Forum: Panorama
Letzter Wunsch eines Neunjährigen: Kirche genehmigt Grabstein mit BVB-Logo
DPA

Vor seinem Tod hatte sich der neunjährige Jens Pascal einen Grabstein mit dem Emblem seines Lieblingsclubs Borussia Dortmund gewünscht, doch der Kirchenvorstand lehnte den Entwurf ab. Nach einem monatelangen Streit gibt es nun einen Kompromiss.

Seite 1 von 5
Suppenelse 14.11.2012, 12:37
1. Verständlich

Es ist denkbar unpopulär, wenn man den letzten Wunsch eines Verstorbenen nicht erfüllen kann, aber das gilt auch für viele andere "abgefahrene" Ideen. Wenn die Kirche als Trägerin des Friedhofs Probleme damit hat, einen Grabstein mit großem BVB-Logo errichten zu lassen, kann ich das voll verstehen. Dass "die Empörung in sozialen Netzwerken groß" war, besagt nur wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollopa1 14.11.2012, 12:37
2. mal gespannt

wie sich die Friedhöfe nun farblich verändern!
Was passiert denn wenn nun ein S04 Fan neben einem BVB beerdigt werden soll? Liebe Leser, bitte entschuldigt, aber dies ist ein kirchlicher Friedhof, und ich denke die Kirche sollte dann auch bestimmen, warum haben die Eltern nicht einfach einen städtischen Friedhof gewählt, dann hätte es die ganze Aufregung nicht gegeben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexander.lens 14.11.2012, 12:39
3. optional

Bezahlen die bedauernswerten Eltern dieses bedauernswerten Kindes noch Kirchensteuern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sanctum.praeputium 14.11.2012, 12:50
4. Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Die Kirche hat die bedingte Barmherzigkeit entdeckt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 14.11.2012, 12:51
5.

Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte (oben) auf dem Grabstein ein Ball sein. Das wäre selbst mir etwas zu weit gegangen, insofern kann ich die Kirche verstehen.

Gut, daß man miteinander geredet hat und doch noch zu einer ästhetisch ansprechenden einvernehmlichen Lösung gekommen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 14.11.2012, 12:53
6.

Zitat von alexander.lens
Bezahlen die bedauernswerten Eltern dieses bedauernswerten Kindes noch Kirchensteuern?
Was hat das mit dem Fall zu tun? Wäre dann eine Beerdigung auf diesem Friedhof mit dem ersten Entwurf des Grabsteines einfacher gewesen.

Ich zahle übrigens keine Kirchensteuer mehr, trotzdem braucht man nicht "immer" die Schuld bei der Kirche zu suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BonChauvi 14.11.2012, 12:54
7. optional

So hartherzig konnte dann wohl nicht einmal die katholische Kirche sein, jedenfalls nicht, nachdem die Sache publik wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evilstoy 14.11.2012, 13:04
8. optional

Die bedauernswerten Eltern sind bedauerlicher Weise keine Kirchenmitglieder. Das Kind ist auch nicht getauft, berichtete zumindest der WDR heute morgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffenk76 14.11.2012, 13:06
9. ..

es ist erstaunliche das das Thema Ball nirgendwo erwähnt wurde.
alles drehte sich nur um das logo.
aber von einem Fußball war nirgends die Rede

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5