Forum: Panorama
Miley Cyrus und Justin Timberlake: Opfer der Krim-Krise
Getty Images

In Helsinki sind zwei große US-Stars angekündigt: Miley Cyrus und Justin Timberlake sollen auftreten. Doch nun könnten die Shows abgesagt werden. Wegen der Krim-Krise haben die USA die russischen Besitzer der Konzerthalle auf dem Kieker.

Seite 2 von 3
Drake_De 03.04.2014, 23:03
10. ja und: RICHTIG

genau das ist ein Embargo. Wenn Leute hier denken, hey mann, was hat denn Musik mit dem zu tun. Tja, das ist ein Embargo. So läuft das in einer weit vernetzten und globalisierten Welt. Ein Embargo führt erst nach und nach dazu, dass sich diese globalisierung und vernetzung wieder für die blockierten "entglobalisiert".
Fragt die Iraner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaKo 03.04.2014, 23:26
11.

Zitat von andreu66
Zu blöd für die Finnen, aber sie interessieren die USA nicht. Im Gegensatz hatten die Briten, völlig außer sich ob der Ereignisse auf der Krim, sicherlich sofort eine Liste zur Hand mit Russen, denen auf keinen Fall etwas passieren darf. Britische Banken brauchen doch das russische Mafiageld, der Immobilienmarkt auch und dann ist da ja auch noch der FC Chelsea.
Die Finnen können damit sicher gut leben, denn für sie ist die Bedrohung durch den Agressor Putin derzeit größer als derzeit für die Schlauberger in Deutschland. Dabei gibt es ganz andere Probleme, denn das Exportgeschäft nach Russland spielt eine größere Rolle als im übrigen Europa. Es würde mich trotzdem nicht wundern, wenn Finnland demnächst die Vollmitgliedschaft in der NATO anpeilt, denn die EU bietet keinen militärischen Schutz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaKo 03.04.2014, 23:30
12.

Zitat von runzel
Verstehe ich nicht. Wieso muss ein finnischer Konzertveranstalter mit den US-Behörden verhandeln? Die Konzerte finden doch in Helsinki statt? Was haben US-Behörden damit zu tun?
Das liegt doch auf der Hand. Die Künstler (US-Bürger) dürfen nicht mit Personen Geschäfte machen, die gegenwärtig US-Amerikanischen Sanktionen unterliegen. Sollten sie es tun, machen sie sich strafbar. So funktionieren Sanktionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thanks-top-info 04.04.2014, 00:56
14. ach Leute... nicht schwer zu verstehen

wo welche Hallen stehen und Geschäfte betrieben werden ist hier Nebensache. Es geht um Putin-nahe Personen, die von den USA und deren Sanktionen zu kriminellen gestempelt werden... egal wo sie und ihr Geld gerade sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 04.04.2014, 03:47
15. Sensibles Thema 'Suomi' = Finnland

Wie folgt 'mal einige Hinweise zum Studium ... und in Teilbereichen zum nachbarlichen Verhältnis.

Bekanntlich ist die direkte Ostgrenze zu Russland weit über 1600km lang.
Weiter ist bekannt, dass Finnland n-i-c-h-t in der NATO ist ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Hartwall_Areena

http://www.dw.de/schweden-und-finnland-auf-dem-weg-zur-nato/a-17532768

http://www.sueddeutsche.de/geld/nachbarstreit-finnen-aergern-sich-ueber-reiche-russen-1.694229

http://de.wikipedia.org/wiki/Finnland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 04.04.2014, 03:53
16. Nicht gut zu sprechen auf 'reiche Russen' ...

Zitat von runzel
Verstehe ich nicht. Wieso muss ein finnischer Konzertveranstalter mit den US-Behörden verhandeln? Die Konzerte finden doch in Helsinki statt? Was haben US-Behörden damit zu tun?
... steht doch im Artikel:
Die 'Hartwall Areena' Helsinki ist Eigentum von ? ...

Die Organisatoren 'organisieren' und 'verhandeln' - 'agents at their best' !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
froschx 04.04.2014, 05:28
17. ernsthaft...

glaubt eigentlich irgend jemand daran, dass HR. Putin sich von solchen Aktionen beeindrucken lässt? der Grinst sich einen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard 04.04.2014, 05:35
18. Genug ist genug!!!!

"Sanktions-Programm der USA gegen Russland"

Ich blockiere / ignoriere ab sofort jede Information, die von Amerika kommt! Das ist mein Sanktions-Programm. Ich hoffe, sehr viele Bürger mit freiem Willen können sich anschließen und das öffentlich verkünden. Alles, was von Amerika kommt, ist ein Schwindel und dient nur der eigenen Bereicherung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warum_denkt_keiner_nach? 04.04.2014, 06:23
19. optional

Wäre es nicht besser, solche Dinge aus den politischen Streit heraus zu lassen? Schließlich können die finnischen Fans nichts für den Streit um die Ukraine. Und die Künstler auch nicht.
Aber bestimmt werden die Einwohner der Krim jetzt sofort ihre Meinung ändern und zur Ukraine zurück wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3