Forum: Panorama
Neue Hexen: Schreien, tanzen, Schwingungen spüren
Jenny Becker

Hexen kommen nicht nur in Märchen vor, es gibt sie wirklich. Auch ein Besen kommt zum Einsatz. Wer jetzt an tollkühne Flugeinlagen und dunkle Magie denkt, irrt. Modernen Hexen geht es um Glauben und Verehrung.

Seite 6 von 9
spon-facebook-10000009156 01.05.2014, 10:42
50. nur weil sie anders glaubten

Zitat von bernd_lauert_meer
Typisch Spon. Da wird immer gerne auf die religiösen USA oder die kath. Kirche eingeprügelt, aber wenn es um irgendwelchen esoterischen Bullshit geht haben plötzlich alle ganz viel Verständnis.
Nach meiner Erfahrung ist der ärgste Feind und Verderber der Menschen der auf Denkfaulheit und Ruhebedürfnis beruhende Drang nach dem Kollektiv, nach Gemeinschaften mit absolut fester Dogmatik, sei diese nun religiös oder politisch.
(Hermann Hesse)

Darum wird die organisierte Religion kritisiert, unter der organisierten Religion mussten Menschen sterben nur weil sie anders glaubten. Schaue dir heute den Nahen Osten an, all das sind Religionskriege.

Beitrag melden
Layer_8 01.05.2014, 10:46
51. Ihr Enthusiasmus freut mich...

Zitat von spon-facebook-10000009156
Wir sind alle Buddhas Wir sind alle auch Gott Erst wenn wir das wissen, hört all der Streit auf. Keiner ist größer oder kleiner, kein Guru und auch kein Gott. Jedes Wesen ist besselt, auch Athisten, ob sie es wissen wollen oder auch nicht. Wer mit falschen Landkarten ins Gebirge geht, der wird sich verirren. Wer mit einem falschen Weltbild versucht die Probleme der Welt zu lösen, muss scheitern. Das aber ist heute der Fall. Wer wenig weiß, muss viel glauben. Wer keine Fakten kennt, ist auf Vermutungen angewiesen. Wissen wir wirklich so wenig? Selbst große Wissenschaftler werden nicht verstanden, weil sich kaum einer die Mühe macht sich mit der Wirklichkeit zu beschäftigen. Hervorragende Wissenschaftler haben seit über 150 Jahren derart viel an Fakten und Erkenntnissen zutage gefördert, dass eigentlich jeder an seiner Unwissenheit selbst schuld ist. Denn die einschlägigen Bücher sind für alle erreichbar und erschwinglich. Wer all diese großen Menschen und Wissenschaftler ignoriert, muss sich nicht wundern über den Zustand der heutigen Welt. ... Die Quantenphysik sagt uns ja nicht nur, dass die Wirklichkeit ein großer geistiger Zusammenhang ist, sondern auch, dass die Welt und die Zukunft offen ist. Sie ist voller Möglichkeiten. Darin steckt ungeheuer viel Ermutigung und Optimismus. Wir leben in einer noch viel größeren Welt, als wir gemeinhin annehmen. Und wir können diese Welt gestalten! Ich kann nur jeden bitten sich einmal damit zu beschäftigen:
...jedoch sollten Sie, neben dem Buddha, auch die Quantenphysik bei Ihren Ausführungen außen vor lassen. Ich denke nämlich, dass Sie bei beiden irgendwas falsch verstanden haben (wobei ich auch klarstellen möchte, dass beide Themengebiete in keinster Weise korreliert sind).

Und was den neuen Paganismus in der westlichen Welt betrifft, jeder darf nach seiner Facon selig werden, solange er andere Menschen damit nicht auf die Nerven geht oder ihenen gar damit schadet. Insoweit sollen die also gerne machen.

Schönen Feiertag noch :D

Beitrag melden
katjanella 01.05.2014, 10:58
52.

"Es ist besonders die urbane Mittelschicht, die sich davon angezogen fühlt." lach, exakt. Oder deutlicher gesagt: Die hat genug Kohle und Willen, sich freiwillig vollends selbst zu verblöden oder verblöden zu lassen, und ist damit die perfekte Zielgruppe für den ganzen faschistoiden, zynischen Esoschmarrn.

Beitrag melden
katjanella 01.05.2014, 11:04
53. lach.....

Und solche Bilder auf sponline: http://www.spiegel.de/fotostrecke/hexen-in-deutschland-heiden-wicca-und-druiden-fotostrecke-113612-8.html. Ich glaubs nicht....Ihr meint das jetzt nicht ernst, oder? Heute ist erster Mai, nicht erster April.

Beitrag melden
nota.bene 01.05.2014, 11:09
54. @spon-facebook-10000009156;15558683

Nein, nein, nein, so ist es nicht! Sie unterliegem dem gleichen Fehlverständnis von der Quantenwelt wie die Anhänger der sogenannten Quantenheilung. Die Gesetze der Quantenphysik gelten halt nur und ausschließlich im subatomaren Bereich. Unsere Lebenswelt ist dagegen ausschließlich makroskopisch. Weder unser Körper noch unser Geist unterliegen den Effekten der Quantenphysik. Wir können weder durch eine Wand tunneln, uns mit anderen Menschen verschränken noch gleichzeitig tot und lebendig sein. Man kann quantenphysikalische Gesetze nicht einfach auf die Makrowelt übertragen, nur weil sie toll ins Konzept passen und sich mit ihnen angeblich so viel Magie und Hokuspokus erklären lässt. Für unsere reale Existenz gilt leider nur das deterministische Einsteinsche Universum. Bitter aber unabänderlich.

