Forum: Panorama
Klimaschock: ICE - Hitzedesaster vergrätzt Bundesregierung

Jetzt greifen Bundesminister ein: Nach der Klimakatastrophe bei der Bahn mahnt Verkehrsminister Ramsauer eine schnelle Überprüfung der Züge an. Der Schienenkonzern sucht noch nach dem Fehler - und gibt jetzt weitere Ausfälle der Kühlanlagen zu. Wie sind Ihre Erfahrungen mit der Bahn?

Seite 97 von 225
Zwietracht 15.07.2010, 18:33
960.

Zitat von katzenjäger
... Prinzipiell ja. Weil der Unterhaltungsaufwand durch die enorm gestiegene Belastung durch den LKW-Verkehr nach Öffnung der innerdeutschen Grenzen und Wegfall der EU-Binnengrenzen höher wird, als die Einnahmen aus diesen Steuern kompensieren können.
das ist totaler Quatsch. In Deutschland werden jährlich ca. 50 Milliarden mit der Mineralölsteuer+MwSt. auf Mineralölsteuer eingenommen. Dazu kommen noch Einnahmen aus der Kfz-Steuer.

Für den Strassenbau und -unterhalt werden jährlich knapp 20 Milliarden ausgegeben.

Aus der Mineralölsteuer werden zusätzlich noch ein Teil der Rentenzahlungen an deutsche Rentner geleistet.

Beitrag melden
murrle01 15.07.2010, 18:35
961.

Zitat von hman2
Ist das erst seit Eschede so?
Nein, eine unsinnige Frage außerdem. Dort hat niemand leichtfertig unterschrieben, sondern nach bestem Wissen und Gewissen. Das es falsch war, ist das Unglück an sich. Also lassen sie Eschede bitte außen vor. Aus besonderen Gründen bin ich da sehr empfindlich, da ich genau diesen Zug einige Stunden vorher abgestellt habe und die getöteten Kollegen des Zugpersonals kannte. murrle01

Beitrag melden
bosemil 15.07.2010, 18:36
962. Alles geplant !

Zitat von Pinarello
Hier wurde auch noch über die nicht stattgefundene Unterrichtung der Reisenden über Lautsprecher berichtet, das hat einen einfachen Grund, für die Durchsagen am Bahnsteig ist DB Station & Service zuständig, für die ICE-Züge dagegen DB Fernverkehr, soviel ich weiß, hat es zwischen beiden Bereichen noch keine Gespräche über die Aufnahme völkerrechtlicher Beziehungen gegeben:-) Gilt übrigens für die meisten DB Konzernteile, jeder wurschtelt für sich alleine und am liebsten gegen die anderen, da müssen sich die Kunden gefälligst hinten anstellen.
Es ist doch schon eine ungeheuere Leistung daß das Personal das Material auf die Schienen stellt und am rollen hält. Politiker haben alle Hände voll zu tun das dies so billig wie möglich geschieht. Bilanzbuchhalter und Finanzexperten müssen jeden Tag Entscheidungen treffen damit das auch klappt. Dann kommen noch Störfaktoren (manche nennen das auch Reisende)und wollen mitfahren.Trotz mehrfachen Versuchs durch Preiserhöhungen ist es noch nicht ganz gelungen die von der Inanspruchnahme abzuhalten. Deshalb der koordinierte Versuch mit der Überhitzung der Züge.

Beitrag melden
Zwietracht 15.07.2010, 18:37
963.

Zitat von KäptnBlaubär
Wenn ich oder andere in einem Verschlossenen ICE einen Kreislaufkollaps oder eine lebensbedrohliche Situationgerate, dann ziehe ich die Notbremse um aus dem Glutofen rauszukommen. Wundere mich schon wieso das nicht vorkommt?? Wofür ist das Ding den sonst DA ????
Hihi, guter Witz. Wenn Sie die Notbremse "ziehen" dann geht heute beim Lokführer ein Lämpchen an. Das wars. Er entscheidet dann nach Situation was zu tun ist. In oder kurz vor einem Tunnel z.B. wird er vermutlich erst herausfahren wollen...

Beitrag melden
murrle01 15.07.2010, 18:38
964.

Zitat von Betonia
Soviel zu sagen hat der? Ganz schön viel Macht. Und wer viel Macht hat, hat auch viel Verantwortung. Sollte man jedenfalls denken. Da wäre es doch interessant zu wissen, wer denn die Züge mit den defekten Klimaanlagen zur Fahrt bei Hitze-Rekorden freigegeben hat.
Die waren meines Wissens nicht defekt, sondern bei der Rekordhitze nach kurzer Zeit überlastet und haben sich abgeschaltet. murrle01

Beitrag melden
sappelkopp 15.07.2010, 18:41
965. So einfach kann es sein!

Zitat von KäptnBlaubär
Wenn ich oder andere in einem Verschlossenen ICE einen Kreislaufkollaps oder eine lebensbedrohliche Situationgerate, dann ziehe ich die Notbremse um aus dem Glutofen rauszukommen. Wundere mich schon wieso das nicht vorkommt?? Wofür ist das Ding den sonst DA ????
Sehe ich ähnlich, da gehören immer zwei dazu. Die einen, die defekte Klimaanlagen haben und die anderen, die noch nicht mal so viel Eigenverantwortung haben, so ein Problem auf die einfachste Art der Welt zu lösen: mit der Notbremse. Aber in Deutschland wehrt man sich nicht, da wartet man auch stundenlang ohne zu murren. Selbst schuld!

