Forum: Panorama
Nacktbilder im Netz: Dutzende Stars werden Opfer von Promi-Hacker
REUTERS

Es ist ein Schock für viele Hollywood-Stars: Ein Hacker hat offenbar Nacktbilder von Dutzenden Prominenten erbeutet - und veröffentlicht. Zu den Opfern sollen Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, Kirsten Dunst und Popstar Rihanna gehören.

Seite 5 von 12
jakob2000 01.09.2014, 10:50
40. Eigenwerbung

"Huuuu ich bin geblitzt worden" war früher.Gegen ein bisschen Kohle wurde für die sogenannten Promis geworben.Hierfür gibt es sehr viele Beispiele.Da Mann/Frau mit der Zeit Schritt hält.Macht man eben im Internet." Huuuu ich bin gehackt worden "weiter.Gute Werbung ohne viel dafür auszugeben.Genauso wie das Stern Shirt von Zara.Die wissen doch genau was Sie tun!!Mit ihrer Armada von Ratgebern.Ich finde es erstaunlich das immer noch so viele Menschen ( auch hier bei den Kommentaren ) daran glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kpdsu 01.09.2014, 10:50
41.

bitte bessere Recherche, SPON. Jetzt muss ich selbst suchen, um zu überprüfen ob es sich um Fakes handelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niska 01.09.2014, 10:54
42.

Zitat von pfzt
Wenn sie sich das schon fragen, dann weiß ich bereits das sie keine geile Frau oder ein geiler Mann sind. Wer gut aussieht, guckt sich halt gerne im Spiegel an und macht dann auch Fotos, gerade bei Schauspielern wundert mich das jetzt nicht so besonders.
Nicht jeder hübsche Mensch hat eine narzisstische Persönlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 01.09.2014, 10:54
43. Ich halte das für eine Publicity-Aktion, ...

... um vergessene B-Promis wieder ins Rampenlicht zu rücken, ähnlich der Geschichte von Janet Jackson, de irgendwann vor zehn Jahren angeblich die T... ganz aus Versehen aus dem Kleid gerutscht sein sollen.

Wenn jemand Nacktfotos von sich anfertigt (warum sollte man das tun?), dann hätte er die sicher nicht auf irgend einer Cloud, wo jeder sie anschauen kann, sondern auf einer CD oder auf einem Stick, fest verschlossen im Giftschrank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 01.09.2014, 10:57
44.

Zitat von wqa
Mann. da denkt man, da kommt ein Link. War nix. Aber wer ist Jennifer Lawrence ?
Jennifer Lawrence ist Oscargewinnerin.
Beste Hauptdarstellerin in "Silver Linings".
Könnte man kennen, muss man aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shoxus 01.09.2014, 11:06
45.

Zitat von fatherted98
....also wenn jemand in der heutigen Zeit so blöd ist Intim-Fotos von sich auf dem Handy oder PC zu speichern...in einer Zeit in der doch wohl jeder weiß das sich die NSA oder der örtliche Hacker problemlos in jedes System hacken kann, dann würde ich auf Absicht tippen. Jedes noch so verschwommene Nacktbildchen bringt Presse...und das haben wohl einíge nötig...entweder weil sie Selbstdarsteller wie Rihanna sind oder weil die Karriere einen Schub braucht....
So sehe ich das auch. Wer das nötig hat ist selber Schuld. Brauch mich ja auch net wundern, wenn ich nackig im Wald rumlauf das mir vielleicht mal jemand begegnet. Und genauso ist das mit dem Internet. Das ist so wie wenn ich vor die Türe gehe. Wäre was anderes wenn er den PC gehackt hat und die Webcam aktiviert hat um dann Bilder/Videos zu machen. Das wäre was anderes. Aber wer schon so beschränkt ist, seine Nackedei-Bilder ins Netz zu stellen bzw. dort zu lagern, ist echt selber Schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.p.zeidler 01.09.2014, 11:11
46. nur Frauen?

waren alle 100 betroffenen "Promis" Frauen, oder waren auch Männer dabei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 01.09.2014, 11:15
47.

Zitat von kumi-ori
Ich halte das für eine Publicity-Aktion, ... um vergessene B-Promis wieder ins Rampenlicht zu rücken,
"Vergessen", so wie Jennifer Lawrence, die mit den X-Men Filmen und den Tribute von Panem die Filmstudios vergoldet, oder Rihanna, eine der momentan erfolgreichsten und kassenträchtigsten Sängerinnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm71 01.09.2014, 11:17
48.

Zitat von Shoxus
So sehe ich das auch. Wer das nötig hat ist selber Schuld. Brauch mich ja auch net wundern, wenn ich nackig im Wald rumlauf das mir vielleicht mal jemand begegnet.
Sehen Sie, und genau deshalb gibt es eine Privatsphäre. Damit _Sie_ sich nicht zu wundern brauchen und sich nicht den Kopf zermartern müssen, was andere zuhause so machen und wer wohl was nötig hat oder auch nicht.

Nur ein Tipp am Rande: Ihre Unfähigkeit, es auch genau dabei zu belassen und schweigend darüber hinwegzusehen, spricht auch Bände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FBFB 01.09.2014, 11:23
49. Ich sags ja schon immer....

die "Führerscheinpflicht" für Smartphones ist unumgänglich!! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 12