Forum: Panorama
Missbrauchskandal - findet die Kirche die richtigen Antworten?

Europaweit wird die katholische Kirche mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Geht der Klerus richtig mit dem Problem um?

Seite 59 von 256
MonaM 27.03.2010, 20:37
580. Ach

Zitat von Eliza
Das wäre doch nicht nötig. Wer Ihre Beiträge sieht, der glaubt das für Sie auch so.
Ach, sieh an, die "kluge" Foristin. Können Sie zumindest ahnen, welche Gedanken sich einem bei Ihren Beiträgen aufdrängen?
Erklären Sie den interessierten Laien lieber, was Sie vor einem Jahr im Zuge der Piusbrüder-Affäre so vollmundig angekündigt hatten: die vom Papst rehabilitierte Pius-Bruderschaft werde sich dem Papst unterordnen und der Holocaust-Leugner in ihren Reihen, Williamson, werde seinen "Irrtum" widerrufen. Nichts dergleichen ist bisher geschehen. Sicher haben Sie dafür eine kluge Ausflucht.

Beitrag melden
rivi 27.03.2010, 20:40
581. Logik gab es nicht erst nach Christus

Zitat von oliver twist aka maga
Hmm, klären Sie mich auf: Wie kann Aristoteles, der vor Christus lebte, die Denke christlicher "Philosophen, Staatsdenker und geistige Fuehrer" angegriffen haben? Im Gegenteil: Dass Aristoteles überhaupt im Westen entdeckt und rezipiert worden ist - von den Scholastikern -, haben wir der Kirche zu verdanken.
Aristoteles hat die Idee an sich, Moral koenne auf ein hoeheres Wese zurueckgefuehrt werden, verneint. Wo jede Religion irrt, irrt das Christentum notwendigerweise auch. Logik. Und das Christen Aristoteles dem ebenso christlich verdummten Westen widerbrachten, ist uebrigens nicht von Belang.

Beitrag melden
Eliza 27.03.2010, 20:43
582.

Zitat von IchOnline
Ich halte sie ebenfalls für klug, aber ich halte sie auch für fanatisch. ist - gerade aus christlicher Sicht - ebenso treffend wie offensichtlich, und dass man sie einem klugen Menschen wie Eliza dermaßen einbläuen muss lässt in meinen Augen nur eine Diagnose zu.
Kappes hoch zehn.

Willies Beitrag verdiente keine Antwort, weil er lauter Selbstverständlichkeiten breittritt, die kein Mensch bestreitet, und all das nur, um mir die Freiheit abzuschneiden, mal nach der Zahl der Verbrecher bzw deren Anteil unter der katholischen Priesterschaft zu fragen.

Willie verrät mit dem ganzen Gerede lediglich, dass auch er keine Vorstellung von dieser Zahl hat.

Und mit den Unterstellungen, die er mir auf Grund dieser nüchternen Frage alle unterjubeln will, dass er außer in seiner Tunnel-Perspektive nicht zu denken vermag.

Er hat keine Ahnung, zu welchem Punkt ich die Information benötige und glaubt, mich deshalb aggressiv attackieren zu dürfen. Nicht gerade ein zivilisiertes Debatten-Verhalten.

All das entspricht sehr viel eher meinem Gebrauch von "fanatisch".

Beitrag melden
methusa 27.03.2010, 20:44
583.

Zitat von MonaM
Ach, sieh an, die "kluge" Foristin. Können Sie zumindest ahnen, welche Gedanken sich einem bei Ihren Beiträgen aufdrängen? Erklären Sie den interessierten Laien lieber, was Sie vor einem Jahr im Zuge der Piusbrüder-Affäre so vollmundig angekündigt hatten: die vom Papst rehabilitierte Pius-Bruderschaft werde sich dem Papst unterordnen und der Holocaust-Leugner in ihren Reihen, Williamson, werde seinen "Irrtum" widerrufen. Nichts dergleichen ist bisher geschehen. Sicher haben Sie dafür eine kluge Ausflucht.


Habe ich da was versäumt?

Ich glaube nicht.

The same procedure.....

Beitrag melden
luru66 27.03.2010, 20:44
584.

Zitat von Chris Jahn
Luigi Wie will man denn mit diesem "Vorbild" nichtgläubige Menschen der Nachfolge überzeugen?
Das ist in der Tat derzeit schwer. Wer will schon in eine "kriminelle Vereinigung" eintreten?

