Forum: Panorama
Neuer Wohnsitz Regensburg: Tebartz-van Elst bezieht 180-Quadratmeter-Wohnung
DPA

Der frühere Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst lässt sich in Regensburg nieder. Bescheiden wird sein Domizil auch künftig nicht sein: Seine Familie hat für ihn eine großzügige Vier-Zimmer-Wohnung angemietet.

Seite 17 von 37
carlitom 03.08.2014, 16:57
160. Wie?

Zitat von steve72
Nun kann sich der Pöbel wieder über den "Sünder"herfallen und sich daran ergötzen.
Sie meinen so, wie es sonst die katholische Kirche mit anderen tut?

Beitrag melden
klartext_jetzt 03.08.2014, 17:00
161. wenn es sich um einen Moslem handeln wuerde

haette spon kein einziges Wort geschrieben! ist schon schlimm, wie der Deutsche buerger manipuliert wird.

Beitrag melden
Saturn48 03.08.2014, 17:01
162. Wieso

ist dieser Herr noch immer in Deutschland ?? sein Platz wäre eigentlich bei 280qm irgendwo in Afrika!!

Beitrag melden
Burgwald 03.08.2014, 17:01
163. Kirchenbashing

Hier erreicht Spiegel online mal wieder Boulevardniveau, wenn es darum geht die katholische Kirche zu kritisieren. Wenn seine Familie ihm eine Wohnung zahlt geht das keinen etwas an. Wenn man sich etwas selbst zahlt, kann man sich leisten was man will und sein Ruhestandgehalt ist nun mal gesetzlich geregelt. (Natürlich kann man die Höhe diskutieren, aber nicht am Einzelfall)

Beitrag melden
ratzefummel-1955 03.08.2014, 17:01
164. Genau

Zitat von Laurel Wreath
Und inwiefern muss das Nichtchristen interessieren, die diesem mann den Lebensunterhalt finanzieren müssen?
Verzeihung das ich aus dem Verein noch nicht ausgetreten bin, ich werde es aber nächste Woche nachholen. Dann werden sie aber sagen es hätte mich nicht zu interessieren. Bitte helfen sie mir in diesem Gewissenskonflikt. Dafür ist die Kirche doch da?

Beitrag melden
udo46 03.08.2014, 17:02
165.

Da soll einer sagen, die Menschheit hätte keine Fortschritte gemacht:

Vor 250 Jahren wären diejenigen, die das Prasser- und Parasitentum und die Heuchelei des Klerus kritisiert hätten, auf dem Scheiterhaufen gelandet.

Heute bangen die unermüdlichen Verteidiger der RKK - natürlich in vollkommener Verkennung der Hartleibig- und Empfindungslosigkeit ihrer Hirten - umgekehrt um d e r e n Leben!!!

Auf`s Prassen und Heucheln verstehen sich diese Herrschaften zwar immer noch, doch das wird mittlerweile beim Namen genannt und damit der ethische Massstab, der für alle anderen gelten soll, auch an diese angelegt.
Wie war das noch mit "Des Kaisers neue Kleider"?

Ja, ja.
Fürsten und Pfaffen haben es heute gar nicht mehr leicht.
seufz ;-)

Beitrag melden
carlitom 03.08.2014, 17:02
166. qm

Zitat von tpro
Vier-Zimmer-Wohnung mir 180 m/2? Zieht man Küche und Bad ab, bleiben immer noch sehr große Räume.
Küche und Bad zählen nie zur Quadratmeterangabe nach DIN.

Beitrag melden
carlitom 03.08.2014, 17:03
167. Steuergelder

Zitat von tetaro
Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein und lese dann die Myriaden von Berichten über nichtstuende C-Promis, die ihr Leben am Strand verbringen ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.
Unterschied (immer und immer wieder, aber manche begreifen's nicht): die leben nicht auf Kosten des Steuerzahlers. TvE schon.

Beitrag melden
spon-1267114420663 03.08.2014, 17:03
168. So lange ALLE Steuerzahler

das komfortable Vor-Ruhestandsgehalt des Herrn TvE bezahlen muessen, ist es angebracht, dagegen zu protestieren, denn das ist der eigentliche Skandal! Wir Buerger/innen sollten endlich Druck auf die Gesetzgeber ausueben, das zu aendern. Ein saekularer, demokratischer Staat hat keine "Amtskirche" zu alimentieren. Was TvE sonst privat macht, kann uns wurscht sein.

Beitrag melden
Phillsen 03.08.2014, 17:03
169. Der Spiegel auf BILD Niveau

Warum mach ich dieses Käseblatt eigentlich immer wieder auf?

Nachdem Monatelang eine schmierige Neiddebatte über den Kirchenheini geführt wurde um wirklich auch dem letzten Deppen noch irgendwie einzutrichtern das sein gutes Geld da in so nen Protzbau gesteckt wurde, während er selbst in ner 60qm HartzIV hausen muss...
Unfair, Skandal, Polizei...

Was wollt Ihr Deppen eigentlich? Die Kohle bleibt in Deutschland und versorgt zig Firmen mit Arbeit. Anstatt Mätressen und Halbweisen diverser Pfaffen zu finanzieren kam die Kohle doch direkt wieder zu uns zurück. Dankt dem Lurch doch einfach dafür.
Und er kassiert auch nicht mehr oder weniger als irgendwelche anderen Kirchenheinis. Wenn euch das nicht passt setzt ein Zeichen und tretet aus, statt zu maulen.
Und falls da einer Angst hat: Gott erhebt keine Steuern, der kann mit Geld nix anfangen und interessiert sich nen scheiss dafür ob ihr in irgendeinem dieser Vereine mitmacht.

Aber hey schür ruhig weiter die Neiddebatte SPIEGEL.

Neutrale Berichterstattung was war das noch gleich?

Beitrag melden
Seite 17 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!