Forum: Panorama
Neue Studie zum BKA: Versorgungsanstalt für Ex-Nazis

SS-Größen in der Führungsetage, Kriegsverbrecher als Ermittler: Das Bundeskriminalamt war jahrzehntelang durchsetzt von Ex-Nazis, blieb deshalb viel zu lange auf dem rechten Auge blind. Eine neue Studie deckt auf, wie die braunen Seilschaften funktionierten.

Seite 3 von 6
evi_drin 07.12.2011, 15:55
20. Wolffsohn..... ach ja,

Zitat von jüttemann
Der hier hergestellte Zusammenhang zwischen brauner Vergangenheit von BKA-Mitarbeitern und Blindheit auf dem rechten Auge klingt reichlich bemüht. Fakt ist, dass die große Mehrzahl der Hakenkreuzschmierereien/Friedhofsschändungen/antisemitischen Drohbriefe in den 50ern und 60ern tatsächlich von Ostberlin - also von Kommunisten!- gesteuert wurden. Schon in den 70er Jahren waren die belasteten BKA-Mitarbeiter in der deutlichen Minderheit, und auch deren einstige SS-Mitgliedschaft hatte nicht viel zu sagen. Im Krieg wurde für jeden jüngeren Polizeibeamten der Dienst in der Wehrmacht (in speziellen Polizeiverbänden) obligatorisch, die wurden dann 1942 tlw. per Federstrich zu SS-Divisionen erklärt und das Personal in SS-Uniformen gesteckt.
das ist doch der, der nach Beginn des zweiten Golfkriegs gewahrsagt hat, das werde keinerlei Auswirkung auf den Terrorismus irgendwo haben. Ich erinner mich noch. Der Mann ist der am besten mit Steuermitteln bezahlte Kaffesatzleser Deutschlands. Seine Fehleinschätzungen sind Legion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wehwehwehdievernunft 07.12.2011, 15:59
21. Ende gut, nicht alles gut

Zitat von sysop
SS-Größen in der Führungsetage, Kriegsverbrecher als Ermittler: Das Bundeskriminalamt war jahrzehntelang durchsetzt von Ex-Nazis, blieb deshalb viel zu lange auf dem rechten Auge blind. Eine neue Studie deckt auf, wie die braunen Seilschaften funktionierten.
ich bin froh, dass man uns nach dem letzten Krieg hat leben lassen. Die Deutschen sind mit ihren Feinden ja nicht so umgegangen. Leider wächst das braune Gesocks immer wieder nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HäretikerX 07.12.2011, 16:02
22. Wer übrig bleibt, hat recht!

Zitat von sysop
SS-Größen in der Führungsetage, Kriegsverbrecher als Ermittler: Das Bundeskriminalamt war jahrzehntelang durchsetzt von Ex-Nazis, blieb deshalb viel zu lange auf dem rechten Auge blind. Eine neue Studie deckt auf, wie die braunen Seilschaften funktionierten.
..neu ist das alles sicher nicht! Die auffälligen Unterschiede bei der Ahndung/Verfolgung von extremistischen Taten haben dies schon früh bestätigt! Und heute, auch wenn die aktuell Verantwortlichen eifrig bemüht sind öffentlich wirksame Aktionen zu initiieren, um sich zu läutern, lebt dieser Unterschied! Denn dieser Aktionismus ist eine Beleidigung jeglicher Intelligenz! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 07.12.2011, 16:04
23. Titel

Zitat von sara100
Ach, es gibt also keine Nazis mehr? Über was wird dann seit einiger Zeit hier berichtet und diskutiert?. Über Aliens oder wie? Meine Herren !
Gemeint waren vermutlich die (Alt)Nazis im BKA, und von denen dürfte es heute tatsächlich keine mehr geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kellitom 07.12.2011, 16:06
24. Jetzt wundert mich nichts mehr

BKA und Verfassungsschutz sind auf dem rechten Auge blind.
Jetzt ist klar, warum. Durchsetzt von ehemaligen Nazis deckten sie die braunen Verbrecher. Jetzt gibt´s nur noch eins: Den Stall ausmisten oder den Verfassungsschutz abschaffen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pupsie 07.12.2011, 16:08
25. .....

Zitat von jüttemann
Der hier hergestellte Zusammenhang zwischen brauner Vergangenheit von BKA-Mitarbeitern und Blindheit auf dem rechten Auge klingt reichlich bemüht. Fakt ist, dass....
Sie argumentieren mit Wolffsohn? Autsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lowrez 07.12.2011, 16:13
26.

Zitat von jüttemann
Der hier hergestellte Zusammenhang zwischen brauner Vergangenheit von BKA-Mitarbeitern und Blindheit auf dem rechten Auge klingt reichlich bemüht. Fakt ist, dass.....
Oh Gott, wie lange musst man sich solche ignoranten Ausführungen anhören. Bitte gehen Sie nach Hause mit Ihrem an den Haaren gerbeigezerrten Unsinn. Oder zu Ihrer Kameradschaft, Stammtisch oder was weiß ich. Wen wollen Sie denn hier für dumm verkaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HäretikerX 07.12.2011, 16:13
27. Richtig..

Zitat von jüttemann
Der hier hergestellte Zusammenhang zwischen brauner Vergangenheit von BKA-Mitarbeitern und Blindheit auf dem rechten Auge klingt reichlich bemüht. Fakt ist, dass die große Mehrzahl der Hakenkreuzschmierereien/Friedhofsschändungen/antisemitischen Drohbriefe in den 50ern und 60ern tatsächlich von Ostberlin - also von Kommunisten!- gesteuert wurden. [n[/url]
..die Kommunisten waren es.. natürlich! Der Bolschwismus hat den Deutschen ja schon immer Unglück gebracht! Ohne die Roten gäbe es den letzten Krieg nicht..
..aber die ewig Unbelehrbaren, die gäbe es wohl auch so! ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sumatrabarbe 07.12.2011, 16:13
28. Ex

Wieso werden diese Typen eigentlich 'Ex'-Nazis genannt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lowrez 07.12.2011, 16:15
29.

Zitat von Sleeper_in_Metropolis
Gemeint waren vermutlich die (Alt)Nazis im BKA, und von denen dürfte es heute tatsächlich keine mehr geben.
Genau, die haben Ihren Nachwuchs wahrscheinlich sozialdemokratisch ausgebildet. :)))))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6