Forum: Panorama
Miley Cyrus und Justin Timberlake: Opfer der Krim-Krise
Getty Images

In Helsinki sind zwei große US-Stars angekündigt: Miley Cyrus und Justin Timberlake sollen auftreten. Doch nun könnten die Shows abgesagt werden. Wegen der Krim-Krise haben die USA die russischen Besitzer der Konzerthalle auf dem Kieker.

Seite 1 von 3
sarkasty 03.04.2014, 20:08
1. die Sanktionsgötter

könnten auch gleich allen Eintirttskartenbesitzer die Konten sperren wegen Unterstützung der Feinde Amerikas und mit einem lebenslangen Einreiseverbot in die gesegneten USA verdammen............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marxtutnot 03.04.2014, 20:17
2. Lächerlich

Das Treiben der Amis wird immer alberner,erst die NASA die ohne die Russen nicht mal ihre eigenen Astronauten aus dem All zurück holen können,jetzt eine Konzerthalle boykotieren.Die Spannung wächst,was kommt als nächstes?
Ein russischer Eisverkäufer am Strand von Mallorca?
Auf, auf, es gibt noch viel zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
runzel 03.04.2014, 20:47
3. häh?

Verstehe ich nicht. Wieso muss ein finnischer Konzertveranstalter mit den US-Behörden verhandeln? Die Konzerte finden doch in Helsinki statt? Was haben US-Behörden damit zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titoandres 03.04.2014, 20:59
4. Konten eingefroren?

Warum haben Russen ihr Geld in den USA? Warum darf USA deren Geld einfrieren? Auf welcher Grundlage?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sergjey 03.04.2014, 20:59
5. Sippenhaftung !

Was hat eine Veranstaltung in dieser Hartwall Arena mit der Krim-Krise und dem Verhalten der russischen Regierung zu tun ? | Die USA nehmen mit ihrem Verhalten / mit diesen Sanktionen Leute in Sippenhaftung - das ist zwar typisch für Bananenrepubliken, hat aber mit Rechtsstaatlichkeit nix zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreu66 03.04.2014, 21:22
6. Finnen eben Kollateralschaden

Zu blöd für die Finnen, aber sie interessieren die USA nicht.
Im Gegensatz hatten die Briten, völlig außer sich ob der Ereignisse auf der Krim, sicherlich sofort eine Liste zur Hand mit Russen, denen auf keinen Fall etwas passieren darf.
Britische Banken brauchen doch das russische Mafiageld, der Immobilienmarkt auch und dann ist da ja auch noch der FC Chelsea.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 03.04.2014, 22:10
7. Weiter so

Zitat von sysop
In Helsinki sind zwei große US-Stars angekündigt: Miley Cyrus und Justin Timberlake sollen auftreten. Doch nun könnten die Shows abgesagt werden. Wegen der Krim-Krise haben die USA die russischen Besitzer der Konzerthalle auf dem Kieker.
Zwar glaube ich nicht, dass die Finnen etwas verpassen wuerden, wenhn ihnen diese Miley Cyrus erspart bliebe, doch was da US-Regierungsstellen treiben, das geht zu weit.

Wer aber genau hinschaut, der sieht, wer hier (und nicht nur hier) imperialistisch aktiv ist. In Zukunft wird dann wohl jeder mit Sanktionen belegt, der sich gegen den US-Imperialismus ausspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbyleser 03.04.2014, 22:23
8. Land of the free

Künstler die Auftritte unmöglich machen (nicht, dass ich die beiden jetzt persönlich mag), den eigenen Bürgern die Reise nach Kuba versagen. The Land of the free! Eine wahre moralische Institution.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kvert 03.04.2014, 22:34
9. Bieber ist Kanadier

Bieber ist doch gar kein Ami, sondern Kanadier :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3