Forum: Panorama
Panikmache: Die Gefahr geht von den Menschen aus
AP

Kein Tag ohne Alarm, keine Furcht zu groß, keine Vorsorge ausreichend, keine Beruhigung glaubhaft. Eine weithin sichere Gesellschaft freut sich an der Erregung durch Angst.

Seite 1 von 11
Frank_G 29.03.2019, 16:29
1. Cool! ENDLICH mal einer, der der Ent-Dramatisierung das Wort redet.

Die Überschrift allein fasst meine Meinung zusammen ;-). "Nuff said", wie meine amerikanischen Freunde in vergleichbaren Situationen sagen würden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krismopompas 29.03.2019, 16:33
2. Großartig

Wenn die Kolumnen von Herrn Fischer nicht so lang wären, würde ich sie mir auf den Rücken tätowieren lassen und jedem Wutbürger unter die Nase halten.
Meine Hochachtung Herr Fischer. Sie haben es wieder auf den Punkt gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpeterweise 29.03.2019, 16:46
4. Heute unwidersprochen im Ö.R. Radio: Wenn die Erde bald untergeht...

Ja Panik-Meldungen verkaufen sich gut. Erst heute gab es anlässlich der Schülerdemonstrationen im öffentlich rechtlichen Radio ein Interview mit einer Teilnehmerin. Die sagte: "Was macht es für einen Sinn zur Schule zu gehen, wenn die Erde in wenigen Jahren untergegangen sein wird". Diese Aussage führte aber weder zu einer kritischen Nachfrage, noch zu einem einordnenden Kommentar. Panik und Angstmache kommen auch außerhalb der Bild-Zeitung nicht zu kurz. Nur sind die Themen für die Panikmache andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 29.03.2019, 16:47
5. Es wurde auch mal Zeit ...

....das seitens der Medien auch mal gegen das große Thema Angts(macherei ) und der unentwegte negativen Darstellung unseres derzeitigen Lebens vorgegangen wird une jemand einen Artikel dazu verfasst .

Man kann es einfach immer nur betonen, das alles nur negativ dargestellt wird , positives wird klein gehalten und Angs,t Schrecken , Horror und Weltuntergangsstimmungen verkaufen sich offenbart viel besser.

Aber auch der Bürger sucht vornehmlich lieber Sensationsmeldungen natürlich nur mit negativen Handlungen und am besten noch einen Grund gibt , das man noch selber am lautesten jammern kann .


Für die Deutschen gilt, das wir die Weltmeister im depressiven Verhalten und Jammern sind, sowie ständig nur unzufrieden durch das Leben gehen ......... das natürlich auf hohem Niveau, versteht sich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kayakclc 29.03.2019, 16:49
6. Angst ist Teil unseres Naturells

Ein Mittarbeiter einer großen Versicherungsfirma brachte es auf den Punkt: Wir machen gute Geschäfte mit der Angst der Menschen, die sich gegen alles und jedes absichern wollen. Die Medien profitieren auch davon. Und dann die täglichen Weltuntergangsszenarien. Schon vor 2000 Jahren wimmelte es von Leuten, die den Weltuntergang prophezeiten, in der Bibel haben wir die Sodom und Gomorra Geschichte, im Mittelalter Nostradamus, dann Dante....Ende des letzten Jahrhausend der 2k Bug (erinnert sich jemand heute überhaupt daran) und heute ist es ...... was auch immer Leute persönlich bedrohlich erscheint, und in 100 Jahre vergessen sein wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
botschinski 29.03.2019, 16:51
7. Antworten für Herr Fischer

1. Bin wohl in beiden Situationen potenziell des Lebens bedroht, also kein Unterschied. 2. Null 3. Noch nie 4. Nein --- danke für Ihre schmunzeltaugliche Unterhaltung, hat mir den Tag versüsst. Und nebenbei, nett das Sie den oft vergessenen Film "Perfect World" erwähnen, ist immer noch eines meiner lieblings Drehbücher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4_me 29.03.2019, 16:51
8. Das erste Mal

dass ich eine Fischer-Kolumne wirklich öde fand - und ich bin Fan und habe treu zu Ende gelesen, obwohl ich zwischendrin kurz eingenickt bin. Mal sehen, ob ich die Botschaft kurz zusammenfassen kann: Medien wollen ihr Produkt verkaufen - ihr Produkt erfordert auditive und/oder optische Aufmerksamkeit - Aufmerksamkeit erweckt man am besten mit grellen Farben und lauten Rufen (lässt sich übrigens sehr schön in der beginnenden Paarungszeit unserer gefiederten Freunde beobachten) - laut und grell ungleich seriös und durchdacht - es steht viel Unsinn in der Zeitung und im Internet - qed. Was kommt in der nächsten Kolumne? Horoskope haben gar keine Grundlage in den Erkenntnisse der modernen Astrophysik?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 29.03.2019, 16:58
9.

Vielleicht sollte da mal jemand drüber schreiben, der nicht so 200%ig abgesichtert ist, wie der Autor ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11