Forum: Panorama
Nachfolger des Burj Khalifa: Dubai plant neues höchstes Gebäude der Welt
REUTERS

Nach dem Superlativ ist vor dem Superlativ: Dubai will einen neuen Wolkenkratzer bauen lassen. Er soll den 828 Meter hohen Burj Khalifa überragen - und ein mythisches Vorbild haben.

Seite 6 von 8
hapebo 10.04.2016, 23:01
50. Dekadent!

Na das ist aber ein Schnäppchen, nur 1 Mrd $, das kann nichts gescheites sein, man muss sich auch was gönnen können oder?

Beitrag melden
Milkboy 10.04.2016, 23:22
51.

das wird sich nicht mehr ausgehen. Bei dem Ölpreis sind sie bald Pleite, dann sind die köpfenden Kamelzüchter wieder dort wo sie hingehören. in der Wüste.

Beitrag melden
movfaltin 11.04.2016, 00:33
52.

Zitat von fd53
Sind Euch etwa riesengroße Rüstungseinkäufe lieber? Dort wird gebaut für die Zeit nach dem Öl. Man will halt einer der Lebens-, Arbeits- und Wohnorte für jene 20% der Weltbevölkerung werden, die sich viel oder alles leisten kann. Und dafür benötigt man neben vielen Unterhaltungsmöglichkeiten durch diverse Themenparks vor allem Wohnungen und Hotels. Ich selbst besitze 13 Immo weltweit an den schönsten Plätzen der Welt.
Das ist doch genau der springende Punkt: Diese Plätze sind mitnichten schön. Mitten in der Wüste etwas aus dem Boden gestmpft und mit extrem viel (nicht ewig leistbarem) Aufwand auf das Niveau gemäßigterer Breiten gebracht, soweit das eben geht.

Sicher, einen Trip ist das mal wert, allein schon wegen des Klimas und der Kultur. Aber das Geld für Copycat-Hochhaussiedlungen und unrentable (weil in zu aufwandsbedingenden) Glasfassadenhotels zum Fenster hinauszuwerfen anstatt es in die Klimaforschung oder Kultur zu stecken - das ist schon selten hirnverbrannt. Kommt womöglich von der vielen Sonne.

Und das ist genau das, was mir nicht gefällt daran: Wenn ich US-Wolkenkratzer haben möchte, schaue ich mir das Original an. Wenn ich US-Stars haben möchte, die im Hotel auftreten, dann brauche ich nicht nach Nahost, sondern bin mit dem Original besser bedient. Geistlos. Protzig. Kaum Alleinstellungsmerkmal. Rausgeschmissenes Geld, und das in einem Gebiet, das - wie ich finde - eigentlich durchaus Reiz hat. Aber eben nicht mit Fälschungen und Imitationen. Sondern mit der eigenen Kultur, die man blind vor Megalomanie und Ungebildetheit verprasst.

Mit Neid hat das nichts zu tun. Zumindest bei mir nicht.

Beitrag melden
urknallmarinchen@yahoo.de 11.04.2016, 00:39
53. Wenn wir nicht so viel Öl verbrennen würden...

...käme das nicht nur dem Klima zugute, sondern würde auch der grandiosen Geldverschwendung in den Ländern der Absurditäten Einhalt gebieten.

Beitrag melden
movfaltin 11.04.2016, 01:06
54.

Zitat von fd53
Die Hotels haben dort seit 2 Jahrzehnten Auslastungsgrößen, von denen man in Europa nicht mal träumen kann. Im Jahresdurchschnitt mehr als 92% bei 4 Sterne Hotels und mehr als 88% bei den 5 Sterne Hotels.
Äh, naja. Lieber ein profitables Hotel mit geringer Auslastung als ein unprofitables ausgelastetes. Wie soll das erst werden, wenn der Lack ab ist? "Au, komm, Hotels funktionieren, die haben eine ordentliche Auslastung (92%? Wo sind denn die Zahlen her?), lass uns an jeder Ecke einen Hotelturm bauen, dann haben wir an jeder Ecke solch eine Auslastung."
Das entspricht ziemlich exakt der Logik von Shishabar-Betreibern derzeit.

