Forum: Panorama
Nach Begrüßungskuss: Lesbisches Pärchen aus Wiener Kaffeehaus geworfen

Zwei Frauen haben sich im Café Prückel in Wien geküsst. Dann wurden sie des Hauses verwiesen. Die Betreiberin verteidigt ihr Vorgehen.

Seite 1 von 4
plasmopompas 12.01.2015, 22:21
1.

Liebe verdient Respekt. Der Plörrenausschank Prückel nicht.

Beitrag melden
zweibein 12.01.2015, 22:28
2. Alter Hut

Erinnert sich noch jemand?
Was macht a nackerter im cafe hawelka
(G.Danzer)

Beitrag melden
dbrown 12.01.2015, 22:32
3. die Österreicher

Lernen es eben nie. Was für eine dumme Nuß.

Beitrag melden
Michael Strandt 13.01.2015, 23:43
4. Will auch einen Kuss!

Geht ja wohl gar nicht, jemand rauszuschmeißen,weil er sich küsst.
Wurde aber auch schon böse angemacht,warum man schaue,ob man ein Problem hätte,weil man freundlich geschaut hat.die Welt ist kompliziert.

Beitrag melden
illima 13.01.2015, 01:46
5.

Was ist nur los mit diesem prüden Mitteleuropa! Wacht endlich man auf Leute! Wir sind schon lange im 21. Jahrhundert angekommen! Scheint eher so als würde sich Mitteleuropa wieder zurück ins Mittelalter bewegen.

Beitrag melden
timmel76 13.01.2015, 03:16
6. Ist

Eine solche Behandlung in Österreich nicht strafbar. Das ist doch mehr als diskriminierend...

Beitrag melden
John M 13.01.2015, 04:12
7. Wegen einem

Begrüßungs-Busserl rausgeschmissen? Da müsste man viele Kunden vor die Tür setzen. Da muß wohl mehr Leidenschaft gewesen sein. Und so etwas sollte man dann wirklich intimer ausleben, so man nicht provozieren will.

Beitrag melden
foxl 13.01.2015, 08:12
8. Mal ganz grundsätzlich:

Wenn der Betreiber des Kaffeehauses keine offen homosexuellen Gäste bewirten will, ist das die Entscheidung des Betreibers. Er darf Gäste bewirten, muss es aber nicht, er hat das Hausrecht inne! Ob diese Entscheidung klug ist, ist eine andere Frage und muss der Betreiber für sich beantworten. Nachdem es sich aber um ein Traditionslokal handelt, wird er auf den Umsatz durch offen bekennende Schwule/Lesben verzichten können. Soll es die Marktwirtschaft regeln, niemand wird gezwungen dort einzukehren!

Beitrag melden
der-waldler 13.01.2015, 09:02
9. Ich wundere mich immer wieder...

... was im Jahr 2015 alles noch möglich ist. Oder sollte ich besser (schlimmer) sagen: SCHON WIEDER möglich ist?

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!