Forum: Panorama
Liveticker : Hubschrauber kippen Tonnen von Wasser auf Unglücksreaktoren

Ein neuer Kühlungsversuch hat begonnen: Militärhubschrauber überschütten den überhitzten Reaktor 3 im AKW Fukushima mit Wasser. Die japanische Polizei bereitet einen Einsatz mit Wasserwerfern vor. Verfolgen Sie die Ereignisse im Liveticker.

Seite 30 von 54
MPeter 18.03.2011, 12:24
290. Danke

Zitat von qoderrat
Nein, und das ist gut so. Aber man könnte vielleicht das Problembewusstsein bei den Verantwortlichen fördern, indem man Vorstand und Aufsichtsrat im Ernstfall für die Aufräumarbeiten vor Ort in der heissen Zone verpflichtet. Manche Entscheidung bzgl. Sicherheit würde wohl anders ausfallen.
..sie haben Recht. Aus mir sprach die pure Resignation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzyoski 18.03.2011, 12:25
291. Es werden noch Freiwillige gesucht

Zitat von Hitchhiker
Was mich irritiert ist die Tatsache, dass Aktionen abgebrochen werden, weil die Strahlendosis an den Reaktoren zu hoch ist. ... Warum nehme ich lieber in Kauf den Ernstfall eintreten zu lassen, als einige wenige der Todesgefahr auszusetzen ?
So so, das irritiert Sie. Dann koennen Sie sich ja gerne als Freiwilliger in Fukushima melden anstatt hier im Forum dumm rum zu suelzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doctorwho 18.03.2011, 12:26
292. .

Zitat von Morten Hammerdahl
Ihnen fällt aber schon auf, dass Sie meine Frage nicht beantwortet haben oder? Wie also würden Sie versuchen einen Kurzfilm aufzumachen, der Kindern - möglichst ohne ihnen zu viel Angst zu machen - das näher bringen kann, was gerade in Fukushima Daiichi passiert? Aber ich weiß schon - Sie glauben, dass wird den angeblich minderjährigen Mitgliedern der Fukushima 50 jeden Tag 3mal vorgespielt, damit sie weiter versuchen die Windel zu finden....
meine antwort an sie wurde gelöscht . ich habe kein interesse an zensierten diskussionen . auf wiedersehen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lopki 18.03.2011, 12:30
293. Aufklärung

Zitat von kjartan75
Ich verlasse mich eher auf die Leute, die tagtäglich dort arbeiten und die Kranken betreuen, die im Übrigen diese Studie auch angezweifelt haben auf Grund ihrer Erfahrungen vor Ort.
Danke das Sie sich die Zeit genommen haben den Artikel zu lesen. Ich glaube Ihnen das Sie "Leute" kennen die die Studie anzweifeln. Mich würde jetzt interessieren ob diese Studie für Sie deswegen keinerlei Relevanz hat oder ob Sie vielleicht Teile davon überzeugen.

"The report was prepared by a panel of more than 100 experts convened by United Nations agencies."
.. und ob Sie andere Studien im Auftrag der UN, beispielsweise zum Thema Globale Erwärmung auch anzweifeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magentasalex 18.03.2011, 12:43
294. Naja, was soll man von einem Volk halten---

Zitat von Siebo1
Möchte die ARD die Japaner jetzt durch eine "Hetzkampagne" auch noch beim deutschen Volk schlecht machen? Was anderes kann man zu solchen Vorwürfen in dieser Situation nicht mehr sagen...
Naja, was soll man von einem Volk halten, das es nach den Erfahrungen von Nagasaki und Hiroshima zuläßt, daß auf einer Fläche, die gerade 10.000 Quadratkilometer größer ist als die Deutschlands, rund 50 Atomkraftwerke gebaut werden. Viele auch noch direkt am Meer. So kann uns dieses Land durch Verseuchung der Meere, alle in immer größere Gefahr bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Core Dump 18.03.2011, 12:43
295. Ja, das Brandverhalten...

Zitat von PeterScholz1
Na, Sie hatten bestimmt auch einmal bessere Tage. Ist das alles was Sie zu sagen haben?
...ist bei einem Haus das aus Holzbalken besteht etwas hoeher als bei einem aus reinem Stalbeton. Trotzdem fackeln auch bauten ab die nur daraus bestehen. Die Einrichtung und so. Heisst das nach der verqueren Kritik diesses Mannes nun das Einrichtungen und Inventar feuerfest zu sein haben? Eigentlich sollte der Mann _ohne Feuerstelle_ in einer Hoehele wohnen. Oder beklagt er sich dann drueber das ihm Steine auf den Kopf fallen koennten?

