Forum: Panorama
Nie wieder Facebook: Lily Allen lebt das Web 0.0

Wer ein neues Leben beginnen will, sollte es richtig machen - weg mit dem Müll moderner Kommunikation, der das Dasein beschwert. Popstar Lily Allen entsorgte Blackberry, Laptop und iPod - und ordnet lieber Bettwäsche.

mime 22.12.2009, 12:12
1. Pr

Zitat von sysop
Wer ein neues Leben beginnen will, sollte es richtig machen - weg mit dem Müll moderner Kommunikation, der das Dasein beschwert. Popstar Lily Allen entsorgte Blackberry, Laptop und iPod - und ordnet lieber Bettwäsche.
Geht aber nur, weil ihr Management dann sicher doppelt so viel rackert auf den modernen Kommunikationskanälen. Da ist ihre Aktivität auch wirklich nicht erfolgsentscheidend. Schicke PR jedenfalls.

Beitrag melden
Currie Wurst 22.12.2009, 12:17
2. Eine selten dämliche These...

...weg mit dem Müll moderner Kommunikation.

Für Suchtkranke möglicherweise die einzige Alternative, ansonsten grundlegend falsch. Ich entsorge ja auch nicht Rotwein oder Bier, wenn ich damit vernünftig umgehen kann.
Wenn man als Müll moderner Kommunikation Facebook, Blogs, Twittern oder ähnlicher Schwachsinn einstuft, ist schon wieder etwas dran.

Beitrag melden
BardinoNino 22.12.2009, 12:29
3. Recht hat sie!

Zitat von sysop
...Popstar Lily Allen entsorgte Blackberry, Laptop und iPod...
Aber wer ist Lily Allen?

Popstar iss doch wohl nix schlüpfriges, oder?

Beitrag melden
aussteigeraufzeit 22.12.2009, 13:03
4. Dem kann ich ein Stück weit zustimmen...

Ein wenig habe ich Zweifel daran, ob Lily Allen wirklich zu 100% auf den "Müll moderner Kommunikation" verzichtet...
Ein Stück weit kann ich diese Entscheidung sehr gut nachvollziehen. Ich reise seit 2005 jeden Winter ca. fünf Monate durch Asien und habe nur hin und wieder im Internetcafe Zugang zu dem modernen Kommunikationsmitteln.

Viele Menschen verbringen einen grossen Teil ihrer Freizeit einsam vor Social Networks etc. vor dem Internet. Da führe ich lieber ein persönliches Gespräch mit anderen Reisenden und Einheimischen.
Ich muß zugeben, ich habe die modernen Kommunikationsmittel nur in Ausnahmefällen vermisst...

Beitrag melden
gistfo1 22.12.2009, 13:20
5. Etwas scheinheilig...

Hat das nicht eher etwas mit diesem Vorfall zu tun der erst vor einigen Monaten statt fand?

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0...651370,00.html

Beitrag melden
aussteigeraufzeit 22.12.2009, 13:48
6. Was ist "vernünftig?"

Zitat von Currie Wurst
...weg mit dem Müll moderner Kommunikation. Für Suchtkranke möglicherweise die einzige Alternative, ansonsten grundlegend falsch. Ich entsorge ja auch nicht Rotwein oder Bier, wenn ich damit vernünftig umgehen kann. Wenn man als Müll moderner Kommunikation Facebook, Blogs, Twittern oder ähnlicher Schwachsinn einstuft, ist schon wieder etwas dran.
Das ist eben gerade die nicht gerade einfache Aufgabe, die moderne Kommunikation auf ein vernünftige Maß zu beschränken. Aber was ist vernünftig? Eine Stunde am Tag oder fünf Stunden? Sind wir nicht schon alle länger als wir es wollten vor den modernen Kommunikationsmitteln hängengeblieben?

Beitrag melden
blumax 22.12.2009, 13:52
7. Einsam vorm PC

Zitat von aussteigeraufzeit
Viele Menschen verbringen einen grossen Teil ihrer Freizeit einsam vor Social Networks etc. vor dem Internet. Da führe ich lieber ein persönliches Gespräch .....
Da ist was Wahres dran. Ich möchte zwar auf keinen Fall auf die Möglichkeiten moderner Kommunikation verzichten, aber wenn man das Ganze nicht dosiert, läuft einem die Zeit unter den Tippfingern davon. Und der ständige Check verfügbarer Kanäle verdirbt auch die Qualität zwischenmenschlicher Gespräche und Aktivitäten, die Aufmerksamkeit geht immer woanders spazieren.
Es braucht ja fast schon Mut, sich da einfach abzumelden. Ich habs bei einigen Kanälen getan und bin gespannt, was passiert.
Und zu Lily Allen - web 0.0 nehm ich ihr nicht ab, wir könnten Wetten abschließen, wann sie wieder auftaucht.( Aber dazu bräuchte es ja schon wieder einen neuen unwichtigen Blog)
So - das waren schon wieder 10 minuten verplempert für SPOn, aber ich lerne ja noch *grins*

Beitrag melden
7sachen 22.12.2009, 14:00
8. Übersetzer schon in den Weihnachtsferien?

Zitat:. "Ich hatte gefühlsmäßig noch gar nicht realisiert, was passiert war, da hab ich zu der Fehlgeburt auch schon eine Presseerklärung rausgegeben."

Ich bin mir sicher, dass Lily Allen das nicht gesagt hat. Denn
auch wenn es immer mehr in Mode kommt, das englische "realize" heißt mitnichten "realisieren" auf deutsch sondern: sich klar machen, erkennen, begreifen.

(http://www.englisch-hilfen.de/words/false_friends.htm)

Beitrag melden
sasma 22.12.2009, 20:39
9. was ne trusche

Zitat von gistfo1
Hat das nicht eher etwas mit diesem Vorfall zu tun der erst vor einigen Monaten statt fand?
eben. diese medienprodukt betreibt identitätsfindung. das sollte spiegel online keine zeile wert sein.

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!