Forum: Panorama
Managerin Kehm im Interview: Keine Prognose zu Schumacher-Genesung möglich
DPA

Auch knapp ein Jahr nach seinem schweren Skiunfall ist noch keine Prognose über die Genesung von Michael Schumacher möglich. Der Formel-1-Rekordweltmeister mache "Fortschritte, die der Schwere seiner Verletzung angemessen sind", so seine Managerin.

Seite 1 von 9
Pinon_Fijo 23.11.2014, 15:46
1. Tatsächlicher Zustand?

Der ganze Trubel würde sich schnell auflösen, wenn die Familie zumindest ein paar Details bekanntgäbe: Kann er reden oder zumindest mit den Augen blinzeln? Kann er Arme, Beine oder zumindest die Finger bewegen? Aber die erzählen ja rein gar nichts, reinste Geheimnistuerei um.. ja um was eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flitzpane 23.11.2014, 15:47
2. Wer Zeitung liest, denkt,

... er fährt bald wieder Rennen. Dabei sind die Schritte logischerweise minimal (Ganz lustig dazu: http://wp.me/p14g2B-vl) Ich denke viele Fans wären erschrocken, wie wenig ein "Fortschritt" nach so einem Unfall ist. Weite Gute Besserung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beckenbebauer 23.11.2014, 16:09
3. @Pinon_Fijo - Gehts noch !?

@Kann er reden oder zumindest mit den Augen blinzeln? Kann er Arme, Beine oder zumindest die Finger bewegen? /// WEN GEHT DAS WAS AN!!?? - das ist alleinige Angelegenheit seiner Familie und seiner Freunde! - Pfui Pinon_Fijo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gung Bong 23.11.2014, 16:13
4. Totale Kontrolle

Was ist eigentlich mit Westerwelle? Wie hat es die Politkaste geschafft selbst die Schmutzmedien kaltzustellen? Seltsam, aber Pressefreiheit war gestern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firenafirena 23.11.2014, 16:13
5. Geheimnistuerei? Privatsphäre!

Zitat von Pinon_Fijo
Der ganze Trubel würde sich schnell auflösen, wenn die Familie zumindest ein paar Details bekanntgäbe: Kann er reden oder zumindest mit den Augen blinzeln? Kann er Arme, Beine oder zumindest die Finger bewegen? Aber die erzählen ja rein gar nichts, reinste Geheimnistuerei um.. ja um was eigentlich?
Auch Sie haben nicht mal ansatzweise das Recht auf Bekanntgabe näherer Details. Niemand hat das, Prominenz hin oder her. Hätten Sie Angehörige in so einer Situation, würden Sie solche Kommentare nicht schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
competa1 23.11.2014, 16:16
6. Genau..

Zitat von Pinon_Fijo
Der ganze Trubel würde sich schnell auflösen, wenn die Familie zumindest ein paar Details bekanntgäbe: Kann er reden oder zumindest mit den Augen blinzeln? Kann er Arme, Beine oder zumindest die Finger bewegen? Aber die erzählen ja rein gar nichts, reinste Geheimnistuerei um.. ja um was eigentlich?
..um das ,was Sie beschrieben haben.Er kann gar nichts.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausm0762 23.11.2014, 16:16
7.

das ganze erinnert wirklich an den Fall des Motorrad-Sportlers Reinhold Roth, der kann inzwischen immerhin wieder Weihnachtsengel basteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firenafirena 23.11.2014, 16:17
8. Neidisch?

Zitat von Defffondo
Steuerflüchtlings... Unfälle wie diese passieren beim Wintersport tagtäglich. ich verstehe nicht wie die Bevölkerung so mit einem Sozialverbrecher sympathisieren kann
Wären Sie derart vermögend, würden Sie natürlich liebend gern einen vielfachen Steuersatz zahlen. Auch dann, wenn Sie gar nicht mehr in dem Land leben würden , nehme ich an. Ach und nebenbei: Haben Sie schon für Hilfsorganisationen gespendet dieses Jahr? Man will ja kein Sozialverbrecher sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milhouse_van_h. 23.11.2014, 16:19
9.

@fitzpaneich denke genau diesen Eindruck, dass er bald wieder Rennen fährt, wird von den Zeitungen gerade nicht vermittelt? Wie kommst Du darauf?@Pinon_Fijoda gebe ich Dir Recht, aber solange man nichts hört, muss man von einem schlechten Zustand ausgehen. Vettels Aussage ist aber auch ziemlich deutlich. Zitat: "Leider ist es so, dass man die Begeisterung und die Freude nicht mit ihm teilen kann"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9