Forum: Panorama
Missbrauchskandal - findet die Kirche die richtigen Antworten?

Europaweit wird die katholische Kirche mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Geht der Klerus richtig mit dem Problem um?

Seite 46 von 256
Juro vom Koselbruch 27.03.2010, 17:29
450.

Zitat von natterngesicht
Die rkK ist die Menschheit. Es gibt Sünder und Bereuer, es gibt Vertuscher und Offenleger. Der Papst ist zwar der größte Stinker, aber der Rest des "Fisches" stinkt nicht mehr als die Gesellschaft, im Gegenteil.
Dann bitte ich um Aufklärung: Wie kann einerseits nach Ihren Worten die RKK die Menschheit sein und andererseits weniger stinken als die Gesellschaft?

Sie meinen das doch nicht etwa doppelzüngig, Herr oder Frau Natter?

Beitrag melden
oliver twist aka maga 27.03.2010, 17:29
451.

Zitat von Bernhard Fischer
Oh nein, um Religionskritik geht es in dem Film/Buch nicht, aber um geschlossene Lügensysteme, um Schuld aus dem Weg zu gehen – und da lügen immer die Anderen, nie man selber....Und Sie haben aus dem Film ja gelernt, dass man ihn mit der Wahrheit immer und immer wieder konfrontieren musste (er hielt sich ja immer noch für einen hochmoralischen Gesetzeshüter...)-wobei solche Konstellationen ja für die Überlebenden äußerst problematisch sind...nicht aber für die angeklagten Klerusmitglieder der RKK... und diese Konfrontationsarbeit wird hier von verschiedenen Foristen übernommen, wobei ich river runner für seine intensive Quellensuche gerade für die USA und wbtext für die irische und unserem werten Niederländer sehr dankbar bin...dass die deutsche Relativierung von SCHULD an „sexualisierter Gewalt“ innerhalb der RKK nicht so reibungslos abgeht, wie das einige Ihrer bona fide-Korpsisten gerne hätten
Okay, eine "Relativierung" von "sexualisierter Gewalt" darf es ebenso wenig geben wie eine "Relativierung" pädophiler Akte ohne Gewalt. Dabei hat es nicht zu interessieren, in welchem Umfeld solche Akte stattfinden, ob säkular oder religiös. Dass eine "Aufarbeitung" nicht erfolgt, ist kein katholisches Spezifikum, sondern eine allgemein menschliche Eigenschaft. (Die Kirche hat natürlich höhere Maßstäbe und kann deswegen auch tiefer fallen.)

Nein, es ging in dem Film nicht um die eigene Schuld. Der "hochmoralische Gesetzeshüter" wurde nicht mit der Tatsache fertig, dass seine Frau eine Kindermörderin war. Insofern hinkt der Vergleich. IMO.

Beitrag melden
ahol 27.03.2010, 17:30
452. Nein,

Zitat von sysop
Europaweit wird die katholische Kirche mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Geht der Klerus richtig mit dem Problem um?
und sie will sie auch gar nicht finden. Der Missbrauch war schon lange bekannt, war aber nie als "Problem" gesehen worden. Da hat nicht nur der Klerus versagt, sondern auch die guten Christen, die nach der Devise leben: " Es kann gar nicht sein, was nicht sein darf!"

Beitrag melden
Willie 27.03.2010, 17:30
453.

Zitat von austromir
Lernen sie Kirchenrecht, und lesen nach was die Rolle eines Bischofs in der katholischen Kirche ist. Mixa repäsentiert die Kirche so lange wie er Bischof ist und der Papst nicht widerspricht.
Ich schrieb von "Christen" nicht "katholische Kirche".

Beitrag melden
Bernhard Fischer 27.03.2010, 17:32
454.

Das MUSS ich noch mal fett herausstellen:
Der Mörder sticht dem Opfer in die Kehle.
Der Mobber sticht dem Opfer in die Seele. © Robert Keller

Zitat von austromir
Jahrzehntelang werden von Angehörigen der katholischen Kirche Kinder missbraucht. Jahrzehntelang sehen die Verantwortlichen weg. Jahrzehntelang werden Straftäter vor Verfolgung geschützt. Jahrzehntelang wird das Wohl der Täter über das Wohl der Opfer gestellt. . Wenn die Gesellschaft in diesem Land, dieser Kampagne nicht entgegentritt, muss sie sich den Vorwurf gefallen lassen, ebenso zynisch und unchristlich zu sein. Mit der vielzitierten Libveralität des Spiegels hat das alles auch nichts mehr zu tun. Die Rolle als Zentralorgan einer Kirche, die Kinder schändet, wäre der Spiegel überflüssig.

