Forum: Panorama
Konklave: Schwarzer Rauch steigt auf - kein neuer Papst
Getty Images

Der Rauch ist schwarz! Im ersten Wahlgang konnten sich die 115 Kardinäle in der Sixtinischen Kapelle nicht auf einen neuen Papst einigen. Im Konklave hat also kein Kandidat die nötigen 77 Stimmen erhalten.

Seite 10 von 14
washington.mayfair 12.03.2013, 21:43
90.

Zitat von howagri100
Für einen Heiden sieht die ganze Sache doch eher lustig aus. Alte Männer in knallbunten Gewändern, die an Karneval erinnern. Aber sie haben Macht. Das ist schon beängstigend.
ich bin ein Heide und mich interessiert es sogar sehr. Ich fand den vorherigen Papst gut, und ich freue mich über eine Berichterstattung, die scheinbar viele Menschen berührt.
Und auch wenn ich nicht daran glaube, verstehe ich durchaus, dass man an Christus glauben kann. Und für viele Menschen gehören die Gewänder dazu. Machen deutlich, dass es Priester sind. Und die sollen auch nicht aussehen, wie Hinz und Kunz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josefchristian 12.03.2013, 21:44
91. Größere Probleme

Zitat von urknallmarinchen@yahoo.de
die Kirche würde dadurch menschlicher, geachteter und auch glaubhafter. Die Häme in den Beiträgen würde weniger und die Akzeptanz diesbezüglicher Eilmeldungen auf alle Fälle steigen!
Angesichts von über einer Milliarde Hungernden und mehreren Milliarden am Existenzminimum Darbender hat die Kirche bei Gott größere Aufgaben als die Abschaffung des Zölibats. Bei Gott!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 12.03.2013, 21:47
92. Genau!

Zitat von stern0401
Der Bischof Turkson aus Ghana wird nach meiner Meinung der nächste Papst. Obama hat es auch geschafft!
Turkson ist auch mein Wunschkandidat, was ich in einem der früheren Threads zum Thema Papstwahl zum Ausdruck gebracht hatte. Wollen wir hoffen, dass es so kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalip13 12.03.2013, 21:50
93. Nicht Christen allgemein...

Zitat von lukasleertaste
Warum denken hier alle, dass dieses Ereignis 1,2 Milliarden Christen bewegen würde? Ich bin auch Christ, aber es interessiert mich nicht die Bohne, vor allem dann nicht wenn es nur schwarzer Rauch ist.
sondern 1,2 Milliarden römisch-katholische Menschen auf dieser Erde.

Sehen Sie, da wurden Sie also garnicht mitgezählt. Nun können Sie ganz erleichtert durchatmen... und all die anderen Christen, die es nicht interessiert können sich auch entspannen.
Schlafen Sie gut! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Originalaufnahme 12.03.2013, 21:55
94.

Zitat von frankizza1
es hat nichts mit irgendeinem Verein zu tun; aber viele menschen und ich denke auch Sie sehen nur sich selbst und leben von einem Tag zum anderen ohne in andere Spären zu blicken oder sich um die jahrhundert lange Geschichte der Kirche zu beschäftigen.
Wieder so ein anmaßender Beitrag.

Ich beschäftige mich ausführlich mit dem Thema Geschichte und daher weiß ich zumindest ansatzweise, an welchen Kriegen und Massenmorden die Kirche in nicht unerheblichem Maße beteiligt war.

Sie nicht? Vielleicht mal in eigene Sphären blicken?

Zitat von frankizza1
Wo ist die Unterstützung von Minderbemittelten und Kranken in der ganzen Welt und aud den Kontinenten wenn es nicht die Arbeit der Kirche in verschiedensten Bereichen der Humanität und kirchlichen Beistand gäbe ? Bei den Politikern ? Sicher nicht !
Inwiefern die Kirche durch schlechtbezahlte Leih- und unbezahlte Ehrenarbeit selbst für Minderbemittelte sorgt, können Sie unter anderem hier nachlesen:

- Ich arbeite in einem Irrenhaus: Martin Wehrle - SPIEGEL ONLINE

- Lohndumping bei Caritas und Co. - Ein Überblick | streikrecht-ist-grundrecht.de

Ansonsten unterstütze ich Kranke schon auf beruflichen Gründen - und zum Glück nicht in einer kirchlichen Einrichtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 12.03.2013, 22:05
95. Stimmt...

