Forum: Panorama
"Klinik des Schreckens": Mailänder Chefarzt verstümmelte Patienten
AP

Mediziner einer Mailänder Klinik verstümmelten und töteten Patienten - und verdienten gut daran. Nun wurde der Chefarzt zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hatte jungen Frauen die Brüste amputiert und Senioren gefährlichen Operationen unterzogen.

Seite 5 von 12
testthewest 10.04.2014, 23:16
40.

Zitat von longdonglarry
Aerzte verdienen mehr wenn sie moeglichst viele und schwerkranke Patienten haben. Man sollte das ganze System einfach umdrehen und die Aerzte fuer gesunde Patienten entlohnen wie damals im alten Persien oder Arabien oder wo das nochmal war.
Dann hätten wir nur noch Ärzte, die sich um 20ig Jährige kümmern wollen.
Denn was sie vergessen: Im alten Persien gabs keine KV für jedermann, sondern einen Leibarzt für eine hochgestellte Persönlichkeit - und dieser Arzt kümmerte sich dann nur um Ihn und seine Familie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 10.04.2014, 23:27
41. @O.Kinder

#16 Ich kann Ihren Frust nachvollziehen. Ich habe mich als Radiologieassistent auch jahrelang über verschleppte Wehwehchen, die plötzlich nachts akut wurden, Eltern, die ihre Kinder als Sparschweine missbrauchten, oder die stadtbekannten Besoffenen, die im Winter ein warmes Plätzchen wollten, geärgert. ein junger Mann eingeliefert, der aus nicht nachvollziehbaren Gründen nachts um eins unbedingt ganz oben ein Fahrgeschäft verlassen musste. Der Gute war zwar völlig betrunken, aber noch recht lustig drauf. Bis er mir bei der Thoraxaufnahme vorm Stativ zusammengeklappt ist. Da half auch kein Gemecker des Chirurgen mehr, von wegen, er solle sich nicht so anstellen. Fazit: Not-OP mit Milz- und Leberriss. Das war gerade so nochmal, und das macht demütig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikolaus1962 10.04.2014, 23:38
42. Ist ein Arzt noch ein Heiler?

Nein heute sind Ärzte zu Business-Doktoren verkommen, es geht ums Geschäft und um sehr viel Geld. Wir brauchen nicht nach Italien zu schielen und ein Besuch in die Schreckens-Klinik dort ist auch nicht notwendig. Schauen wir doch mal vor unserer eigenen Haustüre wo gegenüber ein Krankenhaus liegt da sieht es leider auch nicht so viel besser aus, ich kann aus eigener Erfahrung sagen, da ich in der Altenpflege arbeite, das ich, und ich kann es gar nicht mehr zählen wir unsere alten Bewohner immer wieder ins Krankenhaus schicken müssen wegen einer Lungenentzündung oder einer Knochenfraktur und sie kommen nachher kränker zurück als vorher weil sie sich dann noch einen Krankenhauskeim wie MRSA und andere Keime sich eingeschleppt hatten die sie vorher nicht hatten. Der Grund ist, das in Krankenhäusern an der Hygiene gespart wird und das Konzept wie man mit MRSA in den Niederlanden um geht wird hier in Deutschland völlig ignoriert und ich behaupte mit Absicht, das Geflecht zwischen deutschen Ärzten und der Pharmaindustrie ist auf einer pervertierten Art und Weise so eng miteinander verflochten, das es letztendlich nur darum geht möglichst viel Umsatz mit Antibiotika zu machen. Krankenhäuser sind heute keine Heilanstalten mehr sondern zu Krankmacher verkommen damit die Pharmazie möglichst viel Umsatz machen kann. Das Geld ist in unserer Gesellschaft mittlerweile die größte Religion die wir in Deutschland haben und wir entwickeln uns immer mehr zu einer Geld-Diktatur hinzu. Also Schreckens-Kliniken gibt es nicht nur in Italien sondern ganz genauso in Deutschland. Man kann nur raten vermeidet gefährlichen Sport wie Skifahren wo man sich leicht die Knochen brechen kann sonst muss man damit rechnen nie wieder gesund zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
God 10.04.2014, 23:41
43. All das habe ich als Arzt in Deutschland auch erlebt !