Den Vergleich in Sachen *Moral* mit Ärzten oder Notaren finde ich nicht allzu weit hergeholt. Ich versuchte damit zu zeigen, dass Bischöfe nicht irgendetwas "vertuschen", wenn Sie nicht gleich jeden Fall an die große Glocke hängen. Wozu sie auch gar nicht verpflichtet sind.

Luigi

Beitrag melden
rivi 27.03.2010, 20:47
585. Im Boot der rkK sitzen...

Zitat von Willie
Nein. Und Mixa verbreitet nicht meine Wertvorstellungen. Insofern ist ihre Bezugnahme auf ihn als Referenz ueber mich fehlerhaft.
...der Hirte und das Schaf gleichermassen. Sollten sie also kein Vereinsmitglied sein, schoen, der Mixa hat damit nichts zu tun, der Rest bleibt unwidersprochen.

Falls sie aber Vereinsmitglied sind, dann tut es mir leid: Sie moegen kein Schaf auf der Weide dieses Bischofs sein, aber zur selben Herde gehoeren sie trotzdem.

Beitrag melden
Eliza 27.03.2010, 20:50
586.

Zitat von laosichuan
Eine Organisation in der in solchem Umfang kriminelle Handlungen begangen wurden, gehört verboten!
Interessant. Vielleicht haben Sie die Zahl?

Wie hoch schätzen Sie den Anteil katholischer Priester, die sich im beschriebenen Sinne vergangen haben?

Denn ich vermute, sie denken an einen auch quantitativ großen "Umfang"?

Beitrag melden
luru66 27.03.2010, 20:52
587. Bitte Berichte genau lesen.

Zitat von genugistgenug
Glauben Sie ernsthaft daß die Bezahlung einer Therapie ausreicht? Gibt es jetzt bei Therapien tatsächlich auch Erfolgsgarantien? Vor allem was ist mit dem ausgelösten Leid?
Das weiß ich leider auch nicht. Aber was bitte hätten die Verantwortlichen ihrer Meinung nach machen sollen? Sich selber anzeigen? Wegen was?

Übrigens wurde sie nicht mit dem Rauswurf aus dem Messdieneramt "bestraft", sondern es war Konsens, dass sie da besser erst mal nicht mehr hingeht. Also an den Ort der Tat. So steht es im Artikel.

Und übrigens war der Täter verheiratet. Ein Familienvater steigt einem Teenie hinterher. Eigentlich ein klassischer Fall, der erst mal nichts mit der Kirche zu tun hat.

Luigi

Beitrag melden
Willie 27.03.2010, 20:53
588.

Zitat von oliver twist aka maga
Gut, Sie werfen mir eine Straftat vor.
Ob es eine Straftat darstellt ist fuer mich unwichtig. Es ist in jedem Falle unredlich.
Fuer Christen keine Unerheblichkeit. Sie moegen ihr Verhalten vielleicht fuer sich mit einer empfunden Verteidungspflicht rechtfertigen wollen, die sie hoeher einordnen, aber es aendert am Sachverhalt nichts.
Zitat von oliver twist aka maga
Sie brauchen doch nur Ihre Postings zur RKK zu lesen und es wird unschwer klar, was Ihre Intention ist.
Meine Intentionen koennen sie bestensfalls versuchen aus meinen Postings zu interpretieren. Versuchen zu interpretieren. Aber sie koennen sie nicht wissen.
Und muessen daher allen ihren diesbezueglichen Behauptungen dementsprechend die Moeglichkeit einer Verleumdung zuordnen. Logik.
Zitat von oliver twist aka maga
Ihre Mitforisten sind diesbezüglich wenigstens ehrlicher und geben ihre Aversionen offen zu.
Noch eine Verleumdung.
Zumal eine Aversionen keinen Beleg fuer oder Beschreibung einer von ihnen "empfundenen" Intention repraesentiert.
Zitat von oliver twist aka maga
Was ich manchmal durchaus verstehen kann, wenn ich mir die Vertuschungen und Vertuschungsversuche ansehe.
Ich bin doch kein Mitglied des katholischen Klerus.

Beitrag melden
Eliza 27.03.2010, 20:54
589.

Zitat von reuanmuc
Das ist möglich; hiermit nehme ich alle meine wahren Behauptungen über Eliza zurück.
Gab es da welche? War mir gar nicht so aufgefallen. ;-)

Beitrag melden
Seite 59 von 256
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!