Forum: Panorama
Nimmt die Islamfeindlichkeit in Deutschland zu?

Die Diskussion um Ausländer-Integration fokussiert sich immer häufiger auf die Gruppe der Muslime. Zeigen radikale Thesen eine fatale Wirkung? Nimmt dadurch die generelle Islamfeindlichkeit in Deutschland zu?

Seite 308 von 634
R Panning 30.08.2010, 15:59
3070. x

Zitat von smørrebrødchen
Können Sie Ihre Analyse vielleicht noch ein wenig vertiefen, in dem Sie mal ganz präzise sagen, was an den Aussagen der beiden polemisch wäre? Ein oder zwei konkrete Beispiele würden ja schon reichen. Danke vorab.
Sie kennen Broder nicht? Lesen Sie seinen letzten beitrag zu Westerwelle. Auch da habe ich im Forum Kommentare hinterlassen.
Zu Sarrazin habe ich hier jetzt 5 oder 6 Beiträge eingestellt. Wenn Sie die nicht lesen wollen, kann ich Ihnen nicht helfen. Über die Suchfunktion sind die alle leicht zu finden.

Beitrag melden
charlie1111 30.08.2010, 16:00
3071. Zustimmung

Zitat von eurasia79
Wenn ihm die Zukunft Deutschlands wirklich so wichtig ist und er eine Besserung will, soll Sarrazin den Bucherlös für ein Integrationsprojekt spenden. Die Publicity hat er auf Kosten derer bekommen, die er noch mehr an den Rand der Gesellschaft drückt. Shame on you Mr. S. and all his stupid followers! You are the main reason for the backwardness and foolishness in this country. PS: Angesichts der Sarrazinschen Rassenlehre, frage ich mich, wie es denn sein kann, dass meine Schwester und ich, trotz türkischer Abstammung beruflich ein internationales Standing haben, akademisch höchstqualifiziert sind und mehr verdienen als die meisten "genetisch reinen" Deutschen. Hmmm, irgendwas stimmt nicht. By the way, die "dummen" Araber haben komplizierte mathematische Formeln entwickelt, als die "schlauen" Teutonen Wildschweine im Wald gejagt haben. Als psychisch Kranke im christlichen Mittelater auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden, gab es im Orient auf mentale Krankheiten spezialisierte Hospitäle, die die Heilung in Musik und Naturmedizin suchten. Statt eure Zeit mit den Irrthesen eines alten, ängstlichen und desorientierten Mannes zu vergeuden, solltet ihr mal in den Geschichtsbüchern blättern. Oder lest lieber Hesse oder Mann. Ein Weltbürger türkischer Abstammung!
Einer der besten Beiträge hier, ich befürchte nur das die meisten der hier schreibenden ihn nicht verstehen werden und wahrscheinlich Hesse und Mann nicht kennen (das lief noch nicht in RTL2)

Beitrag melden
Panasonic 30.08.2010, 16:00
3072. Mekka

Wer sich Richtung Osten verneigt, zeigt dem Westen seinen Arsch.

Darüber sollten wir mal nachdenken.

Beitrag melden
quadraginti 30.08.2010, 16:00
3073. Hab' 'ne Idee

Liebe Fortisten, ich Habe da eine gute Idee. Will ich kurz schildern:
(1) Wir suchen aus dem Buch >Mein Krampf< und aus anderen Hetzschriften (zB Stürmer) ein paar deckungsgleiche Zitate aus dem Buch von T.Sar.
(2) Die reißen wir aus dem Zusammenhang.
(3) Dann behaupten wir (unwiderleglich) Sar. sei Nattzi.
Der Nutzen: Wir brauchen uns mit dem Sar.-Buch nicht inhaltlich zu befassen, weil es ist ja ein Nattzie-Buch.
Konsequenz: Der Verkauf des Buches geht gegen Null.
Sarrazin wird rausgeschmissen und seine Pension wird in Rente (aber viel niedriger) umgewandelt.
Ist das nicht ein feiner Plan?
Liebe Foristen, handelt rasch!

Beitrag melden
weisserteufel 30.08.2010, 16:01
3074.