Beitrag melden
natterngesicht 27.03.2010, 17:32
455. Man kann schlecht Menschen gegeneinander ausspielen

Zitat von Bernhard Fischer
Dass MÄNNER eben MÄNNERspiele auch noch mit Opfern treiben - müssten Sie als Frau doch mit dem dritten Auge multitaskingmäßig schnell erfasst haben...
Es gibt auch Frauen, die missbrauchen, z.B. selbst mithilfe von Stöcken, Besenstielen etc oder als Gehilfin von Vätern oder Onkeln. Wir wissen nicht einmal, ob es mehr mkindermisshandelnde Frauen in den Familien oder kindesmisshandelnde Priester in den Internaten gibt. Es geht folglich allein um den falschen Umgang der Gesellschaften mit dem Thema: Sowohl die rkK als auch Staat und Gesellschaft suchen nur Sündenböcke, ohne die kindlichen Opfer wirklich schützen zu wollen. Es geht um mehr strukturellen Schutz, um die Verhinderung von Vertuschung, Verheimlichung und den verfehlten Schutz der Privatheit, um ungestört missbrauchen zu können.

Beitrag melden
Bernhard Fischer 27.03.2010, 17:34
456.

Zitat von natterngesicht
Sie werden lachen: Wegen der ganzen heuchlerischen Hatz gegen die rkK habe ich einen Antrag auf Wiederaufnahme in die Kirche gestellt. Der Pfarrdechant ist sehr einverstanden. Der Rest ist Formalität.
Eine Schlangengrube freut sich über jedes verirrte Schlänglein - auch mit Maske auf...

Beitrag melden
Bernhard Fischer 27.03.2010, 17:36
457.

Zitat von Chris Jahn
Eine hohe Moral predigen und wenn es drauf ankommt sich hinter Gesetzen verstecken... Pfui
Wo von selbst, auch ohne Gesetz, gut gehandelt wird, ist das Gesetz nicht nötig. Wenn aber diese gute Gewohnheit aufhört, ist sogleich das Gesetz notwendig.
Niccoló Machiavelli

Beitrag melden
frankgraf 27.03.2010, 17:36
458. Kirchen sind überflüssig

Die chritlichen Kirchen und sämtliche andere Religionen sind überflüssig und teilweise gefährlich.

Das Christentum stellt eine kulturfremde Religion aus Vorderasien dar, das durch seine gewaltsame Verbreitung in Deutschland die germanische Kultur fast vollständig ausgerottet hat. Durch Hexenverbrennungen starben nach Schätzungen 40.000 Menschen. Zur damaligen Zeit hatte z.B. die deutsche Stadt Straßburg 12.000 Einwohner und somit wurden mehr als 3 Größstädte ausradiert. 3.000 Niedersachsen wurden umgebracht, Donareichen gefällt und weitere germanische Kulurgüter vernichtet.

Heute ist die christliche Kirche für einen der größten Kindermißbrauchsskandale der Gegenwart verantwortlich.

Sind das christliche Werte? Ich kann gerne darauf verzichten.

Beitrag melden
Willie 27.03.2010, 17:37
459.

Zitat von rivi
Das "zuletzt" ueberlesen?
Nein.
Und Mixa verbreitet nicht meine Wertvorstellungen. Insofern ist ihre Bezugnahme auf ihn als Referenz ueber mich fehlerhaft.
Zitat von rivi
Diese Denke war und ist weit verbreitet; christliche Philosophen, Staatsdenker und geistige Fuehrer haben aus ihr geschoepft und tun es immer noch.
Es macht es dennoch nicht zu dem was sie behaupteten.
Zitat von rivi
Sie wurde durch Aristoteles, Kant, Feuerbach und vielen anderen angregriffen und, so bin ich der Meinug, eindeutig widerlegt.
Meine eben nicht. Und von daher schreiben sie jetzt ueber etwas ganz anderes.

Beitrag melden
Seite 46 von 256
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!