Im Übrigen habe ich das Gefühl, das dieses Thema nur ein Sommerloch stopfen soll... überall fallen täglich Klimaanlagen aus. So what! Es fallen ja auch immer wieder Heizungen aus, auch bei der Bahn.

Am schönsten fand ich die blödsinnige Idee, einen Untersuchungsausschuss des Bundestages zu beauftragen. LOL!

Wann begreifen die Menschen endlich, dass die Bahn ein Unternehmen ist wie jedes andere. Die Jungs müssen Gewinne machen, da muss man schon mal über einiges hinwegsehen.

Beitrag melden
murrle01 15.07.2010, 18:44
966.

Zitat von blogreiter
Ach murrle, tu doch nicht so. Diese wirren Strecken gab es früher. Da sind bei Störungen die ICEs zwischen Berlin und Magdeburg (ja Magdeburg war damals noch an der Strecke) wirklich wilde Fahrten durch den Wald. Mittlerweile wachsen auf einigen dieser Teilstrecken schon Bäumchen, dank Mehdorn.
Nein, ich tu nicht so: Einige Ersatzzüge fahren über Braunschweig, und von dort auf die Rennbahn. Und einige Züge fahren den "Umweg" über Stendal-kostet auch 10 Minuten und mehr. Ist aber alles OT, ich kann der guten Frau nicht helfen, ohne genaue Angaben. Ich habe auch keinen Einblick mehr in die Buchfahrpläne auf den Führerständen. murrle01

Beitrag melden
gekkox 15.07.2010, 18:45
967. Spanien hat auch den Velaro E

Zitat von
Besser läuft es allerdings in Spanien und Frankreich. Obwohl es in beiden Länder häufiger extrem hohe Temperaturen gibt, sind die Klimaanlagen der Züge zuverlässig. Der TGV, das französische Gegenstück zum ICE, hat einen hervorragenden Ruf. Spanien hat in den vergangenen zehn Jahren viel Geld in ein Hochgeschwindigkeitsnetz investiert. Die Züge stammen vom französischen Hersteller Alstom und vom spanischen Konkurrenten CAF.
Zur Richtigstellung muss man sagen, dass in Spanien auch der Velaro E verkehrt (auf der Strecke Madrid-Barcelona) und von den Nutzern gegenüber den TGV Rumpelkisten als überaus komfortabel gelobt wird.

Beitrag melden
murrle01 15.07.2010, 18:46
968.

Zitat von desktopper
Ich (vielleicht auch noch andere hier ...) hätte eine große, große Bitte. Herr "murrle01" und Frau "DieAnna", könnten Sie Ihren nun schon 2 Tage und Nächte anhaltenden "Privatkrieg" über eine relativ "ausgestanzte" Frage evtl. endlich beenden oder zum Beispiel per PN fortführen? Wenn Sie sich "geeinigt" haben können Sie uns das Ergebnis gerne hier im Forum mitteilen. Aber jeden kleinen Schritt dahin ... müssen wir die alle mitverfolgen?? Ist jetzt wirklich nicht böse gemeint ... nur eine freundliche Bitte ...
Der Bitte werde ich gerne folgen, da ich ihr so nicht "helfen" kann. murrle01

Beitrag melden
cobra210 15.07.2010, 18:49
969.

Zitat von falter00
Imagekrise, welches Image? Wer, wie ich, täglich mit der Bahn pendelt (Kiel-Hamburg: Eine Katastrophenstrecke) weiß schon längst, dass bei der Bahn Inkompetenz,Unverlässlichkeit und vor allem schlechte Kommunikation vorherrschen. Da wird man auch mal um 10 Uhr abends einfach mal in Neumünster ausgesetzt ohne für den berüchtigten Schienenersatzverkehr gesorgt zu haben. Das macht dann umso mehr Spaß, wenn kein Ansprechpartner mehr vor Ort ist. Daher verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Für die Deutsche Bahn gilt doch schon länger: "Ist der Ruf erst ruiniert, lebts sich gänzlich ungeniert." Welche Maßnahme wirklich sinnvoll wäre: Nehmt der "Deutschen Bahn" das "Deutsche" weg. Dann passt es auch wieder ;-)
Dem kann kann man nur zustimmen! Deshalb hat die Bahn ja in der Vergangenheit auch extra spezielle Fachbegriffe und Anglizimen eingeführt. Und zwar damit neben "Berechtigungsscheinen für kleine oder keine Gegenleistung" (=Fahrschein bzw. Ticket) auch noch Blödsinn verkauft werden kann.

Vor allem hilfreich, wenn man das Gegenteil von dem verkaufen will, was man tatsächlich meint. Wie beispielsweise "ServicePoint" (=Verarschungsstelle). Oder man nennt eben Züge mit Sommerheizung "ICE", wobei hier natürlich nicht Eis, sondern Schweiß gemeint sein muß ;-)

Glücklicherweise wurde dieser Unsinn gestoppt, bevor aus DB EnglischBahn geworden ist. Weiter so! Vielleicht kann sich die Bahn ja in ferner Zukunft im "Gegenzug" auch mal für die Bedürfnisse der Kunden "erwärmen" ...

Beitrag melden
Seite 97 von 225
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!