Forum: Panorama
Kriminalität in Deutschland: Zahl der Kindstötungen steigt alarmierend an

Jeden zweiten Tag wird in Deutschland ein Kind umgebracht: Die Zahl der Fälle ist 2010 um gut zwanzig Prozent gestiegen,*die der Misshandlungen nahm um sieben Prozent zu. Hilfsorganisationen fordern nun einen neuen Anlauf für ein Kinderschutzgesetz.

Seite 1 von 12
fragensteller2 27.05.2011, 17:00
1. die

Zahl ist nicht "gut" sondern "schlecht" gestiegen!

Ich glaube aber nicht das die Opferzahlen gestiegen sind,
sondern nur das die eventuell besser erfaßt wurden.
Ist ähnlich wie beim Tabu Mord an alten Menschen:
viel mehr werden ermordet als erfaßt,
da steht dann einfach "Herzversagen" auf dem Totenschein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 27.05.2011, 17:04
2. Jedes einzelne dieser Gesetze ist sinnvoll

Die Forderung, die Sicherheit von Kindern in den Mittelpunkt der Politik zu stellen ist richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exminer 27.05.2011, 17:18
3. Die Ursache

Zitat von sysop
Jeden zweiten Tag wird in Deutschland ein Kind umgebracht: Die Zahl der Fälle ist 2010 um gut zwanzig Prozent gestiegen,*die der Misshandlungen nahm um sieben Prozent zu. Hilfsorganisationen fordern nun einen neuen Anlauf für ein Kinderschutzgesetz.
Es wäre an der Zeit die Ursache für diese Ereignisse
bekannt zumachen.Möglicherweise ergeben sich dadurch
nicht sehr erfreuliche Feststellungen für die Gesellschaft.
"Doch die im Dunkeln sieht man nicht! und will man auch
nicht sehen,so meine Vermutung. Das Ergebnis siehe oben.
Ich möchte soweit gehen,die steigende Zahl der Fälle sind ein Indikator für ein Versagen der Gesellschaft und die mit
dem Verlust der Werte der Gesellschaft zusammen hängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
area511 27.05.2011, 17:44
4. Abschreckung

Das beste Mittel ist die Abschreckung : Die Todesstrafe endlich wieder einfuehren, man wird erstaunt sein wie die Zahlen sinken werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topsy50 27.05.2011, 17:47
5. Gebt den Menschen eine Perspektive

und sie haben keine Zeit ihre Kinder zu misshandeln oder zu töten. Wer kann sich denn heute noch Kinder in Deutschland leisten? Der ein Euro Jobber oder all die anderen die ihren Lohn vom Staat aufgestockt bekommen um zu überleben? Leben kann man das wohl kaum noch nennen. Das alles nur, um der Industrie und den Handel billige Arbeitskräfte (Sklaven?) zur Verfügung zustellen!
Wer Angst um seine Arbeit hat, wird wohl kaum Kinder haben wollen und kommen sie dann doch, dann kommt es oft zu solchen Auswüchsen. Deutschland passt sich Lohn mäßig immer mehr den Entwicklungsländern an. Hinzu kommen die hohen direkten Steuern und Abgaben sowie die indirekten Steuern und Strompreise die sich Otto Normalverbraucher kaum noch leisten kann. Der Industrie und den Banken werden Milliarden hinterher geschmissen und den Erwerbstätigen werden diese Milliarden abgezwungen. Da braucht sich wohl keiner mehr über die jetzige Entwicklung wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kunibaby 27.05.2011, 17:52
6. ... den Populismus in allen Ehren ...

Zitat von area511
Das beste Mittel ist die Abschreckung : Die Todesstrafe endlich wieder einfuehren, man wird erstaunt sein wie die Zahlen sinken werden.
... aber, ob die Todesstrafe eine "abschreckende Wirkung" hätte, läßt sich ja in allen Ländern, in denen sie noch möglich ist, gaaaanz eindeutig erkennen ... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ouch 27.05.2011, 17:54
7. Dr. Strg c/v

Wäre noch interessant zu erfahren, wie hoch der Prozentsatz der Missbrauchs-/Todesopfer ist, die durch die eigene Familie zu Schaden kamen. Auch wie viele davon bereits durch Jugendämter betreut wurden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sique 27.05.2011, 17:59
8. Stop!

Zitat von area511
Das beste Mittel ist die Abschreckung : Die Todesstrafe endlich wieder einfuehren, man wird erstaunt sein wie die Zahlen sinken werden.
Fordern Sie das auch dann noch, wenn Sie erfahren, dass in 60% aller Kindstötungen die Mutter der Täter ist? Der Artikel ist sehr undifferenziert, sexueller Missbrauch und Kindstötung werden da unkritisch in einen Topf geworfen. Von den 183 Fällen von Kindstötungen im letzten Jahr stehen aber nur 5 im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch. Die übrigen 178 sind die berüchtigten "Familientragödien".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
area511 27.05.2011, 18:04
9. Ja fordere ich

Zitat von Sique
Fordern Sie das auch dann noch, wenn Sie erfahren, dass in 60% aller Kindstötungen die Mutter der Täter ist?
Ja, selbstverstaendlich - wer gibt einer Mutter das Recht ein Leben zu vernichten?
Was die Kriminalitaet betrifft : ich lebe seit einigen Jahren in China und allem Anschein scheint die Todesstrafe hier ja zu wirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12