Forum: Panorama
Neues Gesetz in New York: Zigaretten erst ab 21 Jahren
DPA

Die Stadt New York hat ihre Tabakgesetze erneut verschärft. Wer sich Zigaretten kaufen will, muss künftig mindestens 21 Jahre alt sein und sich entsprechend ausweisen. Auch ein Mindestpreis von 10,50 Dollar pro Packung wurde festgelegt.

Seite 2 von 14
Anton 100 31.10.2013, 08:52
10. Sehr vernünftig

Zur Nachahmung empfohlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 31.10.2013, 08:53
11.

Zitat von sysop
Die Stadt New York hat ihre Tabakgesetze erneut verschärft. Wer sich Zigaretten kaufen will, muss künftig mindestens 21 Jahre alt sein und sich entsprechend ausweisen. Auch ein Mindestpreis von 10,50 Dollar pro Packung wurde festgelegt.
Wenn der Preis noch etwas steigt wird der Mob in das Geschäft einsteigen. Kennt man ja schon aus Zeiten der Prohibition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xvulkanx 31.10.2013, 08:55
12. Es tötet doch die Kreativität eines jeden Kochs,

wenn bei jedem Gericht die Kalorien angegeben werden muss. Da bietet man doch nur Standardgerichte an, weil man bei denen bereits ermittelt hat, wie viel Kalorien sie enthalten. Dann jetzt auch noch Erwachsenen zu entmündigen, die zwar als Soldat Menschen umbringen dürfen und Gefahr laufen, getötet oder zum Krüppel zu werden, aber jetzt keine Zigaretten mehr kaufen dürfen. Der Gängelungswahn der Gesundheitsfanatiker scheint wirklich grenzenlos zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vrdeutschland 31.10.2013, 08:56
13. Gefährlich

Ist es in NYC überhaupt erlaubt, an öffentlichen Plätzen zu rauchen ? Oder gerät man damit schon unter Terrorverdacht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bembel137 31.10.2013, 09:00
14. Was für ein Schwachsinn!!

a) entweder Zigaretten schaden massiv - dann verbietet man sie und nimmt nicht auch noch die Steuern von der Sucht der Mitmenschen
b) ja ne is klar - man kann sich ab 18 Jahren zum US-Militär melden und in den Krieg ziehen, man kann den Präsidenten wählen, aber man ist nicht in der Lage darüber zu entscheiden, ob man ein Bier trinken sollte oder sich eine Zigarette genehmigt … Schwachsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
augustdummer 31.10.2013, 09:03
15. sollte in Deutschland auch so sein.

aber was würden dan die US Tabakkonzerne wohl für ein Fass aufmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joey55 31.10.2013, 09:04
16.

Aber Waffen darf man weiterhin kaufen und fürs Vaterland sterben auch? Immer wieder herrlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nobby_l 31.10.2013, 09:05
17. Ach das ist doch ok,

Zitat von sysop
Die Stadt New York hat ihre Tabakgesetze erneut verschärft. Wer sich Zigaretten kaufen will, muss künftig mindestens 21 Jahre alt sein und sich entsprechend ausweisen. Auch ein Mindestpreis von 10,50 Dollar pro Packung wurde festgelegt.
Hauptsache, die Kids kommen problemlos an Waffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realist29 31.10.2013, 09:09
18. Freiheit?

Was hat das noch mit der Freiheit in der westlichen Welt zu tun? Arme Leute dürfen ab jetzt nicht mehr rauchen. Ich finde, man sollte solche Entscheidungen nicht den Planungsbehörden überlassen sondern den einzelnen Menschen. Wer sich selbst schaden möchte hat auch das Recht dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaufrosch 31.10.2013, 09:11
19. Staatliche Überfürsorge

Terror und Bevormundung kann in unterschiedlichen Formen auftreten. Hier haben wir ein schönes Beispiel für staatlichen Gesundheitsterror mit dem Superargument: „dieses Gesetz wird Leben retten“…. Wären die Amerikaner nicht so schizophren…. Kippen bekomme ich erst mit 21…. halbautomatische Schnellfeuerwaffen mit 16…. noch Fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14