Zitat von trullala
Ich habe überhaupt keine Lust, mir so einen Blödsinn um die Ohren schleudern zu lassen, nur weil man es so langsam mal wagt, zu hinterfragen, ob die Migrationspolitik mit der derzeitigen Ausrichtig überhaupt Sinn macht. Und zwar ohne, dass ein Migrant, der sich nicht vom Staat aushalten lässt und ...
Vielen Dank für diesen Beitrag. Dem kann ich nur 100%ig zustimmen!

Beitrag melden
klaus1201 30.08.2010, 16:01
3075. Ach...

Zitat von OK123
sondern ein Nationalismusproblem: vornehmlich türkischstämmige Mitbürger weigern sich, sich als Deutsche zu sehen und irgendwann einmal kulturell in einem "deutschen" Gesellschaftssystem aufzugehen. Eigenschaften, die als "typisch deutsch" bewertet werden, werden verachtet. Die deutsche.....
...ja.
Und dem antwortet man auf deutscher Seite am besten mit dem gleichen unsäglichen Müll???
Ich schlotter mich vor lauter Angst vor dem agressiven Islam zu Tode, explodieren doch rechts und links von mit fortwährend islamistische Selbstmordattentäter.
Zum Glück gibt es ja aber die deutsche BILD-Dung, die mir täglich erklärt, welche Vorurteile doch gut für mich sind.

Beitrag melden
OlGa 30.08.2010, 16:02
3076. Inhalte

Zitat von aubrac
Wenn Sie sich INHALTLICH mit diesem Buch nicht auseinandersetzen wollen und zugegebener Maßen keine Zeile gelesen haben, erscheint es dann doch etwas dreist bis verlogen, dass Sie sich hier ein Urteil erlauben. Das nenne ich mal Stammtischgeschwafle.
Unsinniger geht's wohl nicht. Sarazzin hat seine "Standpunkte" schon vor Veröffentlichung klar gemacht. Wenn ich ihm jetzt noch mein Geld hinterherwerfe, dann wäre ich wirklich ziemlich dämlich. Ich setze mich nicht mit seinem Buch auseinander (das hat er gar nicht verdient), sondern mit dem, was er vorweg veröffentlicht hat. Das ist schon mehr als genug.

Beitrag melden
DeeDeeBee 30.08.2010, 16:02
3077. Nimmt die Deutschfeindlichkeit unter Muslimen zu?

Zitat von eurasia79
By the way, die "dummen" Araber haben komplizierte mathematische Formeln entwickelt, als die "schlauen" Teutonen Wildschweine im Wald gejagt haben.
Sie wissen über die Germanen so wenig, weil diese keine Schriften hinterlassen haben. Und bei den Arabern war alles so lange gut, bis eine Religion daher kam, die die Ehe in blutsverwandtschaftlichen Verhältnissen fördert. Ab da ging´s bergab. Bis heute.

Beitrag melden
Peter Werner 30.08.2010, 16:02
3078.

Zitat von Willi Wacker
Wenn ich es recht verstehe, meint TS, das bestimmte Migrantengruppen ein deutlich niedrigeres Bildungsniveau aufweisen als andere. Und genau in solchen Gruppen findet sich dann vermehrt Judenhass und Verachtung für Deutsche.
So, jetzt langts mir...
... ich kann schlecht über etwas diskutieren was ich nicht kenne bzw. nicht vollständig gelesen habe.
Sehe mich daher leider gezwungen mir das genannte Buch zu beschaffen.
Gratulation Herr Sarrazin, ihre fortgesetzt Medienpräsenz bringt mich tatsächlich dazu Geld für Ihr Buch auszugeben.

Beitrag melden
Alex_bonn 30.08.2010, 16:02
3079. Nochmals Broder

Zitat von R Panning
Broder findet Sarrazin toll, weil sie beide gern polemisieren, vorzugsweise gegen Muslime. Broder argumentiert selbst gern voreingenommen und auf dünnem Fakten-Eis.
Ich habe mich nicht inhaltlich mit Broder auseinandergesetzt. Mir kam es auf die voreingenommene Haltung der Journalisten an, ausgedrückt in der Suggestivfrage an Broder.

Nochmals:

"Gerade hat mich ein ARD-Team um ein Interview gebeten und die erste Frage war, die ich natürlich nicht beantwortet habe: Was sagen Sie zu Sarrazins Machwerk? Also das Wort "Buch" kommt da auch ....." http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1260561/

Beitrag melden
Seite 308 von 634
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!