Forum: Panorama
Neues Gesetz: Kalifornier dürfen Wäsche auf die Leine hängen
DPA

Wäsche vor der Tür trocknen? Viele Amerikaner finden das unfein. Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown hat nun ein Gesetz unterzeichnet, das Wäscheleinen erlaubt - aus Umweltgründen.

Seite 8 von 13
WernerT 11.10.2015, 13:24
70. Auch in Deutschland gibt es Gegenden

Zitat von auf_dem_Holzweg?
es gibt nun Wäscheleinen! im sonnigsten Bundesstaat. Welch genialer Streich. trotzdem dürfte es schwer sein diese im Handel zu erwerben. Brauchbare Wäscheständer - oder Leinen im Handel zu finden waren noch vor 6 Jahren eine Seltenheit. Jedenfalls in L.A. wo wir 4 Jahre lang lebten...
Wo das Trocknen der Wäsche auf dem Balkon verboten ist. Kann im Mietvertrag stehen, Haus- oder Stadtordnung. Das Gesetz hebt solche Verbote auf, ob das gut ist, dass nun öffentlich die Wäsche getrocknet wird oder nicht, mag dahin gestellt sein. Persönlich empfinde ich es als nicht unbedingt schön, wenn an einem Hochhaus die Wäsche am Fenster hängt, oder jemand in seinen Vorgarten die Wäscheleine zieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein_denkender_Querulant 11.10.2015, 13:25
71. Ironie

Zitat von maxi_stulz
überhaupt noch lebt. Gut, daß wir auch jeglichen Salat und Obst voher kochen. Ironie aus.
In der Tat ist es verwunderlich, weil die überwiegende Anzahl der Menschen zu leichtgläubig ist und versteckte Ironie nicht erkennt.

Wie kann eine Nation so durchgeknallt sein, und Wäschetrocknen auf der Leine per Gesetz verbieten? Gerade durch die UV-Strahlung der Sonne ist es erheblich hygienischer, als in verschimmelten Wäschetrockern. Es ist so unglaublich absurd, da kann man nur lachen und den Kopf schütteln. Amerikanische Kindsköpfe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraufeix 11.10.2015, 13:29
72.

Ich wohne in der Naehe von Atlanta, Sonne ohne Ende, lauer Wind und nach langem Suchen habe ich fuer viel Geld eine Waescheleine gefunden. Wahrscheinlich ist die auch hier verboten, man hat sich noch nicht beschwert. Ich darf z. B. auf meinem 3025 qm Grundstueck keine Huehner halten trozdem in diesem kleinen Staedtchen vor 100 Jahren noch alles Acker war. Free country my foot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 11.10.2015, 13:30
73. Ja, wenn es einen dafür geeigneten Ort gibt

Zitat von plankton
Wäscheständer sollte es eigentlich im Walmart geben ;) Ob man nun seine frischgewaschene Wäsche im versmogten LA unbedingt draußen aufhängen will, muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber lustig ist es schon, dass man es per Gesetz erlauben muss. Können Vermieter in Deutschland eigentlich auch sowas untersagen???
Also öffentlichen Trockenplatz oder Trockenraum, dann kann der Vermieter / die Eigentümergemeinschaft das Trocknen der Wäsche in der Wohnung, am Fenster oder auf dem Balkon untersagen. Außerdem kann die Stadt/Gemeinde es untersagen, wenn es den Gesamteindruck stört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suhlerin 11.10.2015, 13:35
74. Jetzt gibt es bestimmt

eine Sonderabgabe für die Nutzung der Sonnenstrahlen. Da sieht man mal wieder in welchem Zeitalter die Amis leben. Aber Kriege führen,unsere elektronischen Daten ausspionieren und mit Europa TTIP aushandeln wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adubil 11.10.2015, 13:37
75.

Zitat von gustavsche
Wir Europäer leben auch in einer "ganz anderen Welt". Sicherlich ist es spinnert, das Aufhängen von Wäsche zu verbieten, aber man sollte es sich einfach verkneifen, auf Amerikaner herabzuschauen. Sicherlich finden die auch bestimmte Sachen ganz komisch an uns Europäern. Ich finde es komisch, dass sich viele Deutsche bei Russen und Arabern dem Kulturrelativismus ergeben und meinen, man dürfe nicht diese Kulturen nicht kritisieren, sie wären anders, aber deswegen moralisch nicht schlechter. Was leider falsch ist, wenn man sich die praktizierte Kultur der Gewalt in diesen Kulturkreisen anschaut. Stattdessen wird sich herablassend Amerikanern ausgerechnet gegenüber geäußert.
Von der Wäscheleine zum Kulturrelativismus...das muss man erstmal bringen. Aber: dem Agitör ist nix zu schwör....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egmc2 11.10.2015, 13:38
76.

Leute, Ihr müsst den Artikel richtig lesen. Das neue Gesetz verbietet Hausbesitzervereine, solche Verbote zu erlassen.
Ein solcher Verein ist in etwa mit einer deutschen Eigentümergemeinschaft zu vergleichen. Allerdings geht das in den USA räumlich etwas weiter. Da besteht eine solche Gemeinschaft aus einer kleinen Siedlung. Da wird zum Beispiel bestimmt, wie hoch die Rasenhöhe sein darf. Ob beflaggt wird oder nicht usw. Da soll nach Möglichkeit ein einheitliches Erscheinungsbild der Wohnsiedlung hergestellt werden. So kommen die schmucken Vorstadtsiedlungen zustande.

In Deutschland kümmert sich die Kommune um sowas. Da wird einem im Bebauungsplan vorgeschrieben, wie die Fläche begrünt sein muss und dass ein Kinderspielplatz da sein muss usw. Die Amerikaner kümmern sich um sowas eben selber. Dafür gibt es die Hausbesitzervereine.

Und die dürfen jetzt eben keine Wäscheleinen vor dem Haus mehr verbieten.

Schon witzig, welche völlig belanglose Meldungen es in die deutsche Presse wie Spiegel schaffen. Und die Kommentatoren sich scharenweise darüber aufregen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deSilvaB 11.10.2015, 13:43
77.

Zitat von Ein_denkender_Querulant
Wer hängt denn in Zeiten von Wäschetrocknern Wäsche auf die Leine? Das ist doch völlig unhygienisch, wenn z.B. Vögel auf die Wäsche exkrementieren, oder sonstige Keime auf die Wäsche kommen. Alles muss immer gekocht werden!
Eigentlich ist das Wäschetragen mikrobiologisch immens bedenklicher als das Wäschetrocken—kaum etwas ist unhygienischer! Meine Erfährung nach auch in Bezug auf Vogelkot...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schattenrose 11.10.2015, 14:03
78. Das ist eindeutig

... Ein zu tiefer Eingriff der Politik in den Alltag unseres Lebens! Unter Freiheit versteh ich etwas anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wohin 11.10.2015, 14:20
79. Ach bin ich....

...froh, dass ich seit geraumer Zeit einen Garten hinterm Haus mit Wäscheleinen habe, wo ich nach Herzenslust aufhängen kann. Es ist ein Genuss, der Wäsche beim Trocknen zuzusehen (und zu riechen) - bei Kaffee und Kuchen ;-)) Jeder "Wäscheaufhänger" ist wahrscheinlich bemüht, ansehnliche Wäsche aufzuhängen und keine, die das Auge beleidigt (zerfetzte, ergraute usw.) Ich glaube, manche haben sich ganz schön von den natürlichsten Dingen der Welt entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 13