Forum: Panorama
Museum in Kopenhagen: Diebe verkleiden sich als Touristen und stehlen Rodin-Statue
DPA/ Ny Carlsberg Glyptotek

Am helllichten Tag spazierten zwei Diebe in ein berühmtes Museum in Kopenhagen, packten eine 270.000-Euro-Bronzebüste von Rodin in ihre Tüte - und waren zwölf Minuten später wieder verschwunden. "Es ist grässlich", sagt der Museumsdirektor.

thedream34 20.08.2015, 15:25
1. Als Touristen verkleidet...

....müssen ja Genies sein :o

Beitrag melden Antworten / Zitieren
it--fachmann 20.08.2015, 15:25
2. Genial!

Wie diese Leute den Kunst-Kitsch aus der Öffentlichkeit beseitigt haben. Es gibt da bestimmt noch einen Deppen, der denen einen Riesenpreis dafür bezahlt, denn dieses Studentenwerk ist ja schließlich von R o d i n.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oswin82 20.08.2015, 15:33
3. Uniformpflicht für Diebe !

Es kann ja wohl nicht sein das Diebe nicht ihre Berufsbekleidung im Einsatz tragen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ffmfrankfurt 20.08.2015, 15:42
4. @it-Fachmann

entschuldigen Sie bitte, aber was ein dümmlicher Kommentar von Ihnen! Nur wenn man sich nicht mit Kunst auskennt, oder keinen Blick dafür hat, heißt es nicht automatisch, dass es alles Kitsch ist.
Sie haben sich komplett selber degradiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
europe9ja 20.08.2015, 15:55
5. das erinnert mich an

den bekannten sonntäglichen Fischmarkt in Hamburg, wo die Marktwache über Lautsprecher bekannt gibt: "Wir fordern die Taschendiebe auf, das Marktgelände zu verlassen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tanzanite 20.08.2015, 15:59
6. Fragen über Fragen

Ein paar Fragen an den Autor bzw. den Bearbeiter: Sind alle Touristen verkleidete Menschen? Gibt es auch unverkleidete Touristen? Was unterscheidet den gemeinen Dieb im Alltag vom gemeinen Touristen? Wenn sich Diebe als Touristen verkleiden müssen, sind dann echte Touristen niemals Diebe? Kann man diesen Schwachsinn aus dem Text entfernen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 20.08.2015, 16:21
7.

Zitat von ffmfrankfurt
entschuldigen Sie bitte, aber was ein dümmlicher Kommentar von Ihnen! Nur wenn man sich nicht mit Kunst auskennt, oder keinen Blick dafür hat, heißt es nicht automatisch, dass es alles Kitsch ist. Sie haben sich komplett selber degradiert.
Dies kommt in den meisten Kunst-Theads vor. Diese selbsternannten Kunstexperten verstehen fast nie, dass die Kunst im Kontext zu der Schaffensperiode beurteilt werden muss. Auguste Rodins berühmtesten Werke sind im 19. Jahrhundert entstanden, als die Bildhauerei noch das Objekt naturgetreu und möglichst ästhetisch bzw. dekorativ abzubilden versuchte. Rodins Werke dagegen strahlen Kraft, Leidenschaft und Gefühl aus, sind zum Teil sogar unästhetisch. Er wird als Pionier der modernen Bildhauerei angesehen. Wer seine wunderbaren Werke als "Kitsch" bezeichnet, ist in der Tat, jedenfalls im Bereich der bildenden Kunst, als ignorant zu bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_dodger 20.08.2015, 17:05
8. wie geht das?

Wie verkleidet man sich als Tourist?
Und wie sieht der Tourist aus wenn er nicht verkleidet ist?

Als was hätten sich die Diebe sonst noch verkleiden können?
Vielleicht als lebende Statuen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
celtics 21.08.2015, 16:26
9.

Vllt. will uns der Autor sagen dass die Diebe Kamera, Stadtplan etc. bei sich hatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren