Forum: Panorama
Metalldiebstahl auf Raststätten: Der Klotüren-Klau geht um

Ob Kupferdrähte, Rohrleitungen oder Gullydeckel: Metalldiebe montieren alles*ab, was lukrative Erlöse auf dem Schrottplatz verspricht. Im östlichen Brandenburg wurden nun 22 stählerne Toilettentüren von Autobahnraststätten gestohlen. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Seite 8 von 8
Kamillo 01.08.2011, 08:47
70. .

Zitat von jellicoe
Weiß nicht, wenn die Türen geklaut werden muss das auch in die Kosten/Nutzen-Rechnung einfließen. Und die Tür .....
Mit Edelstahl beschichten...!?!?! *duck und weg* !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maximixa 01.08.2011, 09:35
71. warum überhaupt türen?

Zitat von dakine
...Warum nicht noch vergoldete Wasserhähne an Raststätten?
langlebiger edelstahl? nö, wir reparieren lieber alle 3 jahre, sagt das milchmädchen.
ok, geklaut wird nicht immer, aber immer öfter.
also, wie wär's mit scheisshäusern ohne türen, stattdessen gemauerte sichtblenden.

dann sind diese öffentlichen "bedürfnisanstalten" noch zugiger als eh schon und vertreiben mitunter jene seltsamen typen, die anderen beim pinkeln und kacken zuschauen - obwohl, wahrscheinlich würden die spanner erst recht auf ihre kosten kommen.
also dann statt den nächsten einfachen rastplatz anzufahren, bis zur nächsten raststätte beine zusammenkneifen, den harndrang krampfhaft unterdrücken und für's kleine und grosse geschäft 50 cent abdrücken.

zahlen müssen wir's sowieso, entweder pauschal über die steuern oder für jede erleichterung einzeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wallenstein 01.08.2011, 09:38
72. Parkplatzsex statt GPS

Der Bund sollte vielleicht den Parkplatz-Sex an Autobahnraststätten mit WC-Häuschen fördern.

Dann gibt es immer Zeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methados 01.08.2011, 10:25
73. .

permanente grenzkontrolle wieder einführen und jeden weissen mini laster mit polnischen kennzeichen kontrollieren, auch im westen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ispahir 01.08.2011, 10:56
74. Klotüren-Klau

Wenn es stimmt, dass der Bund die Klotüren bezahlt und es sich dabei um Spezialanfertigungen handelt, ist das der eigentliche Aufreger. Warum muss in unserem Staat immer alles so eselig erledigt werden? Jeder Unternehmer würde Normgrößen verwenden, um Geld zu sparen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-hai 01.08.2011, 11:08
75. .

Zitat von heinrichp
Kann man die Türen nicht so einbauen das sie nicht einfach ausgehängt werden können? Müsste doch machbar sein. Liebe Fa. Hering, die vor meiner Türe zu Hause ist, lasst euch etwas einfallen.
doch, das ginge vermutlich. Solange aber die Klohäuschen nicht den Sicherheitsstandards von Fort Knox erhalten würde dies nur dazu führen, daß das Mauerwerk aufgestemmt wird, um an den Rahmen zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joderbaer 01.08.2011, 12:08
76. Vergleich mit Italien

Zitat von anaxi
Selbst in China gehen die Menschen mit öffentlichem Eigentum besser und verantwortungvoller um als hier. Die Straßen sind blitzblank, Abfall wird umgehend abtransportiert etc. Jedenfalls in den Gegenden in denen ich unterwegs bin. Und hier? Man muß sich mittlerweile für Deutschland schämen. Dreck, Gewalt, unfähigste Politik und mehr und mehr Armut, jeden Tag...
Ich war vor ein paar Wochen in Mailand. Wie dreckig und heruntergekommen es an allen möglichen "öffentlichen" Orten dort ist, hatte ich nicht für möglich gehalten. Zurück in Stuttgart fiel mir gleich auf, wie sauber doch eine ganz normnale S-Bahn-Station ist, verglichen mit Italien...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Caiman 01.08.2011, 12:39
77. Vielleicht...

[QUOTE=leser008;8406770] Zitat von laberhannes
Das Handwerk verdient daran kaum. Im Artikel steht ja auch, dass die Firma die Türen bei Subs (meist in Polen oder Tschechien) herstellen lässt. Deren Kapital sind gute Connections und Lobbyarbeit um an die Aufträge vom Bund zu kommen.
... findet ja auch eine Art Klotürenrecycling statt, denn der Subunternehmer hat dann sicher immer eine passende Ersatztür parat, die er nach einer gewissen Schamfrist liefern kann... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muehle79 01.08.2011, 12:57
78. Vorschriften fehlen?

Zitat von waldschrat80
Die Frage ist doch eher, warum es anscheinend an fast jeder Raststätte eigene Abmaße für Türen gibt (da es ja sonst keine Sonderanfertigungen wären). Dies erhöht den Preis sicherlich massiv.
Das habe ich mich auch gefragt. Fast alles ist durch irgendwelche Vorschriften geregelt in diesem Lande. Warum gibt es keine Vorgabe, welche Maße eine rollstuhlgerechte Toilettentür haben muss?

Denkt sich das jeder Errichter eines Klohäuschen selbst nach Lust und Laune neu aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8