Forum: Panorama
Nach Niveaulimbo, Swag und Yolo: "Babo" ist Jugendwort des Jahres 2013
Corbis

Chabos wissen, was der "Babo" ist: Der Begriff, zu übersetzen etwa mit "Boss" oder "Anführer", wurde von einer Jury zum Jugendwort des Jahres 2013 gekürt. Auf den weiteren Plätzen landeten "fame", "gediegen" und "in your face".

Seite 5 von 15
shanda 25.11.2013, 11:21
40. Kriterien

Laut Langenscheidt sind die Kriterien für die Kür des Wortes: sprachliche Kreativität, Originalität, Verbreitungsgrad des Wortes, gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse - wie bitte werden diese Kriterien denn durch eines der Jugendworte 2013 erfüllt, sie stammen doch überwiegend offensichtlich einfach aus einer andere Sprache ("gediegen" ist schon seit mind. 20 Jahren ein "Modewort" - Widerspruch???)! Das spricht weder für Kreativität noch Originalität. Der Verbreitungsgrad wird automatisch durch das "gesellschaftliche und kulturelle Ereignis bestimmt": Musik, Film und Fernsehen. Sehr originell! Sehr kreativ! Mich würde auch mal interessieren, wie viele Jugendliche mit wie vielen Wortvorschlägen sich an der ersten Wahlrunde beteiligt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 25.11.2013, 11:22
41. Sozialarbeiter Folklore

Zitat von sysop
Chabos wissen, was der "Babo" ist: Der Begriff, zu übersetzen etwa mit "Boss" oder "Anführer", wurde von einer Jury zum Jugendwort des Jahres 2013 gekürt. Auf den weiteren Plätzen landeten "fame", "gediegen" und "in your face".
Ich wusste gar nicht, dass alle Jugendlichen sich in Gangs bewegen, wo mit testosteron gesteuertem Machogehabe der "Babo" über Schwule und Frauen herzieht.

Könnte es sein, dass die Juri keine Ahnung von der gesamten Jugend hat und nur der typischen Sozialarbeiter Folklore erliegt (in der Psychologie auch als "Stockholm-Syndrom" bekannt) und blind für die Realität wird im Umgang mit ihren Problemkids?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suppenkoch 25.11.2013, 11:23
42.

Zitat von rayzar
Immer dieses geflenne über die Nachfolgende Generation...Sowas gibt es schon seit Jahrhunderten. Die Generation davor hat auch über die jetzigen "alten Hasen" gelästert...und die heutige Jugend wird es ihr in vielen Jahren gleich tun.
Jahrhunderte? Wohl eher Jahrtausende. Wie zitierte Platon in "Der Staat" bereits Sokrates: "Der Lehrer fürchtet und hätschelt seine Schüler, die Schüler fahren den Lehrern über die Nase und so auch ihren Erziehern. Und überhaupt spielen die jungen Leute die Rolle der alten und wetteifern mit ihnen in Wort und Tat, während Männer mit grauen Köpfen sich in die Gesellschaft der jungen Burschen herbeilassen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jobe 25.11.2013, 11:24
43. vg. Papa Bosnisch

Zitat von sysop
Chabos wissen, was der "Babo" ist: Der Begriff, zu übersetzen etwa mit "Boss" oder "Anführer", wurde von einer Jury zum Jugendwort des Jahres 2013 gekürt. Auf den weiteren Plätzen landeten "fame", "gediegen" und "in your face".
dabei ist es wohl ein klassisches Lehnwort aus dem slawischen Raum z.B. Papa bosnisch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trixi 25.11.2013, 11:25
44. Töfte

Zitat von rambleon
Ich find das alles knorke
Ich auch. Voll töfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 25.11.2013, 11:27
45.

Zitat von abrahamcaptainhook
Den Standpunkt wuerde ich gerne verstehen? Warum seid ihr froh nicht in einer derartigen Generation aufzuwachsen? Was denkt ihr was unsere Generation darstellt und symbolisiert? Unsere Generation wird die kulturelloffenste, weltoffenste und toleranteste werden, die je in Deutschland herangewachsen ist. Denkt ihr all das zeigt Naivität? Die Abgaengerzahlen an den Gymnasien steigen kontinuierlich, genauso auch die Abgaengerzahlen an den Universitäten. Und dann wird unserer Generation etwas vorgeworfen. Nachvollziehbar auf alle Fälle. Bildung und soziales Verhalten stehen nur bedingt in direktem Zusammenhang und bieten somit keine Grundlage eine fundierte Aussage über eine Generation zu treffen.
Ja und jetzt? Jede "alte" Generation meckert über die heutige Jugend. Meine Mutter konnte mich damals auch nicht verstehen bzw. nachvollziehen warum ich so einiges tag, was ich eben tag. Als sie damals Jung war, war alles anders...

Heute hat sich daran nichts geändert. Das schlimme ist eben halt, dass die Intelligenz des einzelnen zum Teil auch durch Eltern vererbt wird. Ist man jung, schwört man sich immer, nie so spießig zu werden wie die Eltern...das Dilemma: Wenn Sie sich dann das erste mal über "die heutige Jugend" aufregen, können Sie sich an den sich selbst gegebenen Schwur nicht mehr erinnern. Es ist ein Teufelskreis und dieser wird wohl niemals durchbrochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat23 25.11.2013, 11:28
46. koreanisch

Zitat von rainer_daeschler
Stimmt, 바보 = Idiot, Dummkopf ist in Korea ein beliebtes Wort und hört man in Filmen relativ oft. Als ich den Titel sah, wunderte ich mich erst, dass die Jugendlichen koreanische Wörter kennen, aber es ist aus dem Türkischen und bedeutet das was ganz anderes. Wer als Babo tituliert wird, sollte also immer fragen, in welcher Sprache das jetzt gemeint sei.
wird mir immer sympathischer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a_beidel 25.11.2013, 11:30
47.

so ein schwachsinn..
diese jugendwörter, die jedes jahr gekürt werden, sind so abgehoben und spiegeln absolut nicht die realität wider.
babo wird in meinem freundeskreis fast nie benutzt, und wenn, dann um jemanden, der sich für den größten hält, zu veräppeln. leute wie zb "haftbefehl", eine einzige lachnummer.

genauso mit swag und yolo, leute die sowas sagen gehört eigentlich ne backpfeife verpasst, die wörter sind sowas von hirnlos.

leute, beruhigt euch. nur weil ein paar langenscheidt-rentner denken, sie könnten bei der jugendsprache mitreden, braucht ihr nicht alles für bare münze nehmen und denen alles aus der hand fressen, es stimmt schlichtweg nicht :)
ich denke, meine generation sollte noch nicht aufgegeben werden... oder habt ihr im gespräch mit jugendlichen schonmal jemanden ernsthaft babo sagen hören? ich denke nicht ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl.acker 25.11.2013, 11:30
48. Wer sich über Anglizismen

aufregt, sollte erklären, warum Litinizismen besser sind. Diese Sprachhüter haben immer noch nicht verstanden, dass Sprachen lebendige Systeme sind, die immer in Bewegung sind. Wörter kommen und gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat78 25.11.2013, 11:31
49. Nur noch ein kurzer Schritt

Babo das klingt doch schon nach Neandertaler. Dann haben wir ja bald die Rückabwicklung der Evolution abgeschlossen. Im Moment sind wir ja schon wieder bis zur Sklaverei vorgedrungen. Auf der Autobahn geht die Wandlung von Mensch zu Neandertaler ja innerhalb von Sekunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 15