Forum: Panorama
Mordprozess in Pretoria: Staatsanwalt nennt Pistorius einen Lügner
DPA

Kann man Oscar Pistorius glauben? Im Mordprozess gegen den Sprinter versucht Staatsanwalt Gerrie Nel, Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit des Angeklagten zu wecken. Unter anderem warf er Pistorius vor, die Unwahrheit zu sagen.

Seite 1 von 2
metalslug 11.04.2014, 12:37
1. Schuldig

Irgendwie kann ich ihm nicht glauben. Das ist einfach zu bescheuert. Sie lag ja auch der rechten Seite des Bettes, das Bad ist auch rechts davon. Schwierig ins Bad zu gehen ohne das Bett im Blickfeld zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager23 11.04.2014, 13:49
2. Pistorius lügt!

1. Das Toilettenfenster ist nur mit einer Leiter vom Boden aus zu erreichen.
2. Hat er behauptet, der Ventilator wäre verschoben worden, kann aber nicht nachweisen, warum und von wem er verschoben worden sein soll.
3. Als er Geräusche hörte, ging er der Gefahr entgegen. Wer geht denn gerne der Gefahr entgegen?
4. Er schrie nach Reeva bzw. der Person in der Toilette zu, aber es kam keine Antwort, obwohl er ganze 3m von der Tür entfernt war.
5. Reeva hat selbst nach dem ersten Schuss keinen Mucks von sich gegeben. Wer lässt sich lautlos erschießen?
Davon abgesehen gibt es noch zig weitere Widersprüche, wie mit der Alarmanlage usw.
Mal kann er sich nicht erinnern, dann wieder kann er sich an Details erinnern. Dann haben angeblich die Maler die Alarmanlage manipuliert und Polizisten haben Beweise verändert.

Nein Pistorius hat vor Eifersucht und aus Wut Reeva erschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firehorse67 11.04.2014, 14:00
3. die wahrheit

erschöpft einen nicht.
und wer bitte soll glauben, dass er mit seiner partnerin spricht ohne,
1. sie anzusehen
2. eine antwort abzuwarten
3. und nicht zu bemerken,dass diese angeblich nicht anwesend ist.
der mann lügt, die geschichte ist so lächerlich, vor allem wenn man bedenkt, dass diese anlagen bewacht und mit alarmanlage ausgestattet sind und keiner dort einfach so rein kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 11.04.2014, 14:07
4. Natürlich

lügt er. Zwei glaubwürdige Zeugen haben doch klar laute Schreie vor den Schüssen gehört. Sein Lügengebäude fällt in sich zusammen. Aber solche Egozentriker werden nie die Wahrheit sagen und Verantwortung für ihr Handeln übernehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 11.04.2014, 14:19
5.

Niemand war dabei. Aber mein Gefühl sagt, auf Grund der Stimmlage, dass der Mann eine große Show abzieht.

Was ich mich aber am Meisten interessiert, ist dies: Pistorius soll Antidepressive genommen haben. Es gibt zahlreiche Hinweise dafür, dass bestimmte Antidepressiva zu dramatischen Nebenwirkungen führen können. Es sind Fälle beobachtet worden, in welchen bisher ganz friedliche, unauffällige Männer und Frauen total ausgerastet sind und unvorstellbar grausame Verbrechen verübt haben. Ob die Medikamente von Pistorius zu jenen gehören, davon erfährt man nichts. Auch über den bisher in Tausenden von Fällen aufgetretenen Zusammenhang nicht: unerklärliche Fälle von Selbstmord, Gewalttaten bis hin zu den unvorstellbar grausamsten Verbrechen, bei bisher unauffälligen Männern und Frauen. Pharmakonzerne sind in den USA schon auf hohe Schadenersatzzahlungen verklagt worden, darüber gibt es im Internet zahlreiche Berichte. Sollte das auch hier zutreffen, wäre das eine unvorstellbare Tragödie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
narzissenfee999 11.04.2014, 14:21
6. Der Mann

war doch schon immer damit beschäftigt sich seine eigene Realität zu schaffen. Er erstritt sich, bei Olympia und den Paralympics zu starten. Das hat keiner verbohrt oder fanatisch genannt, sondern er wurde als Ausnahmesportler gefeiert. Logisch, dass er jetzt nicht fassen kann, dass seine Realität mit den Indizien und Zeugenaussagen kollidiert und er nicht als der große Beschützer seiner Freundin gesehen wird, sondern als ihr Mörder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 11.04.2014, 14:36
7.

[QUOTE=tinosaurus;15401286]lügt er. Zwei glaubwürdige Zeugen haben doch klar laute Schreie vor den Schüssen gehört. Sein Lügengebäude ... /QUOTE]
Genau das sind für mich auch die handfestesten Beweise. Zumal sie sogar den Schrei einer Frau vor den Schüssen gehört hat. Und nicht wie geflunkert, P. hätte wie eine Frau geschrien. Was für ein Unfug.

Dazu dann noch der volle Mageninhalt beim Opfer, obwohl angeblich schon viele Stunden geschlafen. Dann angezogen etc. pp.
Was für eine erbärmliche Story.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomadas 11.04.2014, 15:16
8. Bauchgefühl

Er hat sie erschlossen. Ob vorsätzlich oder irrtümlich. Er ist der Mörder.
Es riecht nach Stress, nach Streit, nach Angst und Panik. Im Affekt. Sie
könnte auch nicht mehr SEIN GIRL sein gewollt haben. Oder?
Schluss-Aus-Peng

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nilaterne 11.04.2014, 16:52
9. Was WISSEN wir denn?

Zitat von sysop
Kann man Oscar Pistorius glauben? Im Mordprozess gegen den Sprinter versucht Staatsanwalt Gerrie Nel, Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit des Angeklagten zu wecken. Unter anderem warf er Pistorius vor, die Unwahrheit zu sagen.
Er wohnte mit seiner Freundin in einer bewachten umzäunten Siedlung. Er hatte bereits gehört, daß auch dann eingebrochen werden kann. Er hat eine starke Paranoia, Angst daß er von Einbrechern getötet werden könnte.Er nimmt Medikamente dafür ein. Er wacht auf, weil er Geräusche hört und denkt genau aus seiner Paranoia heraus, daß dies ein Einbrecher sein muß! Er schießt mit der bereitliegenden Waffe. Weil er voll Adrenalin ist, hört er keine Schreie.
Er realisiert seine Tat und ruft den Notruf an.
Was spricht für ihn?
Die Spuren zeigen, daß er ohne seine Beine anzulegen sofort schoß.
Er kann sich nicht genau an den Tathergang erinnern, weshalb er immer wieder sagt, er wisse nicht was da oder dort stand.
Das hat er nicht, weil er unter hohem Angststress stand und einen extrem hohen Adrenalinpegel hatte, wärend der Tat.
Er erbricht sich.
Er bekommt Weinkrämfe.
Er schämt sich für die Tat und schafft es nicht mit ihren Eltern zusprechen...
Ich mag übrigens Herr Pistorius nicht. Er ist ein Waffennarr und schlief sogar mit einer solchen im Bett. Allein das ist für mich eine Unmöglichkeit.
Aber dieses Verhalten wird oft den reicheren Menschen dort so gehandhabt. Wie in den USA. Deshalb gibt es ja so oft die ungewollten schrecklichen Tötungsdelikte.
Davon abgesehen, wenn ich nachts aufstehe, schaue ich auch nicht nach, ob mein Partner im Bett liegt. Ich glaube einfach, er läge dort. Warum soll er denn woanders sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2