Der Mann beklagt sich lauthals ueber das was man als Lebensrisiko verbuchen kann, und gibt natuerlich der Regierung dafuer di Schuld. Der Mann lebt in einer Traumwelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 18.03.2011, 12:54
296. Hysterie

Zitat von Das Auge des Betrachters
Danke für Ihren Kommentar. Er zeigt von welcher intellektuellen Schicht diese Atom Hysterie betrieben wird.
Haben Sie die Diskussion verfolgt, oder wollen Sie hier nur zusätzlich Emotionen provozieren?
Ich habe in der Diskussion den Standpunkt vertreten, dass für den Grossteil der aktuell notwendigen Arbeiten eben grösstenteils keine hochqualifizierten Kerntechniker benötigt werden.

firefly hat "hochqualifizierten Kerntechniker" aus dem Kontext gerissen, nachzulesen in #273. Sie applaudieren diesem Diskussionsstil, weil es besser in Ihr Weltbild passt?

Danke auf jeden Fall daß Sie mich zu einer "intellektuellen Schicht" zählen. Und mit der "Hysterie" oder vielleicht doch nur grossen Angst bin ich wohl nicht alleine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magentasalex 18.03.2011, 13:06
297. Die Lufthansa

Zitat von jardinalegre
Tja, mein Guter, wir haben's hier bei Ihnen mit einem tragischen Fall zu tun. Meine PN haben Sie sicher schon gelesen. Sie sollten sich auf Ortsbesichtigung begeben, die Hinfluege der Lufthansa sind z.Zt. nicht ausgebucht.
Die Lufthansa fliegt Japan nicht mehr an. Aber mit der Jal kann man noch fliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IchOnline 18.03.2011, 13:10
298. 7

Zitat von SPON
Also, streng nach INES mag Fukushima bisher ja nur eine 5 sein. Aber bilanzieren wir mal:

- Ausfall aller Kühlsysteme
- Mehrere Explosionen und Brände
- 4 havarierte Reaktorblöcke
- Vermutlich 3 teilweise Kernschmelzen
- Entweichen von Radioaktivität in bisher unbekanntem Ausmaß (in Luft und Meer)
- Die ganze Ruine ist eine gigantische Sauerei

Addieren wir dazu noch die glücklichen Zufälle:

- Ausfall aller Systeme auch für Block 5 und 6, die aber zufällig abgeschaltet waren.
- Einige Containments haben zufällig einer Verdopplung ihres Auslegungsdrucks standgehalten
- Zufällig herrschte mehrere Tage andauernder Westwind
- Und zufällig scheinen improvisierte Notmaßnahmen zu helfen (was aber noch nicht feststeht)

Last but not least:

- Noch mindestens eine zusätzliche Kernschmelze droht uns nicht etwa innerhalb der hochgelobten Containments, sondern außerhalb in einem Wasserbecken, das auch bei schwersten Erdbeben nicht auslaufen darf, aber nichtsdestotrotz im Dachgeschoss eines dieser Reaktorgebäude liegt, die bei Notfällen offenbar routinemäßig explodieren.

Spätestens der letzte Punkt macht die INES-Klassifizierung zu einem Witz.

Vorschlag zur Güte: Wenn Ihr zwecks Vertuschung und aus politischen Pro-Atomkraft-Gründen keine 7 kassieren wollt, dann können wir uns auf vier 5en und eine 6 für das Gesamtkunstwerk einigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firefly 18.03.2011, 13:10
299. Hier die Bilder

Zitat von kjartan75
Das war mir schon neu. Habe das vor zwei Tagen in einer Reportage gesehen, dass die im Kontrollraum in nem deutschen AKW nicht wirklich Ahnung hatten, was sie machen sollten, als der Alarm ausgelöst wurde (zufälligerweise während der Dreharbeiten der Reportage). Der Alarm ging irgendwann aus und sie wussten immer noch nicht, woran das lag, auch der Ingenieur vor Ort nicht. Dann ging der Alarm wieder los und man konnte das Problem bis Ende des Drehs vor Ort nicht herausfinden. E.ON hat die Reporter gebeten, das Material nicht zu senden, was diese jedoch verweigert haben. Daraufhin hat E.ON alle Interviews gecancelt.
Zu sehen hier.
http://www.youtube.com/watch?v=GzDpG...eature=related

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 30 von 54