Forum: Panorama
Mumbai: Inderin zerrt Angreifer an den Haaren zur Polizei
Facebook.com/ Pradnya Mandhare

Er belästigte sie an einem Bahnhof von Mumbai, da verprügelte die Studentin den Angreifer mit einer Tasche. Anschließend schleifte die 20-Jährige den Mann zur Polizei.

Seite 1 von 7
bssh 22.03.2015, 14:31
2.

An sich ja toll von ihr, aber wenn der nicht betrunken gewesen wäre, hätte das sicher nicht so funktioniert. Vermutlich wird er auch nur deswegen belangt, wenn überhaupt, weil er betrunken und drogenabhängig ist.
Ein normaler Mann würde höchstens ermahnt, wen man nicht sogar die Sache umdrehte und die Frau wegen Tätlichkeit belangen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000110190 22.03.2015, 14:31
3. Bravo!!

Toll es so mutige Frauen, wie Pradnya Mandhare in meinem Land gibt!
Auch wenn es in den Medien anders dargestellt wird, Inder lieben und respektieren ihr Frauen wie überall auf der Welt auch.
Übergriffe von wenigen auf wenige sind bei einem Volk von 1,3 Milliarden Menschen nicht auszuschließen, aber ein ganzes Volk pauschal als Täter/ Opfer hinzustellen ist sehr fragwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braman 22.03.2015, 14:41
4. Das hat die junge

Frau sehr gut gemacht.
Und es ist zu hoffen, das sie deswegen nicht noch büßen muss, hat sie doch den Frevel begangen, sich gegen ein gottgleiches Wesen, einen Mann, zur Wehr zu setzen.
Wäre ich eine Frau, ich würde sehr früh in meinem Leben eine handfeste Kampfsportart lernen und in meiner Handtasche hätte ich immer etwas hartes und schweres. Egal wo auf dieser Welt!
Mein beiden Töchter sind, auf mein betreiben, derart ausgerüstet.

MfG: M.B.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usfriend 22.03.2015, 14:55
5. Klasse

Aber zugleich schockierend, dass ihr niemand half...
Ist wie bei uns!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burningbridges 22.03.2015, 15:01
6. Auf keinen Fall in D nachmachen

Ich weiss ja nicht wie die Gesetze in Indien sind. Aber in D kann man generell nicht mehr auf Notwehr plädieren wenn man jemand zusammengeschlagen hat. Auch wenn er angefangen hatsind nur Abwehrhandlungen erlaubt, keine präventives Weiterschlagen bis er besinnungslos am Boden liegt, und auch keine Freiheitsberaubung zwecks Überführung an die Staatsorgane damit er "nicht davonkommt". Ich denke mal in D würde beides gegenüberstellen, und in Anbetracht des möglichen Strafmass von einigen Jahren für beide wird dann keiner den anderen mehr anzeigen wollen.
P.S. Was wenn der Mann gar nichts gemacht hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martin Ogger 22.03.2015, 15:09
7. Gleichberechtigung

Gleiches hätte ich gestern Abend auch machen können. Ich wurde beim Tanzen mehrfach und trotz meiner ausdrücklichen Abwehraussage von einer betrunkenen Person unsittlich berührt. Ob die Reaktionen auch so positiv ausgefallen wären, wenn ich die junge Dame an ihren Haaren zur Polizei geschleift hätte? Stattdessen musste ich mich von ihr homophob beleidigen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikolaus1962 22.03.2015, 15:16
8. Sehr gut.

Da zeigt mal eine junge Studentin, wo der Hammer hängt und bringt den Herren bei wie man sich anständig zu benehmen hat. Das ist echter Frauen- Power.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dochlinux 22.03.2015, 15:19
9. Das ist doch immer

so das niemand hilft, ich hoffe auch das ihr nicht schlimmes geschied, denn in Indien weiß man nie wie sowas ausgehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7