Forum: Panorama
Panzer-Bergung bei Kiel: "Ich halte den Bundeswehr-Einsatz für klar rechtswidrig"
AP/dpa

Die Bundeswehr hat einen Weltkriegspanzer aus dem Keller eines Kieler Sammlers geborgen. Der Fall beschäftigte sogar das Verteidigungsministerium. Jetzt gibt es Ärger.

Seite 20 von 45
HighFrequency 03.07.2015, 22:55
190.

Zitat von west120
Reichlich übertrieben das Ganze aber so ist es wenn man in die Fänge der Obrigkeit kommt...
Das ist ja das Erschreckende.
Und das sollte man nicht mit solch einer luschigen Haltung abtun...

Beitrag melden
steffen.ganzmann 03.07.2015, 22:55
191. Richtig!

Zitat von a.schmidt_berlin
[...] Die BW darf im Inneren nur bei Ereignissen eingesetzt werde, die ausdrücklich im GG genannt sind. Und da steht nur etwas von Katastrophen [...]
Und um mal mit dem typisch deutschen Phänomen, die U.S.-Nationalgarde würde innerhalb der Staaten eingesetzt: Nuts!

Die Nationalgarde, die "Minutemen", sind das 3. Bein der U.S. Army (neben Active Duty und Reserve), werden vom Pentagon aus geführt und dürfen wie alle anderen Army-GIs garnicht innerhalb der Staaten agieren!

Was die deutschen Journalisten meinen, ist die "State Guard", diese untersteht in der Tat dem jeweilige Gouverneur und wird e.g. bei Naturkatastrophen eingesetzt ... ...

Beitrag melden
emeticart 03.07.2015, 22:55
192. Das ist doch ...

... die selbe Staatsanwaltschaft, die rechtswidrig Tiere beschlagnahmen lässt und diese dann verkauft, bzw. verenden lässt- oder!? SPON, bitte mal recherchieren! MfG

Beitrag melden
HighFrequency 03.07.2015, 22:56
193.

Zitat von Oberleerer
Eine Katastrophe wird es hoffentlich für den StaA. Die leben echt in einer eigenen Welt.
Dann wird es Zeit, sie zu erden...

Beitrag melden
bolzenbrecher 04.07.2015, 23:06
194. Wieder nur Lügen!

Natürlich gibt es jede Menge private Firmen, die den Panzer mit dem kleinen Finger locker hätten bergen. Mittlerweile transportieren private Firmen Windenergieanlagen, die mehrere hundert Tonnen wiegen auf Spezial-LKW. Die kräftigen Zugmaschinen können 10 Panzer aus der Tiefgarage. Die Tatsache, dass eine im Hinterzimmer abgesprochene Industrie- und Handelskammer-Erklärung vorliegt, besagt nur, dass unser Staat eine Bananenrepublik bleibt!

Beitrag melden
_beholder 04.07.2015, 23:07
195. Paranoider Staat

Meine Güte,

da stellt sich ein Sammler nen Panther und eine Acht Acht in den Keller, weil er diese historisch wertvollen Exponate liebt und vielleicht für die Nachwelt erhalten wollte, und unser paranoider Staat wittert die Auferstehung der Wehrmacht...

Typisch deutsch, typisch kleinkariert, typisch dämlich.

In anderen Ländern fahren Privatleute mit ihren Oldiepanzern durch Wälder und treffen sich zum gemeinsamen Durchpflügen des Geländes, abends wird gegrillt und gecampt und keiner dreht so ab wie wir.

Mit uns stimmt wirklich etwas nicht.

Beitrag melden
ein-berliner 04.07.2015, 23:09
196. Nun ja

Zitat von Topf Gun
Wohl noch nie einen Tiger-Panzer als auch keinen Panther gesehen ? Stimmt ? Hab ich mir gleich gedacht......
Ein stelzenläufer sieht derartiges natürlich aus einer völlig anderen Perspektive. Für diese Gattung der Allwissenden haben Panther und Tiger vier Beine und sind im Zoo zu finden.

Gut so, denn die alten Kampfpanzer sind in der freien Natur sehr selten zu sehen, daher ist eine Identifizierung für Anfänger schon schwer.

Beitrag melden
steffen.ganzmann 04.07.2015, 23:16
197. Nicht ganz!

Zitat von Topf Gun
Wie ein Forist bereits lange vor Ihnen geschrieben hat, handelt es sich wohl um einen englischen Nachbau, der regulär als Schrott verkauft worden ist und demzufolge nicht im Kriegseinsatz war. Aber wenn man natürlich die Beiträge der anderen Foristen nicht liest........
Denn dieser Panzer V ist kein richtiger Nachbau, die British Army bauten nach dem Krieg ein paar aus Ersatzteilen zusammen ...

Beitrag melden
Chris23491 04.07.2015, 23:17
198. Seltsam

Wenn der Panther angeblich noch fahrbereit war, wo waren seine Ketten? Und klar, die 88 ist hochgefährlich, besonders weil ein Mann in der Lage ist, dieses Geschütz bedienen zu können. Völlig übertriebener Einsatz. Mich würde vor allem auch interessieren, was mit dem Panther und der 88 passieren wird? Kommen die in den Besitz der Bundeswehr oder werden sie in ein Museum gesteckt? Oder verschrottet?!

Beitrag melden
Werner hart 04.07.2015, 23:19
199. ... sonst keine Probleme?

Haben wir in der BRD sonst keine anderen Probleme? Dieses Kriegszeug hätte friedlich bei seinem Besitzer bis zu dessen Ableben gestanden. Aber da war wieder ein übereifriger Sesselfurzer der offensichtlich allergrößte Gefahr witterte und sich bevor er ins Bett geht die Krawatte umbindet weil er sich seiner Meinung nach durch seine Entscheidung große Verdienste erworben hat. Sinnlos Geld verplempern! Aber das ist in der BRD schon Alltag.

Beitrag melden
Seite 20 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!