Beitrag melden
johann56 11.04.2016, 01:37
55.

Zitat:
'Ein Naturreservat grenzt unmittelbar an das Viertel, das nun durch den Bau des neuen Wolkenkratzers aufgewertet werden soll.'

--> sehr interessant diese Betrachtungsweise

Beitrag melden
7eggert 11.04.2016, 01:54
56.

Zitat von otelago
gehen mir auf die Neven. Wir sollen uns hier in Europa mit Millionen arabischen mitelllosen Vertriebenen schönmachen, während die ihre Luxusstädte hochziehen. Das passt nicht zusammen und wir sind bekloppt wenn wir das nur 1 Tag weiter dulden alles.
Mein Reden, aber die meisten wollen doch lieber Stinkekisten kaufen, statt Elektromobile oder Fahrrad zu fahren. So meinten Sie das doch auch, oder?

Beitrag melden
subiccrit 11.04.2016, 02:43
57. Nochmals...and fd53

nochmals an fd53...es scheint Sie sind genauso verblendet wie die VAE vollkommen kontrollierte Presse es will. Lebe seit 13 Jahren in Dubai und JA, ich habe hier ein aktives Business in der Free Zone. Niemals würde eine lokale Presse etwas negatives über Dubai, Sheikhs, die taumelnde Wirtschaft oder sinkende Wirtschaftszahlen in Dubai schreiben- ganz im Gegenteil sind eine Heerschar von Medien Agenturen beschäftigt alles hochzujublen was so geht. Ein Riesen Lügengebilde. Recht gebe ich Ihnen mit den Hotelzahlen und warum Etihad und Emirates so erfolgreich sind...Ohne Arbeitsschutz, Staatsunterstützung und freien Treibstoff lässt es sich Gut fliegen. Fragen Sie mal die Lufthansa. Die Messen entwickeln sich zum Fiasko. trotzdem wird lokal und dann international über einen Ausverkauf nach 15 Minuten berichtet. 100,000nde von geplatzten Schecks und Krediten stapeln sich bei der Polizei. Die Knäste sind 130% überbelegt und Villenanlagen und Apartments stehen leer. Wohne selber in einer "Villa" und keine meiner Nachbar Häuser ist bewohnt oder vermietet. Aber es sind genauso verblendete wie Sie, die das Bild von Dubai aufrechterhalten und keinerlei Ahnung haben, was täglich passiert. Der Burj Khalifa/Dubai ist als Prestige Adresse zu 60 % vermietet und verkauft- der Rest steht leer- würde aber keiner von Emaar zugeben und Dubai taugt auch als internationale Geldwaschanlage für Geschäfte aller Art und auch für Firmen und Konzerne aller Art. Wer sein Geld im Land verdienen muss - hat alles andere als Gute Karten!
Diesen 2. Turm braucht wirklich niemand!

Beitrag melden
stollenreiter 11.04.2016, 06:10
58. Also ich frag mich jetzt ernsthaft

was wohl wäre wenn so ein Gebäude wie er Burj Khalifa hier gebaut worden wäre. Er hätte dann nicht 1,2Mrd gekostet sondern mindestens 10 und wäre nach Baubeginn 2006 heute noch nicht fertig...und für die Sklavenhalter Theoretiker die jetzt gleich kommen, Dubai ist nicht Quatar. Davon abgesehen macht Dubai alles richtig, sie denken schon lange an die Zeit nach dem Öl und dazu braucht man eben Attraktionen neben der Sonne und dem Strand. Ach ja, ein Ticket in den 148. Stock des Burj Khalifa kostet rund 130€ und es ist permanent ausgebucht, nur wer einmal dort oben stand wird es nie wieder vergessen....der Turmbau zu Babel ist durchaus auch beeindruckend.

Beitrag melden
dancar 11.04.2016, 07:03
59. Dubai ist potthässlich

Ich war im November 15 zum ersten (und letzten Mal) in Dubai; hässlicher geht es nicht und außer hohen Häusern und Straßen (mit tausenden Autos und viel Stau) und Einkaufszentren gibt es nichts.
Da hilft auch ein 900m hoher Turm nichts mehr.

Beitrag melden
Seite 6 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!