kryptischen Abkürzungen das iR für im Regionalbahndienst oder vielleicht im Ruhestand heißt...

Zitat von
hat mehrfach in besonderen Situationen und bei Betriebsstörunge schon einige male Wagen mit Fenstern zum Öffnen durch die Tunnel geschickt - aber unter der Bedingung, das kein Gegenzug mit mehr als 160 im Tunnel und 200 außerhalb begegnen kann.
Tja dann sind die Sitten da wohl nach Ihrem Ausscheiden härter geworden.

Zitat von
Aber eben nicht im Regelfall, weil es sehr unangenehm ist.
Yepp. Euphemistisch für Ohrenzerreißend.

Beitrag melden
Seite 85 von 225
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!