Unter anderem Klinikum Wuppertal, Unfallchirurgie, Prof. M. ca. 1999. Es wurde aber nur ER verurteilt, obwohl ALLE zugesehen haben ! Und ich wurde in mehreren Fällen von der StA wegen Beleidigung verurteilt und sogar inhaftiert, weil ich mich beschwerte ! So sieht es aus im 3. Reich 2014 !!! Ich kann als Arzt nur Karriere machen, wenn ich korrupt bin !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grisch 10.04.2014, 23:46
44. Dass ich nicht lache

Zitat von stanford.66
Die Einnahmen fließen dem Krankenhaus zu, die Ärzte werden nach Tarif bezahlt oder - in leitender Position - nach einem Sondervertrag. Also: Verdienst eines Krankenhausarztes im Prinzip unabhängig von der Patientenzahl und dem Schweregrad der Erkrankung. - Das Geschwafel zahlreicher Foristen hier ist irgendwie sinn- und kenntnisfrei, aber man tut sich das ja freiwillig an ...
Und was steht denn da wohl drin in den "Sonderverträgen" der leitenden Ärzte??? schon mal was von Leistungsprämien, Umsatzbeteiligung, Quartalszielen oder Boni gehört??? - Das Geschwafel zahlreicher Foristen hier ist irgendwie sinn- und kenntnisfrei, aber man tut sich das ja freiwillig an ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weitergedacht2.0 10.04.2014, 23:50
45. Wie gut die deutsche Medizin ist

Merkt man erst, wenn man sie einmal selbst braucht. Ich wünsche allen "Stammtischplauderern" der unqualifizierten Forums Beiträge, dass sie nur für eine Woche einmal die Arbeitsbelastung, Verantwortung und Leistungsbereitschaft an den Tag legen müssen, wie sie 99,9 % unserer Ärzte in Deutschland seit Beginn Ihres Studiums leisten müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rompipalle 10.04.2014, 23:52
46. Ich schäme mich fremd.....

Wenn ich so etwas lesen muss. Ich arbeite in italia im ortopedischen Bereich als Spezialist. Wenn es klar wird,das der Pazient nicht für meine Produkte die Requisten hat verabschiede ich mich und fahre weiter. Eine schlechte oder falsche OP ist für: mich,meine Produkte und für den Ruf nicht akzeptabel. Das ist besser da mal nicht zu verkaufen,als am Ende mit Inkompetenz in Verruf zu geraten. Bis jetzt würde ich jede,der meinen OP's auch an mir vornehmen lassen -mit meinen Produkten natürlich. Denn es sind Menschen die da auf dem Tisch liegen und die haben die Würde einer professionellen Behandlung verdient und diese auch durch ihre Beiträge und Steuern bezahlt. Aus diesem Grund bin ich gegen den Wahnsinn der OP Nummern. Mehr Qualität=weniger Nummern,aber leider kontrolliert keiner Die Menschen in weiß,und der fall dieser clinica ist nur als ein Ausreißer zu bewerten.... Hier ist vieles im Argen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 11.04.2014, 00:25
47. Ist doch einfach nur so wie ...

... in jedem Job, es gibt solche und solche ... also bitte nicht verallgemeinern.
(Wobei die Frage an die Leser und Kommentatoren ist: Gehören Sie zu den solchen oder den solchen?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
britneyspierss 11.04.2014, 00:28
48. Bei Geld hört die Freundschaft auf

Eben auch jenes Vertrauensverhältnis dass zwischen Arzt und Patient besteht. Ein abartiger Artikel für den ich SPON dankbar bin das er veröffentlicht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turinturambar 11.04.2014, 00:29
49. Armes Deutschland

Privatversicherte sehen wenigsten in der Rechnung, was Sie an Kosten generieren. Der Kassenpatient nimmt das gar nicht wahr. Allen Forumsmitgliedern die hier über das deutsche System jammern sei gesagt, dass wir immer noch das beste Versorgungssystem der Welt haben.
Im Ernstfall bekommen Sie ohne zu gefragt zu werden die nötige Behandlung. Ob sie 30 JAhre eingezaht haben, oder (eigene Erfahrung als Assistenzarzt in der Bereitschaft) noch bis vor 3 Tagen als freischaffender Künstler im Ausland ohne Krankenkasse gelebt haben und nun wegen Symptomen wieder nach Deutschland kam.
Was glauben sie eigentlich wie sich unsere HighTech-Medizin und das Personal bezahlt? Die Pflege geht überall auf dem Zahnfleisch. Da fehlen Stellen im 5 stelligen Bereich.
Wissen Sie was MRTs und moderne Implantate kosten?
Wer von Ihnen hat auch nur im geringsten eine Vorstellung was Forschung und Entwicklung bedeutet?
Unser System ist nicht perfekt, aber wo sonst findet sich ein 80 Millionen EInwohnerstaat mit so einer Krankenversorgung FÜR ALLE.
Klären SIe lieber mal am Stammtisch ihre Einstellung zu Erkrankung des Wohlstandes (Rücken, Diabetes, Gefäße)
und sprechen Sie beim nächsten Besuch der 85jährigen Großmutter mal ernst mit ihr, wie weit sie im Ernstfall eine Behandlung bis zum äußersten wünscht.
Das sind die gesellschaftlichen Fragen und auch die 2 wichtigsten Gründe warum unser System soviel Geld verschlingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 12