Forum: Panorama
Nach Busunglück auf Madeira: Überlebenden geht es "den Umständen entsprechend gut"
Caroline Seidel/DPA

Ein Lazarettflugzeug hat die transportfähigen Verletzten nach dem Busunglück auf Madeira zurück nach Deutschland gebracht. Sie werden vorerst in einer Kölner Unfallklinik behandelt.

mirage122 21.04.2019, 16:29
1. Diese Aktion ist sehr begrüssenswert.

Wie schnell und in welchem Umfang diese Massnahme gestartet wurde, hat mich doch erstaunt. Ich wusste gar nicht, dass die Bundeswehr mit dem Airbus A310 "MedEvac" über derartige großartige Möglichkeiten verfügt - und dass es zu keiner Panne gekommen ist. Genauso ist die Unterstützung der portugiesischen Regierung zu loben. Man kann nur den Verletzten die Daumen drücken, dass sie sich in der Nähe ihrer Heimat-Orte schnell wieder erholen können - wenngleich diese Urlaubserlebnisse so schnell nicht verarbeitet werden. Unser Außenminister und der Stab an Ärzten und Fachleuten haben in Windeseile und ohne viel bürokratischem Aufwand gehandelt,. Das muss man einfach mal hervor heben. Aber positive Meldungen über Heiko Maas werden irgendwie selten "gern genommen"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 27.04.2019, 10:47
2. Woanders gibt es auch Ärzte

Ich musste im Klinikum in Málaga (Spanien) behandelt werden.
Die fachliche Betreuung und das liebevolle Pflegepersonal ließen nie den Gedanken aufkommen, sich in ein deutsches Krankenhaus verlegen zu lassen, obwohl es wegen der Versicherung möglich wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren