Forum: Panorama
Kritik an Gedenkfeier zur KZ-Befreiung: "Dieser Kontrast war beschämend"

Etwa 90 Überlebende nahmen an der Gedenkfeier zur Befreiung des KZ Ravensbrück teil. Viele von ihnen mussten ihr Mittagessen aus Plastikschüsseln einnehmen - während Promigäste vergleichsweise fürstlich tafelten. Jetzt gibt es Kritik.

Seite 1 von 32
nachbar 25.04.2015, 07:19
1. Unverändet!

Ein Sprecher des Wissenschaftsministeriums sagte: "Für uns stehen die Überlebenden grundsätzlich im Mittelpunkt."
An Zynismus nicht zu überbietende frechheit!

Beitrag melden
MatthiasPetersbach 25.04.2015, 07:23
2.

naja, eigentlich ist der Aufreger ein grundsätzlicher:

Bei ner Feier zu irgendwas Staatlichem hat niemand - NIEMAND- aus unterschiedlichen Tellern zu essen, unterschiedlich behandelt und bedient zu werden.

Niemand - und bei keinem Anlaß.

Wir sind hier weder bei Monarchens noch bei ner Firmenfeier mit Großkopfeten und Fußvolk. Und schon da ist das mit der VIP-Geschichte nur peinlich.

Beitrag melden
cardano239 25.04.2015, 07:32
3. Zynismus?

Hier handelt es sich wohl um eine Gedankenlosigkeit aber sicher nicht um Zynismus. Aber die Gutmenschenwut ist in Deutschland allgegenwärtig und will sich an allem abreagieren. Ob zu Recht oder nicht.

Beitrag melden
rompipalle 25.04.2015, 07:32
4. Heute eines der reichsten...

Länder Europas. Es scheint etwas deutsches -über alles zu sein:" Tackt ist kein Stockt!". PS. Zum Glück ist meine polnische Großmutter schon verstorben; was die alles,von deutscher Seite ertragen muste.

Beitrag melden
Shoxus 25.04.2015, 07:35
5. Ich als

Premiumgast hätte mich ja geweigert dieses Trauerspiel mit anzugucken. Das wäre mal ein Statement gewesen. Aber nein selbst hier müssen sich die Eliten abheben. Pfui!!

Beitrag melden
ukunda10 25.04.2015, 07:44
6. würdeloses...

Schmierentheater der Politikerkaste. Heuchlerische Protokollwünsche als Ausrede für beschämendes Verhalten. Wo doch wohl die überlebenden Opfer des KZ im Mittelpunkt stehen sollten und nicht die "VIP-Gäste" aus der Politik.

Beitrag melden
neoeck@web.de 25.04.2015, 07:47
7. So geht es zu bei Hofe

Unser Politadel trifft sich ja auch gerne in Schlössern und anderen Prunkbauten, zu denen der Plebs keinen Zugang hat. Hier war Sensibilität noch nie eine Stärke vieler Volksrepräsentanten - was eine mangelnde demokratische Gesinnung offenbart.

Beitrag melden
dondon 25.04.2015, 07:48
8. Sehr wichtig

Ganz dramatisches Ereignis. Manche Presse sucht Aufregerthemen wo sie nur kann. Vielleicht hätte man über die gesamte Veranstaltung sprechen können. Denn ob diese gelungen war bleibt ja völlig außen vor. Meinerseits ein großes Dankeschön an den Ausrichter und an alle Helfer, die diese Veranstaltung ermöglicht haben.

Beitrag melden
epicur 25.04.2015, 07:49
9.

Beschaemend. Immerhin haben das einige Helfer erkannt.

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!