Forum: Panorama
Polizei-Not in NRW: Der Freund braucht Hilfe
Polizei NRW

Mit ein wenig peinlich wirkenden Rapvideos wirbt die nordrhein-westfälische Polizei um Nachwuchs. Der ist auch dringend nötig. Ein internes Papier des Düsseldorfer Innenministeriums zeigt, in welch desolater Verfassung viele Ordnungshüter inzwischen sind.

Seite 1 von 7
tdmdft 30.09.2013, 18:15
1. Keine Überraschung

Wenn man bedenkt, wie die Politik und auch die Medien mit der Polizei als Teil der Berufsbeamtenschaft umgehen. Das permanete Beamten-Bashing spricht sich eben bei jungen Leuten rum. Zudem wird der Beamtensektor in NRW als öffentlicher Dienst zweiter Klasse angesehen, denn man ständige Kürzungen auferlegen kann: Weihnachtsgeld, keine Lohnerhöhung im Gegensatz zu Angestellten und dann immer noch die "Praxis-Gebühr" für Beamte, die Kostendämpfungsbeitrag heißt und jeder NRW-Beamte erst einmal 200-600€ für seine Gesundheitskosten selbst aufkommen muss. Dagegen wirken die 10€ Praxisgebühr für die gesetzlichen Versicherten wie ein Taschengeld. Ein Weg in die gesetzliche Krankenkasse wird den Beamten, selbst wenn sie wollten, verwehrt. Und dann wundert man sich, warum es in NRW Nachwuchsmangel in der Polizei gibt? Das wird sich auch noch auf andere Bereiche des öffentlichen Dienstes ausweiten, wenn die Landesregierung ihre Politik der "Guten Arbeit" so weiter betreibt. Gute Leute gewinnt man so einer Politik nicht. Da kann ich die Jugend verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludd110 30.09.2013, 18:19
2. ein wenig peinlich ist gut..

..ich bin selber Polizist und ich schäme mich. Aber den Herren vom MIK hats wohl gut gefallen...kein Wunder, dass der Nachwuchs qualitativ immer schlechter wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PARANRW 30.09.2013, 18:19
3. Das Innenministerium...

...merkt erst jetzt den desolaten Zustand der Polizei? Soll ich mich totlachen?!? Wenn die Damen und Herren mit ihren feinen Ärschen öfter mal an der Basis gewesen wären, wäre ihnen das Desaster schon vor 10 Jahren aufgefallen. Diese Menschen kassieren Staatsknete und machen ihren Job nicht. In der freien Wirtschaft wären solche Subjekte längst bei Hartz4!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
effesste 30.09.2013, 18:25
4. Tja ...

... so ist das eben, wenn man nicht bereit ist, sein Personal angemessen zu bezahlen, es statt dessen als Leibeigene und Verfügungsmasse betrachtet. Dann darf man sich über ausbleibenden - qualifizierten - Nachwuchs nicht wundern. Das Problem wird es in der Justiz ebenso geben. Aber was schert das diese tolle Landesregierung und die sie tragende Koalition; mit Gesetzen hat man es ja selber nicht so, jedenfalls nicht mit der Verfassung, wie man an verfassungswidrigen Haushalten und den wieder mal gleich mehrfachen Nullrunden in der Beamtenbesoldung sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heugabel 30.09.2013, 18:26
5. Nichts für ungut

Zitat von sysop
Mit ein wenig peinlich wirkenden Rapvideos wirbt die nordrhein-westfälische Polizei um Nachwuchs. Der ist auch dringend nötig. Ein internes Papier des Düsseldorfer Innenministeriums zeigt, in welch desolater Verfassung viele Ordnungshüter inzwischen sind.
wer will es sich schon mit der Polizei verderben. Aber ich finde es beunruhigend, wie oft die Polizei durch Brutalität gegenüber Wehrlosen (nicht etwa gegenüber Schlägern oder Zuhältertypen) auffällt. Wie war das in NRW noch mit dem Mofafahrer? Hatten da tatsächlich drei Wagen Jagd auf den armen Kerl gemacht? Mofafahrer (= 15 Jährige, die mit friserten Mofas Schlangenlinien fahren). Am Ende haben sie ihn gewaltsam abgebremst so dass er ins Krankenhaus kam, schwerverletzt natürlich. NRW ist SPD-regiert. Trotzdem, mit welcher Professionalität die beteiligten "Kollegen" über ihr gefährliches Handeln kommuniziert haben. Nachwuchsprobleme? Das ist auch gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 30.09.2013, 18:28
6. optional

Da haben sich wohl Hobby-Werber innerhalb der Behörde versucht. Davor kann man immer nur warnen: Es ist nicht das erste Mal, dass eine fixe Idee irgendeiner Führungskraft im Desaster endet. Mit dem Video war das aber vorhersehbar. Die Untergebenen finden das naturgemäß gut, die Wahrheit will ja keiner sagen.

Also, liebe Hobby-Werber: Zuerst braucht man Leute vom Fach, zB eine Agentur. Die Bundeswehr hat es auch so gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_micka_ 30.09.2013, 18:31
7. Alles nichts neues

Um einer Zensur meines Beitrages zu entgehen, nur so viel: Alles hausgemachte Zustände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SGE1899 30.09.2013, 18:33
8. Rap-Videos...

sind die schlechteste Art, junge Leute anzuwerben. Die meisten schütteln da nur den Kopf. Sowas ist einfach peinlich und schreckt die Leute nur ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lorenzcarla 30.09.2013, 18:35
9. Vo ein paar Jahren konnten auch Bürger mit abgeschlossener Berufsausbildung und Bewährung im Beruf Polizist/in werden...

heute ist das Abitur - in NRW und ein paar weiteren Bundesländern - vorgeschrieben. Zudem sollte man wirklich mal darüber nachdenlken, dass sehr viele Innendienst-Jobs nicht unbedingt von psychisch und physisch hochgradig geschulten Beamten mit Bachelor-Studienabschluss gemacht werden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7