Zitat von josefchristian
Angesichts von über einer Milliarde Hungernden und mehreren Milliarden am Existenzminimum Darbender hat die Kirche bei Gott größere Aufgaben als die Abschaffung des Zölibats. Bei Gott!
...und um mit Jesus zu sprechen...sollte die Kirche als erstes all ihren Besitz verschenken und den Armen dieser Welt uebergeben....das waere doch im Prinzip ganz einfach....warum tut sie es nur nicht?...ach ja...das Gleichnis vom Kamel und dem Nadeloer gilt ja nur fuer die Anderen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josefchristian 12.03.2013, 22:11
96. Vorteil

Zitat von Xx_DrHammer_xX
kannst du die jahreszahl bitte präzisieren? hat unser vorfahr sich da noch in den höhlen vor den dinos versteckt und war nur nachtaktiv? hat er die bäume verlassen um im aufrechtengang über die savanne zu maschieren? oder nach dem er den apfel gegessen hat? wann?
Wollen Sie die Jahreszahl jetzt ganz genau, möglichst mit Datum? Oder reicht Ihnen der Hinweis, dass der Mensch in dem Augenblick an ein höheres/ an höhere Wesen glaubte, als er sein evolutionär bedingt sich selbst bewusst wurde. Ich glaube nicht, dass der erste Mensch das schriftlich irgenwo fixiert hat. Aber glauben Sie mir, Menschen unterscheiden sich von Tieren dadurch, dass sie sich ihrer selbst bewusst sind. Da sind sich die Anthropologen einig. Religion, und auch da gibt es unter den Entwicklungsbiologen durchaus einen Konsens, war immer schon (und ist auch heute noch) ein evolutionärer Vorteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzihansi 12.03.2013, 22:14
97. Was ist schon wichtig?

Zitat von goinz
Geht's nur mir so? Was gibt es unwichtigeres als diesen blöden Mummenschanz?....
Ach, da gibt es vieles was noch unwichter ist und es wird trotzdem darüber berichtet und auch dafür gibt es jede Menge Interessenten.
Zum Beispiel Hochzeiten von irgendwelchen "gekrönten" Häuptern, Scheidungen von sogenannten Promis und am allerunwichtigsten: Welcher Bundesligaverein gerade gewonnen oder verloren hat. Das hat wirklich auf den Laufe der Weltgeschichte nicht den allergeringsten Einfluß und doch gibt es da wohl noch mehr Interessierte als bei der Papstwahl.

Zitat von B.Buchholz
Wenn irgendeine Meldung überflüssig ist, dann ist es diejenige von Foristen, dass sie irgendeine Meldung nicht interessiert. Dann lest sie halt nicht und diskutiert nicht darüber! ....
Sehr richtig. Ich schreibe ja auch nicht jede Woche wie unwichtig die obengenannten Ereignisse sind. :-)

Gruß, Fritz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josefchristian 12.03.2013, 22:16
98. Genau so

Zitat von fatherted98
...und um mit Jesus zu sprechen...sollte die Kirche als erstes all ihren Besitz verschenken und den Armen dieser Welt uebergeben....das waere doch im Prinzip ganz einfach....warum tut sie es nur nicht?...ach ja...das Gleichnis vom Kamel und dem Nadeloer gilt ja nur fuer die Anderen....
Da gebe ich Ihnen Recht. Aber nicht verschenken, sondern sinnvoller einsetzen. Mittels Stiftungen beispielsweise. Übrigens ist es ein Trugschluss zu glauben, die Kirche tue nichts für die Armen. Die Kirche tut jetzt schon viel für die Armen und Hungernden. Sehr viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzihansi 12.03.2013, 22:20
99. Ist bekannt!

Zitat von Xx_DrHammer_xX
kannst du die jahreszahl bitte präzisieren? hat unser vorfahr sich da noch in den höhlen vor den dinos versteckt und war nur nachtaktiv? hat er die bäume verlassen um im aufrechtengang über die savanne zu maschieren? oder nach dem er den apfel gegessen hat? wann?
Selbstverständlich gibt es da ein genaues Datum: Es war exakt der 22. Juni des Jahres 67234 v.Chr. (Uhrzeit habe ich leider vergessen.)
Leider kann ich dazu auch keine Quelle nennen. Aber ich bin sicher, niemand wird das widerlegen können. :-)

Gruß, Fritz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 14