Forum: Panorama
Missbrauchskandal - findet die Kirche die richtigen Antworten?

Europaweit wird die katholische Kirche mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Geht der Klerus richtig mit dem Problem um?

Seite 52 von 256
Montanabear 27.03.2010, 18:41
510.

Zitat von matthias51
...könnte es sein dass Sie das hier mit einem sado-maso Forum verwechseln?
Ja, wer war denn der Träger dieser Verschickung ? Warum wurden die Kinder veschickt? etc.

Beitrag melden
matthias51 27.03.2010, 18:42
511. Kinderlandverschickung ...

Zitat von Montanabear
Ja, wer war denn der Träger dieser Verschickung ? Warum wurden die Kinder veschickt? etc.
...kommt jedenfalls aus dem zweiten Weltkrieg und nicht
aus den siebzigern..

Beitrag melden
frodo68 27.03.2010, 18:43
512.

Zitat von natterngesicht
Man wird noch mehr Fälle finden. Aber wie die Menschheit ist die Kirche auch gut. Ich habe Jesu Lehre erst durch die Arnsteiner Patres kennen- und schätzen gelernt. Man muß ein klares Gewissen bekommen. Ein Gewissen, für das man sogar ins Gefängnis geht. Für das man Juden gegen Nazis verteidigt. Auch das ist Kirche. Das Gegenteil, Pius der Adolfstützer, ist aber auch Kirche.
gehts noch?

Beitrag melden
Bernhard Fischer 27.03.2010, 18:49
513.

Zitat von Montanabear
Was bedeutet der letzte Satz ?
Das war ein Wortspiel mit dem Filmtitel Shutter island:
frei übersetzt: beendet das Inselhafte...

bezogen auf den Vatikan, der sich inmitten weltlicher Gesetze eine eigene Kirchenrechtsprechung mit entsprechender Verschleierung, Vertuschung und dem Vorbehalt eigene Untersuchungen zu führen,gestattet, bevor ein Staatsanwalt eingeschaltet wird...
und so wird es eben für die Überlebenden „sexualisierter gewalt“ selten was mit Gerechtigkeit und Sühne für die Täter...

Beitrag melden
matthias51 27.03.2010, 18:51
514. insulanity

Zitat von Bernhard Fischer
Das war ein Wortspiel mit dem Filmtitel Shutter island: frei übersetzt: beendet das Inselhafte... bezogen auf den Vatikan, der sich inmitten weltlicher Gesetze eine eigene Kirchenrechtsprechung mit entsprechender Verschleierung, Vertuschung und dem Vorbehalt eigene Untersuchungen zu führen,gestattet, bevor ein Staatsanwalt eingeschaltet wird... und so wird es eben für die Überlebenden „sexualisierter gewalt“ selten was mit Gerechtigkeit und Sühne für die Täter...
...könnte auch inselhaft mit insanity verbinden ;-)

jedenfalls n schönes Wortspiel

Beitrag melden
guylux 27.03.2010, 18:53
515. KOnvertitin

Zitat von m. m
Eliza ist keine Konvertitin. Sie hatte eine evangelische Mutter und einen katholischen Vater und ist katholisch getauft. Das war es jedenfalls, was sie hier mehrfach berichtet hat.
Ich glaube hier hat jemand Eliza mit Cinderella verwechselt.
Die hat mal gepostet dass sie atheistisch erzogen wurde und dann konvertiert hat .

Beitrag melden
Rainer Helmbrecht 27.03.2010, 18:54
516.

Zitat von Montanabear
Ist der Umfang wirklich so groß ? Ist das Gute, das z.B. die Schulen bewirkt haben, nicht weitaus größer? Ja,und gerade deshalb müssen die Verdächtigen bis zum letzten Buchstaben des Gesetzes verfolgt werden. Ich hoffe, unser guter Mann in Rom versteht, daß sich die katholische Kirche auf einem Scheidewege befindet und daß der falsche Weg in die Tiefe führt. JETZT muß gehandelt werden, Worte sind genug gefallen. Mit seinem Zögern spielt der Papst in die Hände der radikalen Moslems. Und das ist dann ebenfalls unentschuldbar.
Hallo Bärchen,

es geht nicht um Muslime und Christen, es gibt da auch keinen Krieg der Religionen. Es geht um ganz gewöhnlichen Kindesmissbrauch und um das Vertuschen durch die Amtskirche und um die Frage: was weiss/wusste der Papst, bzw der Ratzinger, in seiner Amtszeit als Erzbischof.

Es führt zu nichts, diese Frage zu erweitern und daraus einen Religionskrieg zu machen.

MfG. Rainer

Beitrag melden
Cinderella01 27.03.2010, 18:54
517.

Zitat von Bernhard Fischer
Tja, man verlegt den Todestag 2 Jahre zurück und alles geschah nach seinem Tode.... Und auch hier gibt es eine Parallele zu dem Legionären-Christi-Ordensgründer...dem wurde die apostolische Prüfkommission auch erst nach seinem Begräbnis ….. Ich fidne den fall Murphy so interessant, weil er genau alle bisher von uns vorgebrachten „Stilelemente“ des Vertuschens beinhaltet: S.E. Mons. Weakiand has briefly described the issued, making notice of the following: 1) there are a lot of the victims of abuse by the Rev. Murphy, all not identified; 2) in 1974 there was an intervention towards the Rev. Murphy, but nothing was recorded in the files of archdiocese (this occurred after the threat of a civil trial, concluding with the imposition of .the punishment for. the accused and which' resulted in the priest being sent to another diocese, i.e. Superior); 3)the community of the deaf at present .maintains a great indignation for this case and it refuses every pastoral solution; 4) because of the long period of time spent from the facts 'of the case, it is no longer possible to start a civil trial in the state of Wisconsin; 5) the Rev. Murphy doesn't have any sense of remorse and it seems not to realize gravitates it of that that you/he/she has done. Besides, 6). (S.73) Genau, man befürchtet, die „Missetaten“ hätten ihren Ursprung im Glaubensbekenntnis...
Und was genau hat jetzt confession mit Creed, Belief, Faith zu tun?

Beitrag melden
forumgehts? 27.03.2010, 18:55
518. Lost in translation

Zitat von sysop
Europaweit wird die katholische Kirche mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Geht der Klerus richtig mit dem Problem um?
Vertraulich verlautet aus dem Vatikan, der Papst habe schon seine lateinische Antwort auf die Vorgänge in D verfasst. Er feile nur noch an der deutschen Übersetzung.

Beitrag melden
Bernhard Fischer 27.03.2010, 18:59
519.

Zitat von matthias51
...kommt jedenfalls aus dem zweiten Weltkrieg und nicht aus den siebzigern..
Diese Ferienverschickung gab es auch in den 50ern und 60ern, ich war sowohl auf Baltrum als auch im Schwarzwald...aber die hießen neusprechmäßig anders.

Anscheinend ist es ein wenig schwer für Sie, das Wort“Kinderlandverschickung“ mit Konnotaten zu füllen wie bei Blockwartmentalität... Es ist eine „Metapher“ für das, was dort sich abspielte von Seiten der Betreuerinnen:
haben Sie mal 40 Kinder beim Waschen beaufsichtigt, oder in einem Schlafsaal? Terror!!

Ich finde, ein paar Worte an Wasserhahn wären angebracht!!

Beitrag melden
Seite 52 von 256
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!