Forum: Panorama
Plus Size Fashion Weekend in London: Hasselhoff-Tochter Hayley läuft in XXL
Getty Images

Sie will Übergrößenmodels mehr Aufmerksamkeit verschaffen: Hayley Hasselhoff, Tochter von David Hasselhoff, präsentierte auf dem Londoner Plus Size Fashion Weekend schicke Mode in XXL.

Seite 7 von 10
vandenplas 16.02.2014, 11:53
60. Trotzdem dick

da ändert auch die neue Verpackung nichts. Artikel wie dieser reduzieren den Menschen auf sein Aussehen. Man muss einem Übergewichtigen nichts vorheucheln - jeder weiss es selbst wie es um ihn steht. Das hat nichts mit seinen Qualitäten als Mensch zu tun. Aber um das zu bemerken, ist die Welt wohl zu schnelllebig, zu oberflächlich und leider auch zu unfair. Da die Welt nun mal unfair ist, funktioniert am Ende nur abspecken, und sei es der Gesundheit und der Lebensqualität wegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eva K. 16.02.2014, 11:56
61. Übergröße?

Allein das Wort Übergröße ist schon eine Unverschämtheit, weil da ein so darfst Du nicht sein mitschwingt. Gibt es Gegenwort Untergröße, d.h. einen Ausgrenzungsbegriff für alle Größen unterhalb von Normalgröße resp. so hast Du gefälligst zu sein? Kleine Größen, mittlere Größen, große Größen, okay! Aber schiebt euch eure Übergrößen gefälligst sonstwohin.

Was auf den Bildern zu sehen ist, sind auch keine Frauen mit Übergrößen, sondern üppige Prachtsfrauen aus Fleisch und Blut mit weiblichen Rundungen statt der immer gleichen heroinchicen Hungerhaken, die aussehen wie wochenlang bei Wasser und Brot an die Heizung gekettet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 16.02.2014, 11:56
62. Unterschicht

Zitat von sajuz
Die Frau, die ich anspreche, ist nicht die schönste Frau im Raum, sondern die, die mir ein so gutes Gefühl macht, dass es ganz leicht wird, sie anzusprechen. Was hat das bitte mit Gewicht zu tun? Und wenn man zurück schaut, man hat ja meistens dünne und dicke Partner gehabt, welche Rolle hat das Gewicht in der Beziehung gespielt? Im Bett? Na also.
Ich kann einen verfetteten Wonnepropen nicht gebrauchen! Wenn der/die schon vollkommen ausser Puste ist, wenn es auch nur gilt eine Treppe ins Hochpaterre zu steigen. Wenn ein Wochenendausflug darin besteht, vom Parkplatz ins Caffee zugehen um sich da voll zu stopfen (aber bitte mit Sahne).

Ich kann mich noch an die Besichtigung der Burg von San Marino (Kleinstaat in Italien) erinnern, wo man auf einer "Hühnerleiter" durch ein Loch in der Decke steigen musste. Da hatten schon verfettete 16-Jährige Jungs Probleme, ich nicht !

Die Verfettung wird langsam aber sicher das Kennzeichen der sozialen Unterschicht. Die sollten lieber abspecken bzw. sich die Pfunde gar nicht erst anfuttern, statt das dann mit sehr viel Energie schön reden zu wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meta39 16.02.2014, 11:58
63.

Ich selber bin zwar aufgrund meiner Gene sehr schlank, aber Übergrößen beginnen für mich (meine persönliche Meinung!) bei der Konfektionsgröße 46 oder 48.
40 bis 42 ist für mich eine Größe, die normal gebaute Frauen tragen.
Kein Wunder, dass die ganzen Mädels abdrehen, wenn sie so etwas lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomona7o 16.02.2014, 12:25
64. zum mageren teufel

Zitat von KnoKo
Ich habe keine Ahnung, wie manche Foristen auf die Idee kommen, dass auf den Bildern normal proportionierte Frauen zu sehen sind. Diese Damen sind teils stark übergewichtig. Um das nicht zu registrieren, muss man schon eine ziemliche Sehschwäche haben.
stimmt, keine von ihnen passt in eine 4O, 42. muss sie ja auch nicht.
also, was soll der schwindel. natuerlich ist es besser in eine 4O-42 reinzupassen und uebergewicht ist oft ein problem.ABER, wenn so
ein versnobter greis wie lagerfeld es sich erlaubt, frauen mit rundungen zu beleidigen, soll er zu einem mageren teufel fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thelix 16.02.2014, 12:28
65.

Zitat von capote
Wenn ein Wochenendausflug darin besteht, vom Parkplatz ins Caffee zugehen um sich da voll zu stopfen (aber bitte mit Sahne).
SIE sind EINER von denen, die ich meine! *ggg* Das nennt man wohl "altersbedingte Vorurteile"... ;o) Aber ich mache Ihnen deswegen keinen Vorwurf, schließlich können Sie nichts für Ihre Sozialisation und glauben vermutlich selber an das, was Sie von sich geben, zB daß angebliches (!) Übergewicht ausschließlich durch übermäßige Ernährung und zu wenig Bewegung entsteht...