Beitrag melden
jusypetite 01.05.2014, 11:44
55. Interessant

Bemerkenswert wie die Gruppierung der Hexen hier von einigen Lesern als Spinnerei abgestempelt wird, dagegen eine Religion , welche einen Mann, der Sohn einer Jungfrau sein soll und einige gute Zaubertricks vorgeführt hatte, natürlich als dir Wahrheit überhaupt gilt. Man sollte öfters mal über die eigene Umgebung reflektieren und nicht alles was einem Fremd ist als Spinnerei bezeichnen, denn gerade so entstehen auch Vorurteile auf Ebene der Religionen, welche in Deutschland einen weit höheren Anteil haben als die Wicca.

Beitrag melden
Eva K. 01.05.2014, 11:48
56. Hexlein

Zitat von langenscheidt
Was beide sind stimmt nachdenklich für Hexen: sie sind dick.
Was wäre eine Welt ohne Männer: Keine Kriege, keine Verbrechen, kein Streit - und nur noch glückliche, dicke Frauen!

Klar, zum Walpurgis alias Beltane muß der Spiegel was über Hexlein bringen. Der Artikel ist so voller Platitüden und Klischees, wie es die meisten Kommentare dazu sind. Und natürlich die Wicca - wenn ich das schon lese... Eine zusammengeschusterte Neoreligion mit organisierter Stufenhierarchie, die könnten sich auch gleich die Katholische Kirche des Neopaganismus nennen. Dabei ist aus gutem Grund die ideale und maximale Größe eines Hexenzirkels exakt 1.

Der Rest sind volkstümlich formulierte Binsenweisheiten über Quantenmechanik und Humanismus. So sollen sie gefallen, die neuen Hexlein, soll das Image aufpoliert werden, möglichst auf größtenteils harmlos getrimmt. Aber sie schämen sich noch immer, das H-Wort auf sich zu beziehen, weil es doch doch einen schlechten Ruf hat. Peinlich, Moira, rasend peinlich! Sich ein Wort zurückerobern ist entscheidend, nicht sich davor zu fürchten. Es reicht nicht aus, dreimal Ich bin eine Hexe zu sagen, um es zu sein. Es heißt auch, mit dem Ergebnis zu leben und dazu zu stehen.

Zitat von DenkZweiMalNach
Die Autorin und die hier beschriebenen Möchte-gern-Hexen haben keine Ahnung von dem, was mittelalterliche Hexerei ausmachte.
Ahnung vielleicht schon, aber die Tradion wurde durch institutionalisierte Gewalt und Negativpropaganda gründlich gebrochen.

Beitrag melden
lisaschnei 01.05.2014, 12:02
57. Beschissenwerden...

....gehört zur Religion wie das Amen in der Kirche", hat hier bei Spon mal ein Kommentator geschrieben. Da ging's zwar um die katholische Kirche, aber die Feststellung trifft auf jede Art von Hokuspokus zu.

Beitrag melden
daten.waesche@gmail.com 01.05.2014, 12:05
58. Männliches Denken

Die Königin der Nacht, ob als Hexe oder trällernde Callas. Die Frauen haben ein Anliegen und das hat eigentlich mit der Art moderner Frauen nicht viel zu tun, die mehr oder weniger Männer immitieren und dafür eine Belohnung bekommen, brav Pfötchen heben fürs Quotchen.
Die Hexe ist wirklich, das Brimborium ist Angstmachen und Unsicherheit in dieser hexenfeindlichen Welt. So steckt in mancher Hexe der Haß für erlebte Herabsetzung als Frau. In dieser Welt ist kein Platz für eine Hexe, Facebook und Smartphone sind die Zaubermittel des Heiligen Mac Hbar Keit. Sie haben nichts mit Terroristen am Hut, sie sind Terror, Terror gegen das Gradlinige, den Verstand und deren Vertreter. Als mein Vater noch praktizierte, ging er vorn ins Haus und hinten die Hexe raus. Die Hexen sind quasi alles, was wir hinter uns gelassen haben wollen und es nie und nimmer schafften. Die Welt gehört den Hexen. Quantenlehre, Fraktale und Savants, Mathematiker und Überwachungsmeister, das alles ist Hexenspiel.

Beitrag melden
Byrne 01.05.2014, 12:22
59. Irrtum

Zitat von jusypetite
Bemerkenswert wie die Gruppierung der Hexen hier von einigen Lesern als Spinnerei abgestempelt wird, dagegen eine Religion , welche einen Mann, der Sohn einer Jungfrau sein soll und einige gute Zaubertricks vorgeführt hatte, natürlich als dir Wahrheit überhaupt gilt. Man sollte öfters mal über die eigene Umgebung reflektieren und nicht alles was einem Fremd ist als Spinnerei bezeichnen, denn gerade so entstehen auch Vorurteile auf Ebene der Religionen, welche in Deutschland einen weit höheren Anteil haben als die Wicca.
Wieso meinen Sie, dass alle Kritiker des Eso-Schmarrn der christlichen oder oder eine anderen Religion anhängen? Es gibt eben einfach auch viele rational denkende Menschen, die weder dem einen noch dem anderen Okkultismus zuneigen.

Beitrag melden
Seite 6 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!