Forum: Panorama
Militanter Umweltaktivist Watson: Nummer 007 in Haft
AP

Paul Watson gründete die radikale Umweltorganisation Sea Shepherd, wegen eines Extremeinsatzes wurde er mit internationalem Haftbefehl gesucht. Jetzt haben Polizisten den Ex-Greenpeace-Mann mit der Mitgliedsnummer 007 in Frankfurt festgenommen - auf dem Weg zu einem Treffen von Star-Trek-Fans.

Seite 1 von 17
sundance069 14.05.2012, 19:06
1. ...Interpol den Haftbefehl ausgesetzt

Was soll das dann ? Sitzt ein Haiflossenhändler bei der Staatsanwaltschaft ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schroekel 14.05.2012, 19:10
2. peinlich, Deutschland!

Zitat von sysop
Paul Watson gründete die radikale Umweltorganisation Sea Shepherd, wegen eines Extremeinsatzes wurde er mit internationalem Haftbefehl gesucht. Jetzt haben Polizisten den Ex-Greenpeace-Mann mit der Mitgliedsnummer 007 in Frankfurt festgenommen - auf dem Weg zu einem Treffen von Star-Trek-Fans.
Dass die deutsche Justiz sich für ein äusserst fragwürdiges Manöver Costa Ricas hergibt, ist wirkjlich fragwürdig. Der Mann ist einfach nur konsequent in seinem Vorgehen und garantiert weniger gewltbereit als die Wahlfänger, Delphin Abschlachter oder - worum es hier geht - jene Unternehmer und Fischer in Costa Rica und Guatemala, die Haie fangen und ihnen die angeblich Potenzfördernde Finnflossen abschneiden, was den ins Meer zurückgeworfenen Hai qualvoll sterben lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 14.05.2012, 19:13
3.

Zitat von sysop
Paul Watson gründete die radikale Umweltorganisation Sea Shepherd, wegen eines Extremeinsatzes wurde er mit internationalem Haftbefehl gesucht. Jetzt haben Polizisten den Ex-Greenpeace-Mann mit der Mitgliedsnummer 007 in Frankfurt festgenommen - auf dem Weg zu einem Treffen von Star-Trek-Fans.
Vor Gericht und auf hoher See....!
Hoffen wir mal, das die zustaendigen Richter verstehen, worum es hier geht, und sich das Bildmaterial, das bestimmt vorhanden ist, ansehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toto 14.05.2012, 19:15
4.

Zitat von Schroekel
Dass die deutsche Justiz sich für ein äusserst fragwürdiges Manöver Costa Ricas hergibt, ist wirkjlich fragwürdig. Der Mann ist einfach nur konsequent in seinem Vorgehen und garantiert weniger gewltbereit als die Wahlfänger, Delphin Abschlachter oder - worum es hier geht - jene Unternehmer und Fischer in Costa Rica und Guatemala, die Haie fangen und ihnen die angeblich Potenzfördernde Finnflossen abschneiden, was den ins Meer zurückgeworfenen Hai qualvoll sterben lässt.
Man sollte ihm stattdessen das Bundesverdienstkreuz verleihen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forscher56 14.05.2012, 19:16
5. Dutzende andere Staaten haben über Jahre hinweg

diesen Haftbefehl nicht vollzogen. Eine deutsche Staatsanwaltschaft fühlt sich nun bemüßigt, einer Bananenrepublik zuzuarbeiten. Ist wahrscheinlich die gleiche Staatsanwaltschaft, die gegen Occupy in Frankfurt zu Felde zieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer.Zufall 14.05.2012, 19:23
6.

Extrem peinliche Angelegenheit für die deutschen Behörden.

"Die deutschen Behörden aber sagen, sie müssen sich nicht an Interpol orientieren"

Na dann ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrbeavis 14.05.2012, 19:30
7. Held

Dieser Mann ist ein Held !
Ausgerechnet Costa Rica, die sich Ihrer Schutzzonen für Haie rühmen und nichts dagegen unternehmen. In Puntarenas gibt es eine regelrechte Flossenmafia .
Eingesperrt wird der Mann der dagegen was unternimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david_2010 14.05.2012, 19:34
8. Peinlich

Peinliches Manöver der deutschen Justiz !
Das elendige Abschlachten von einzigartigen Lebewesen wie Haien und Walen muss beendet werden. Traurig genug, dass die internationale Gemeinschaft dies nicht auf die Reihe bekommt und stattdessen ein einzelner Mann einen Kampf gegen Windmühlen führen muss.

Hört auf, ganze Spezies auszurotten und Ökosysteme zu zerstören, nur weil ein paar verwöhnte Pinkel ihre Haifischflossen-Suppe oder ihr Walfleisch essen wollen, um damit ihrer aufgeblasenen Eitelkeit zu dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 14.05.2012, 19:35
9.

Zitat von forscher56
diesen Haftbefehl nicht vollzogen. Eine deutsche Staatsanwaltschaft fühlt sich nun bemüßigt, einer Bananenrepublik zuzuarbeiten. Ist wahrscheinlich die gleiche Staatsanwaltschaft, die gegen Occupy in Frankfurt zu Felde zieht.
Die Vermutung liegt nahe, oder?
Zitat von
Am Sonntag wurde Watson am Frankfurter Flughafen festgenommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17