Forum: Panorama
Kriminalstatistik: Innenministerium sieht organisierte Einbrecherbanden auf dem Vorma
DPA

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt. Nach SPIEGEL-Informationen führt das Bundesinnenministerium den Trend auf reisende Banden zurück. Unionspolitiker verlangen einen besseren Schutz der Bürger.

Seite 26 von 26
ich-geb-auf 21.05.2016, 13:39
250.

Zitat von Saturn48
mit falsch geparkten Autos, von Kindern mit Kreide bemalten Strassen, mal 15 km/h zu schnell gefahren, Parkzeit abgelaufen, TÜV überzogen noch was vergessen ???
ohne Umwelt-Plakette in Stuttgart eingeparkt (hab das hässliche grüne Ding nicht auf die Scheibe geklebt obwohl mein Auto "grün" ist) .
Beamter sofort nach einparken zum Auto gerannt wie auf der Jagd = 100€ plus Gebühren.

Obwohl die Plaketten nichts bringen und Stuttgart trotzdem Feinstaubalarme hat.

Beitrag melden
ich-geb-auf 21.05.2016, 13:42
251.

Zitat von billy_dee
Wenn die Polizei diese kennt, warum sitzen diese nicht im Gefängnis? Bestechliche oder dumme Richter? Warum wird gegen diesen Mißstand nicht sofort was unternommen?
warum? darum:

Täter werden nicht bestraft!

Die Reportage - Kampf gegen Autoschieber:
schaut man sich das Video mal an (Minute 19:40)

Zitat: " kaum zu glauben, die Beamten haben schon wieder die Litauer aus dem Verkeher gezogen..."
https://www.youtube.com/watch?v=GTd7sGhRheI

und bei Einbrüchen das gleiche:
"Nicht einmal drei Prozent aller Einbrecher werden verurteilt

In Deutschland werden nur sehr wenige Einbrecher rechtskräftig verurteilt. Die Aufklärungsquote liegt zwar deutlich höher – doch zu einer Anklage kommt es selten. "

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/studie-nicht-einmal-drei-prozent-aller-einbrecher-werden-verurteilt-14074411.html

Beitrag melden
ich-geb-auf 21.05.2016, 13:45
252.

Zitat von erntehelfer53
....Behörde nicht das Aufstellen von Geldautomaten, die keine roten Farbpatronen haben, die bei Sprengungen das Geld einfärben und damit wertlos machen? Es werden z. Zt. ohne diese Schutzmaßnahme Schäden von jeweils mehreren 10.000 pro Sprengung einfach akzeptiert! Eine Unmöglichkeit.
weil die Behörde dann mit gleichem Recht bei dem Bürger Türen und Fenster ohne einbruchhemmende Wirkung oder ohne Alarmanlage verbieten könnte.

Das ist Privatsache wie man sich schützt, Aufgabe des Staates ist es nicht dauernd zu verbieten sondern die zu fassen, die gegen staatliche Gesetze verstoßen zu fassen und zu verurteilen.
das "Verurteilen" passiert aber leider nur bei kleiner 3% der gefassten Täter

Beitrag melden
OskarVernon 21.05.2016, 13:52
253.

Zitat von eggshen
nach Auffassung der der hiesigen Foristen werden Eigentumsdelikte ja nahezu ausschließlich von 'Nicht-Deutschen' begangen.
Selbst wenn: Ob das stimmt oder nicht, ist für den eigenen Schutz vor und die Abwehr von Einbrechern schlicht kein relevantes Kriterium.

Beitrag melden
ich-geb-auf 21.05.2016, 14:31
254. an alle die Waffen fordern..

.. sollten sich mal überlegen wieviele der Opfer dem Einbrecher bei der Tat gegenüber standen...

Ich schätze mal 1%!
der Rest hat vom Einbruch gar nichts bemerkt, weil nicht zu hause gewesen oder geschlafen hat bzw erst als er vollendet war und Täter weg war.

Eine Waffe hätte nichts gebracht. Wobei jeder Bürger genug legale Waffen zu hause hat um sich notfalls zu verteidigen: Messer, Schraubenzieher, Schere, Hammer usw... muss nicht gleich die Pistole sein.

Zudem Einbrecher dann anders vorgehen würden, wenn sue mit rechnen müssten, dass der Eigentümer ne Pistole hat, z.b. zuerst das Opfer ausschalten.

Und Videokameras bringen ausser Einschnitt in Privatsphäre auch nichts.. einige hatten schon Kameras.. trotzdem findet man die Täter nicht obwohl man weiss wie sie aussehen (wenn nicht vermummt) . , wie auch.

Mal drüber nachdenken

Beitrag melden
Seite 26 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!