Hier eine kleine Info, die Sie hoffentlich dazu bringt, Ihr verkrustetes Weltbild zu hinterfragen: Ungefähr 10% der Menschen in Europa leiden an einer stark ausgeprägten Schilddrüsenunterfunktion, genannt Hashimoto-Thyreoiditis... und Frauen erkranken übrigens DEUTLICH öfter als Männer...

Ich schreib's für Sie nochmal in Großbuchstaben und mit Ausrufezeichen: ZEHN PROZENT...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 16.02.2014, 12:33
66. Lagerfeld

Zitat von salomona7o
stimmt, keine von ihnen passt in eine 4O, 42. muss sie ja auch nicht. also, was soll der schwindel. natuerlich ist es besser in eine 4O-42 reinzupassen und uebergewicht ist oft ein problem.ABER, wenn so ein versnobter greis wie lagerfeld es sich erlaubt, frauen mit rundungen zu beleidigen, soll er zu einem mageren teufel fahren.
Lagerfeld selber hat es ja vorgemacht, wie MANN von seinen Pfunden runterkommt. Ein attraktiver junger Mann tauchte in seinem Leben auf und dann gab es kein Halten mehr: Abspecken war angesagt.

Das zeigt aber auch, was für eine ungeheure Selbstdisziplin der Mann hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomona7o 16.02.2014, 12:41
67. afrika????

Zitat von insert Randomname here
....sind einfach meines Erachtens Fett...36 bis 38 ist ok. Aber 42 bis 44? Hallo wir sind doch nicht in Afrika!
nein, wir sind nicht in afrika. sie leben wohl abseits aller realitaeten.
auf einem kontinent, auf dem millionen menschen an hunger leiden
und oft sterben, ist nahrung da hoehste gut.
aber das geht an ihnen wohl vorbei.
ich denke, dass in ihrer welt 34 der richtige look ist.na, dann hungern sie sich mal ganz gluecklich und zufrieden durchs leben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 16.02.2014, 12:47
68. Fress-Sucht

Ich habe im Laufe der Jahre aus Beobachtungen eine Theorie der Verfettung entwickelt.

Wenn ich zu viel gegessen habe, weil es so gut geschmeckt hat, fühle ich mich unpässlich, das geht aber offenbar nicht allen Menschen so.

Bei vielen läuft das Blut offenbar im Bauchraum zusammen, wenn Sie sich vollgefressen haben, was eine Blutleere im Kopf bewirkt mit einer als angenehm empfundenen Schläfrigkeit bis Benommenheit. Diese Menschen stopfen sich vor allem gerne mit Kohlehydraten voll, die im Magen hydrolysiert werden müssen, was eine längere Verweildauer nach sich zieht, von Feinschmeckertum keine Rede. Die nächste Stufe ist dann, mitten in der Nacht an den Kühlschrank zu gehen und sich mit den kalten Sachen wahllos voll zu stopfen, die Kälte verstärkt noch den Effekt auf den Kreislauf.

Diese Menschen sind regelrecht Fresssüchtig und würden am Liebsten Ihr ganzes Leben in diesem Dämmerzustand verbringen. So jemanden aufzufordern, sich beim Essen zurück zu halten ist genau so sinnlos, wie einem Alkoholiker zu sagen, er soll nicht so viel trinken. Ein Alkoholiker kann zwar ganz mit dem Alkohol trinken aufhören, aber ein Fresssüchtiger muss weiter essen, das macht die Entwöhnung so extrem schwierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 16.02.2014, 12:49
69. Das ist versuchte Meinungsmache pro fette Frauen

Zitat von litholas
Was eine Übergrösse ist, sollte nicht über das Schönheitsempfinden anderer Leute (in diesem Fall: Ihnen) bestimmt werden, denn das ist subjektiv und manipulierbar. Und wird von den Medien im "westlichen Kulturkreis" massiv beeinflusst, hin zu einem vollkommen unnatürlichen, verzerrten Menschenbild.
Achso, das allgemeine Mainstreaming soll so weit gehen, daß wir jetzt auch noch vorgeschrieben kriegen, was schön und was häßlich ist? Hey, akzeptieren Sie doch einfach mal, daß
1. die meisten Menschen eine normale (d.h. schlanke) Figur bevorzugen,
2. die Leute sich heutzutage leider oft überfressen,
3. die Übergrößen erst in den letzten Jahren aufkamen** und
4. fett* zu sein ungesund ist.

* fett zu sein ist daher nicht normal sondern eine bedenkliche Entwicklung der letzten paar Jahrzehnte
** von geringfügig übergewichtig sind die gezeigten Damen weit entfernt.

Zitat von litholas
Haben Sie irgendeinen objektiven, vernünftigen Grund diese Frauen als "fett" zu bezeichnen?
Vielleicht den, daß sie objektiv fett bis extrem fett sind? Die Damen auf den Fotos zum Artikel sind jedenfalls extrem fett. Das Schlimme daran ist, daß sie offenbar alle recht jung sind und die Fettleibigkeit mit dem Alter erfahrungsgemäß noch weiter zunimmt.

Sagt Ihnen der Begriff BMI etwas? Wenn nicht, fragen Sie mal einen Arzt Ihres Vertrauens, was er über Fettleibigkeit zu berichten weiß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10