Forum: Panorama
Love Parade: Der Anti-Sauerland

Werner Hüsken bangte*während der Love Parade stundenlang um sein Kind,*seither*hat er*eine Mission: Er will den Duisburger Oberbürgermeister stürzen. Seit fast einem Jahr kämpft der Krankenpfleger für den Rücktritt von Adolf Sauerland. Jetzt scheint er seinem Ziel so nahe wie nie zuvor.

Seite 1 von 6
r.kant 18.05.2011, 12:59
1. Ich halte Hüsken für einen Wichtigtuuer!

Ich halte Herrn Hüsken für eine fehlgesteuerten Wichtigtuer, der sich an dem Duisburger OB Sauerland abarbeitet, weil er zu viel Angst hat, sich mit den weiteren Verantwortlichen, der Polizei, Lovepavent und dem Land NRW, anzulegen.

Der Duisburger OB ist weder der Alleinverantwortliche für die Wut und die Nachstellungen des Herrn Hüsken, noch das richtige Zielobjekt.
Ich persönlich empfinde die Aktionen gegen den Duisburger OB, die ja auch von der WAZ-Mediengruppe mitgetragen und angestachelt werden, schon fast schlimmer als Stalking.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrempf 18.05.2011, 13:09
2. sauerland

Der Herr Sauerland hat ausdrücklich die Love Parade erwünscht egal deren Kosten und sollte nun endlich die Verantwortung ziehen. Ich finde es gut das es noch Menschen gibt die ihre Zeit für Recht und Ordnung opfern.

Wären Sauerlands Spößlinge Opfer gewesen was würde er wohl tuen? So tuen als wäre nichts gewesen, wohl kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G. Whittome 18.05.2011, 13:25
3. Schamlos...

Zitat von r.kant
Ich halte Herrn Hüsken für eine fehlgesteuerten Wichtigtuer, der sich an dem Duisburger OB Sauerland abarbeitet, weil er zu viel Angst hat, sich mit den.....
Unabhängig von der Verantwortung anderer Stellen trägt Sauerland die politische Verantwortung für die Stadt. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik ist jemand in so schamloser Weise seiner Verantwortung aus dem Weg gegangen und hat so halsstarrig an seinem Sessel geklebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eulenspiegel 47 18.05.2011, 13:32
4. ***

Der Mann scheint bei seiner Arbeit als Pfleger nicht ausgelastet zu sein.
Und in der Freizeit sollte er lieber mit seinen Kindern spielen, als seiner persönlichen Manie Raum zu geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paredros 18.05.2011, 13:40
5. Kein Titel ist auch ein Titel

Zitat von G. Whittome
Unabhängig von der Verantwortung anderer Stellen trägt Sauerland die politische Verantwortung für die Stadt. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik ist jemand in so schamloser Weise seiner Verantwortung aus dem Weg gegangen und hat so halsstarrig an seinem Sessel geklebt.
Stimmt alles, aber der Einwand, den zwar richtigen Esel und nicht den eigentlichen Sack zu schlagen, ist schon nicht ganz verkehrt. Ich höre und lese jedenfalls nichts (mehr) von den Herren Pleitgen und Gorny! Zitat Gorny: „Es gibt keine bessere Gelegenheit, sich international zu blamieren, als wenn man diese Chance [Loveparade] verpasste.”...In dieser Situation erwartet er [Gorny] eine politische Allianz...Man dürfe, betonte Gorny, die Loveparade nicht separat betrachten. Man müsse die Kulturhauptstadt als Ganzes sehen und die verheerenden Folgen, wenn eine Säule der Kulturhauptstadt wegbreche. Der gute Ruf der Ruhr 2010 stehe auf dem Spiel: „Nach der tollen Eröffnung dürfen wir nicht dafür sorgen, dass andere behaupten, die kriegen nichts hin.” Das wäre peinlich und eine schallende Ohrfeige für das gesamte Ruhrgebiet. S.http://www.derwesten.de/staedte/duis...id2425980.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 18.05.2011, 13:44
6. Ich halte Sauerland für einen Feigling

Zitat von r.kant
Ich halte Herrn Hüsken für eine fehlgesteuerten Wichtigtuer, der sich an dem Duisburger OB Sauerland abarbeitet, weil er zu viel Angst hat, sich mit .....
..und geldgeilen Opportunisten.
Er hat keine Anstand und ist all das, was Menschen an Politikern abstösst. Sich gerne im Sonnenschein des Erfolgs drehen, aber mit Mißerfolgen nichts zu tun haben zu wollen.
Pfui.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seiplanlos 18.05.2011, 13:46
7. Finanzielle Folgen abmildern?

Wenn er direkt abgewählt wird, kommt das einer Fristlosen Kündigung in der freien Wirtschaft gleich. Und damit ist er dann Arbeitslos. Was will man da abfedern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ex-Kölner 18.05.2011, 13:48
8. Natürlich trägt Sauerland Verantwortung!

Zitat von r.kant
Der Duisburger OB ist weder der Alleinverantwortliche für die Wut und die Nachstellungen des Herrn Hüsken, noch das richtige Zielobjekt.
Es gibt sowas wie politische Verantwortung. Prominentestes Beispiel ist immer noch der Rücktritt von Willy Brandt. Es war sicher nicht seine Aufgabe, seine Umgebung auf DDR-Spione zu checken - da haben andere versagt. Er hat aber die Verantwortung dafür übernommen, daß andere ihren Job nicht erledigt hatten und er und seine Politik in Mißkredit gebracht wurden.

Ob Herrn Sauerland eine persönliche Schuld trifft, ist wurst. Die Stadt Duisburg, deren politisches Oberhaupt er ist, war vor Ort - zusammen mit der Polizei - für die Sicherheit der Besucher verantwortlich.
Nebenbei: Ein OB muß nicht jede Seitengasse kennen. Aber einen Ort, an dem sich Zehntausende versammeln, sollte er sich ansehen, wenn er ihm nicht schon vorher bekannt ist.

Wenn die entsprechenden Berichte stimmen, ist Herrn Sauerlands größtes Problem ja, daß er ohne Alterversorgung dasteht, wenn er jetzt einfach geht. Ich habe dafür durchaus Verständnis - aber dann soll er das offen sagen und zusammen mit dem Rat nach einer Lösung suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paredros 18.05.2011, 13:49
9.

Zitat von eulenspiegel 47
Der Mann scheint bei seiner Arbeit als Pfleger nicht ausgelastet zu sein. Und in der Freizeit sollte er lieber mit seinen Kindern spielen, als seiner persönlichen Manie Raum zu geben.
Ich kenne Herrn Hüskens nicht, teile auch nicht unbedingt zu 100 Prozent seine Meinung, aber erstens macht er wie Sie gerade Gebrauch vom (noch) exisitierenden Recht auf freie Meinungsäußerung, zweitens tut er dies in seiner Freizeit und was er drittens in seiner Freizeit macht, ist seine Sache! Wie häufig wird über Politikverdrossenheit gejammert. Dann kriegt einmal jemand seinen A**** hoch, wie man hier zu sagen pflegt, und dann ist das auch wieder nicht gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6