Forum: Panorama
Musiker in Mexikos Drogenkrieg: Spiel mir das Lied vom Tod
REUTERS

Es ist die wohl gefährlichste Kultur-Errungenschaft Mexikos: Die sogenannten Narcocorridos sind Balladen, Hohelieder auf die Drogenbosse. Die Interpreten stehen mit einem Bein auf der Bühne - und mit dem anderen im Grab.

Seite 4 von 4
rolandbayer 02.03.2013, 01:52
30. Día de los Muertos

Zitat von to5824bo
Ja, dieses Buch ist im wahrsten Sinn des Wortes grauenhaft gut. Auch Winslows "Savages - Zeit des Zorns" und "Kings of Cool", die den mexikanischen Drogenkrieg aus kalifornischer Perspektive darstellen, sind sehr empfehlenswert, kommen aber an "Tage der Toten" nicht heran.
--- so wäre vielleicht die deutsche-spanische Rückübersetzung von "the power of the dog" oder "Tage der Toten" von Don Winslow.

Die Bücher von Winslow sind alle gut geschrieben und fundiert.

Jetzt kommen, endlich, einige Politiker darauf, daß der sog. Drogenkrieg nicht zu gewinnen ist - eher zu befrieden m. E., genausowenig wie der clash of civilizations zu gewinnen ist, also der im Westen ausgerufene Krieg gegen andere Gesellschaftsformen und Religionen - der damit begann, daß man eine "dritte Welt" deklarierte. "one world is enough" Sting - gordon matthew summers. sehr klug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4